Post Reply  Post Thread 
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »

Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Author Message
Askatasuna
walang katapusang buhay(Tagalog)
**


Posts: 1,191
Words count: 66,586
Group: Premium
Joined: Feb2009
Status: Offline
Reputation: 48
Experience: 513902
Glory Points: 220
Medals: 9

Askatasuna
Post: #1
Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Was haltet ihr von den rechtsextremen Netzwerken in der Bundeswehr und Polizei?


Ich hab mein Namen geändert, vorher Waldimir Lenin, aufgrund der Ereignisse in Athen.
31.05.2020 21:47
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Posting Freak
*


Posts: 1,672
Words count: 65,199
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Online
Reputation: 24
Experience: 348
Glory Points: 145
Medals: 8

VorUnsrerZeit
Post: #2
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Was auch immer Rechts bedeutet...was soll denn so schlimm daran sein??


Zitierregeln: Die von Adder
31.05.2020 23:46
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,220
Words count: 405,306
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 221
Experience: 185002
Glory Points: 3842
Medals: 104

Hammerfest
Chicago
Galbadia
Post: #3
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Bitzoseq Wrote:
Was auch immer Rechts bedeutet...

Er schrieb rechtsextrem, und das ist ja klar definiert: „Rechtsextremismus ist eine Sammelbezeichnung für faschistische, neonazistische oder chauvinistisch-nationalistische politische Ideologien und Aktivitäten. Sie orientieren sich an einer ethnischen Zugehörigkeit, bestreiten und bekämpfen den Anspruch aller Menschen auf soziale und rechtliche Gleichheit und vertreten ein antipluralistisches, antidemokratisches und autoritäres Gesellschaftsverständnis. Politisch wollen sie den Nationalstaat zu einer autoritär geführten Volksgemeinschaft umgestalten.“ [Quelle]


Die Ausgangsfrage gibt allerdings wenig Ansatzpunkte für eine Antwort. Du erwartest ja sicherlich nicht, dass hier irgendjemand schreibt, dass er Rechtsextremismus innerhalb staatlicher Institutionen gut findet. Geht es dir also eher um die Ursache oder den Umgang mit dem Thema?


冥王星違法です
01.06.2020 12:42
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Askatasuna
walang katapusang buhay(Tagalog)
**


Posts: 1,191
Words count: 66,586
Group: Premium
Joined: Feb2009
Status: Offline
Reputation: 48
Experience: 513902
Glory Points: 220
Medals: 9

Askatasuna
Post: #4
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Ja ich war etwas zu Wortkarg. Mich würde eher interessieren woran das liegen könnte oder auch wie sich diese Institutionen dagegen Schützen könnten. Die bisherigen Schutzmechanismen scheinen ja nicht so gut zu funktionieren.


Ich hab mein Namen geändert, vorher Waldimir Lenin, aufgrund der Ereignisse in Athen.
01.06.2020 13:57
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Posting Freak
*


Posts: 1,672
Words count: 65,199
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Online
Reputation: 24
Experience: 348
Glory Points: 145
Medals: 8

VorUnsrerZeit
Post: #5
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Sich an einer ethnischen Zugehörigkeit zu orientieren kann wahrscheinlich nicht schaden, wenn man auf Ausländer schießen soll...mit ist schon klar, dass die Bundeswehr mehr macht als das...

Die Hierarchie zieht halt Leute an, die auf Autorität stehen. Nicht nur deshalb sollte man das Militär so klein wie möglich machen, bestes Mittel dazu: Bevölkerung bewaffnen, das spart auch Personal bei der Polizei.


Zitierregeln: Die von Adder

This post was last modified: 01.06.2020 16:05 by Bitzoseq.

01.06.2020 16:03
Find all posts by this user Quote this message in a reply
der_typ3
Wikinger
*


Posts: 893
Words count: 33,970
Group: Basic
Joined: Aug2010
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 220880
Glory Points: 510
Medals: 14

Helvetia
Helvetica
Post: #6
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Abgesehen davon dass man zu so einem Thema nichts sagen kann ohne dass man damit rechnen muss dass einem irgendwer das Wort im Mund herum dreht und man plötzlich der glühende Fan von einer historischen Figur ist deren Namen man nicht mehr erwähnen muss.

Was soll man davon halten? MUSS man was davon halten? Kann man wirklich klar sagen dass sie extremistisch* und nicht radikal sind? Kopfkratz
*Wenn ich dem Wikipediaartikel und Anhaltspunkten zur Definition folge, dann kommt mir zumindest der Begriff widersprüchlich vor. Das kann daran liegen, dass die Personen selbst mit den falschen Verhalten/Taten ihre Ideale und Werte in Frage stellen oder die Definition ist einfach falsch. Noplan

Warum entwickeln sich in der Exekutive (Polizei) solche Strukturen bzw. warum sind sie vorhanden?
Vielleicht weil linksextremistische (physische) Straftaten häufiger vorkommen als die von rechtsextremistischen und sich objektiv betrachtet auch öfter gegen Polizisten deren Gesundheit und Leben richten oder weil bestimmte Straftaten von Personen nicht-deutscher Herkunft bzw. deren Nachkommen prozentual einen größeren Anteil haben und zum Teil brutaler sind ?! Vielleicht weil die Herren von der Ordnungsmacht an der Front stehen und die Unzufriedenheit und Wut abbekommen?! Noplan
Gesellschaft nimmt „Gefährdung durch Linksextremismus oft nicht wahr“
Nichtdeutsche bei Straftaten überdurchschnittlich vertreten


-----------------------------
Man könnte auch fragen was die Leute von Linksextremismus in Legislative und Judikative halten.
Barbara Borchardt (64, Die Linke) Hier marschiert eine Verfassungsrichterin mit der Antifa

Was Leute davon halten wenn Politiker*innen und Richter*innen (wir wollen ja was das Geschlecht angeht niemanden ausgrenzen WinkDaumenhoch) im Linksextremistischen Milieu unterwegs sind oder diesem angehören und sich teilweise auch öffentlich im Bundestag solidarisieren?! Was hält man davon? Noplan
Mitglied der Vereinigung "Antikapitalistische Linke""Fall für den Verfassungsschutz": Kritik an linker Richterin Borchardt reißt nicht ab

Ordnungsruf im Bundestag Linken-Politikerin Renner provoziert mit Antifa-Button


_________________________________________________
~~~ Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: er dient der herrschenden Partei. MAX FRISCH ~~~
_________________________________________________

This post was last modified: 01.06.2020 16:40 by der_typ3.

01.06.2020 16:20
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 13,753
Words count: 980,055
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 75
Experience: 690
Glory Points: 330
Medals: 12

Greatland
Post: #7
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Es bringt sicher nichts, hier ne rechts links diskusion zu führen.
Denn da hat man nur 10 Leute mit 10 ansichten.

Auch extrem oder radikal is da sicher fließend.

Was kann man sicher sagen.

Einmal dürften Staatliche Organisationen wie Polizei
oder Militär sicher stärker im Fokus sein wie etwa
Lieschen Müller oder Franz Mustermann.
Dort sehen sowohl Verfassungsschutz wie auch Presse mehr
hin als irgendwo.
Auch hast du bei Polizei und Militär sicher andere Strukturen.
Eine Korpsgeist eine Gruppendynamik entwickelt sich sicher
dort leichter wie etwa in einer Fabrik oder einem Wohnblock
und deren Anonymität.
Bei Militär hast sicher auch viel Tradition oder auch Männlichkeitsideale, was da nützlich sein kann.


War bei der Europawahl
01.06.2020 17:26
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
Auferstanden aus Ruinen
**


Posts: 1,129
Words count: 101,902
Group: Premium
Joined: Apr2018
Status: Offline
Reputation: 54
Experience: 99886393
Glory Points: 685
Medals: 33

Post: #8
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Bitzoseq Wrote:
bestes Mittel dazu: Bevölkerung bewaffnen, das spart auch Personal bei der Polizei.


Da fuck?!
Bitte was?!

Bei allen Göttern - Face Palm des Todes- .....

Also wenn alle eine Waffe haben, dann haben wir USA 2.0 Verhältnisse. Das braucht man nun wirklich nicht.

Und wo ist da die Logik: jeder Bewaffnete Bürger hält sich ab dem Zeitpunkt der Bewaffnung schlagartig an die Gesetze und wird diese ganz Gesetzestreu umsetzen und alle Leben friedlich miteinander????
Weil, wenn man dann deiner Logik folgt, alles bewaffnete Hilfssheriffs sind und die anderen, zur Not mit Waffengewalt den Mitbürger dazu bringt zur Gesetzestreue zurück zu kehren braucht man weniger Polizei?
Also wird das Gewaltmonopol aufgehoben...
Ja genau... DAS klingt logisch... NICHT Noplan


...Ich hab Flausen im Kopf und Hummeln im Arsch
Ich hab immer was vor, bin immer verplant
Doch wird's mal still um mich dann komm'n die Geister hoch
Und ich hinterfrag mich jedesmal....
01.06.2020 20:35
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Posting Freak
*


Posts: 1,672
Words count: 65,199
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Online
Reputation: 24
Experience: 348
Glory Points: 145
Medals: 8

VorUnsrerZeit
Post: #9
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

@Aslan: Die werden dann nicht alle Gesetzestreu. Leute die Verbrechen mit Waffen begehen halten sich nicht an Waffenverbote, bestraft werden also nur die, die ohnehin keine Verbrechen damit begehen.
Man brauch dann weniger Polizei und Militär, da sich die Bürger dann selbst verteidigen können.

Das Bewaffnen wird auf Dauer ohnehin notwendig:
Die Polizei hier in Deutschland kommt den Straftaten nichtmehr hinterher, darum wird, wie in Berlin, das Verbrechen nur noch verwaltet https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de...lemma.html
Dafür (also wenn nicht nur Drogendealer ungestraft tätig sein sollten, sondern richtige Verbrecher, die dich ausrauben etc.) gibt es mMn zwei Lösungen, wenn man denn nicht auf dem Land lebt, wo es NOCH nicht so schlimm ist:
1. Die Polizei massiv ausbauen, alle Orte überwachen und bis zum Äußersten in die Privatsphäre der Bürger eingreifen. Das heißt kleine Dämonen mit Beelzebub dem obersten Dämonen auszutreiben. Jedoch: durch das Gewaltmonopol des Staates und der Hierarchie der Polizei, kommt es zu Unterwanderung der Polizei durch Kriminelle. Das ist also abzulehnen.
2. Die Bewaffnung der Bürger zur Selbstverteidigung.


Zitierregeln: Die von Adder

This post was last modified: 01.06.2020 22:21 by Bitzoseq.

01.06.2020 22:17
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 13,753
Words count: 980,055
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 75
Experience: 690
Glory Points: 330
Medals: 12

Greatland
Post: #10
RE: Rechte Netzwerke in der Bundeswehr

Klingt immer noch nicht überzeugend.Hmm

Oder bist so waffengeil, daß zustände wie vor 100
Jahren haben willst. So alla Freikorps Bitzo


War bei der Europawahl

This post was last modified: 01.06.2020 23:39 by Globaltom.

01.06.2020 22:41
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Verteidigungsministerium plant weibliche Dienstgrade bei der Bundeswehr der_typ3 6 157 12.09.2020 18:38
Last Post: der_typ3
  Reserveeinheiten der Bundeswehr im Innern Unkas 2 519 22.10.2013 16:56
Last Post: LordKnuffelchen
Exclamation Westerwelle will Bundeswehr neu einkleiden! Unkas 1 485 16.03.2010 16:02
Last Post: Globaltom
  Der rechte Hoden der Hölle: Geschichte eines haitianischen Holocausts Bulent Epikur 52 4,835 27.01.2010 17:52
Last Post: CrazyRacoon
  Bundeswehr im Innern Malone 114 12,206 24.06.2009 20:56
Last Post: Titian

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: