Post Reply  Post Thread 

Schule schwänzen für die Umwelt

Author Message
Bitzoseq
Member
*


Posts: 889
Words count: 34,508
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 211
Glory Points: 115
Medals: 5

Post: #1
Schule schwänzen für die Umwelt

Wenn ein Kind geschlagen und seelisch misshandelt wird, Es, in Folge nicht mehr zur Schule will, wird Es unter androhung der Zerstörung der Existenz der Eltern, wie ein Schwerstkrimmineller von der Polizei, in die Schule gefahren. Aber regelmäßig schwänzen für das Klima geht klar.

Wenn man besorgt um das Klima ist, warum nimmt man das Thema, insbesondere die Fakten, nicht im Naturwissenschaft-Unterricht durch? Oder wird das Klima durch das Schwänzen besänftigt?
Also, was soll das überhaupt bezwecken?

This post was last modified: 08.03.2019 08:56 by Bitzoseq.

08.03.2019 08:52
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,615
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 34
Experience: 725
Glory Points: 100
Medals: 3

Peru
Albenmark
Japan
Post: #2
RE: Schule schwänzen für die Umwelt

Grüne Taktik: wir indoktrinieren die Kids mit Blödsinn, geben ihnen auf gar keinen Fall die Fakten, schon gar nicht die, die unsere Weltsicht nicht bestätigen. Und mit Hilfe der Kinder erzwingen wir dann unsere Politik - weil wer will sich schon gegen die eigenen Kinder stellen...


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
08.03.2019 14:59
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,140
Words count: 330,886
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 187
Experience: 8960491
Glory Points: 1387
Medals: 35

SABLE ZERO
Post: #3
RE: Schule schwänzen für die Umwelt

Ich bin stolz auf die Kids, die auf die Straße gehen. Kollegin adder, die laut eigene Aussage ja auch Kind(er?) hat, interessiert es offensichtlich einen Dreck, ob ihr Kind in einer verschmutzen Scheißwelt aufwächst, die voller Mikroplastik, toxischem Feinstaub und verrücktspielendem Klima leben muss. Weil, bis die Zeche für unser parasitäre Lebensweise voll gezahlt werden muss, sind wir schon unter der Erde. Nach uns die Sintflut? Nein, Danke. Und mal ganz abgesehen davon, dass wir in einem Land mit kinderfeindlicher Politik leben, und jeder Bürger - unabhängig vom Alter, das demokratische Grundrecht hat, für seine Interessen auf die Straße zu gehen! Unfähige, korrupte, arrogante und besserwisserische Erwachsene runineren seit Jahren die Zukunft der nachfolgenden Generationen, es ist längst überfällig, das die jungen Menschen auf die Straßen gehen und etwas dagegen tun.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.
Aus beruflichen Gründen unregelmäßig online, lese & beantworte aber PNs! Roleplay findet bei mir hinter den Kulissen statt.

Mark Rich | CEO of International Bank of Business and Credit (IBBC Syndicate)
Jack Harper, MD| CEO of Sable Zero

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator

Please excuse spelling errors and wrong formatting! I’m currently writing my posts on a mobile phone.

This post was last modified: 08.03.2019 15:43 by TheLastShah.

08.03.2019 15:41
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Member
*


Posts: 889
Words count: 34,508
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 211
Glory Points: 115
Medals: 5

Post: #4
RE: Schule schwänzen für die Umwelt

Du willst sagen, die Kinder streiken, und die Eltern und bösen Industriechefs haben ein einsehen, so disneymäßig, dass sie nicht die Umwelt zerstören, mehr Flüchtlinge aufnehmen und weniger Fleisch essen müssen.

Aber das wäre selbst nach Disneylogik nicht so.

Nein. Das ist so eine Ansammlung von Wohlstandskidz, die A Anerkennung von den Medien und der linken Gesellschaft bekommen, quasi straffrei, B ein Teil eines Kollektivs sind und C die Schule schwänzen können.

Wegen A ist der Rebellfaktor gleich Null -- mich, und da bin ich sicherlich nicht der Einzige, macht das ganze noch skeptischer, der ganzen Grünen Bewegung gegen.
Das verhärtet also nochmal die Fronten. Das was adder schreibt, drängt sich geradezu auf, zumindest, dass das ein taktisches Manöver ist.

Da der Disneyeffekt nun widerlegt ist, bleibt kein Nutzen des kollektiven Schuleschwänzens.

08.03.2019 16:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 3,403
Words count: 296,855
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 55
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #5
RE: Schule schwänzen für die Umwelt

Da reißt du einen Themenkomplex an, der sich schlecht für einen Vergleich lohnt. Das Fernbleiben vom Unterricht wegen Bedrohung durch Mitschüler wird anders gehandhabt als eine Schulverweigerung durch die Eltern.

Ich weiß auch nicht in wie weit die Schulpflicht durchsetzbar ist, wenn zu viele Schüler dem Unterricht Fernbleiben.


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
08.03.2019 17:04
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,615
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 34
Experience: 725
Glory Points: 100
Medals: 3

Peru
Albenmark
Japan
Post: #6
RE: Schule schwänzen für die Umwelt

TheLastShah Wrote:
Kollegin adder, die laut eigene Aussage ja auch Kind(er?) hat, interessiert es offensichtlich einen Dreck, ob ihr Kind in einer verschmutzen Scheißwelt aufwächst, die voller Mikroplastik, toxischem Feinstaub und verrücktspielendem Klima leben muss.


Punkt 1: Kannst Du mal die beleidigenden persönlichen Angriffe lassen? Du weißt überhaupt nicht, wie ich lebe. Ich antworte Dir aber dann mal "in Kind"...

Punkt 2: eine staatliche Regelung bringt was genau? Was genau bringen denn die ganzen tollen Subventionen für schwachsinnige Windkraftanlagen, Solarpaneele und anderen Scheiß?
So mal abgesehen von den Subventionen für die grüne Beamtenschaft, die sich auf ihr eigenes Haus, welches sie von dem ergaunerten Steuergeld bezahlt haben, schöne Solarpaneele setzen, und richtig fett Subventionen abgrasen, bevor sie mit ihrem SUV oder Minivan rumcruisen oder gar die tollen Elektroautos fahren?

Well to Wheel ergibt sich bei keinem Ersatz eine positive Energiebilanz - und noch viel weniger eine positive Umweltbilanz.

Punkt 3: die gesamte Grüne Kamarilla, und auch die sog. Klima-Ikonen wie Greta scheißen doch auf die Umwelt. Diese kranken Personen töten oder vertreiben vom Aussterben bedrohte Greifvogelarten, um ihre völlig unsinnigen Windkraftanlagen zu bauen. Sie vernichten Lebensraum von Kleintieren und Insekten mit Mais-Monokulturen für Biogas-Anlagen und vernichten so extrem viel Lebensraum in anderen Ländern für den ganzen Elektroauto-Kram, dass selbst eine tatsächlich positive Emissionsbilanz (die E-Auto NIE haben werden, da sie nicht ausschließlich von Wasserkraftstrom geladen werden können, der als einziger erneuerbarer eine gute Bilanz hat) nicht einmal ansatzweise in der Lage wäre, diese Schäden zu beheben.

Punkt 4: eine nachhaltige Resourcennutzung zieht IMMER alle Resourcen in Betracht. Zu denen auch Geld gehört, genauso wie die Nachhaltigkeit der Produktion. Genau das wird aber von den ganzen Klima-Alarmisten nicht gemacht. Es geht ihnen ja auch gar nicht darum, das "Klima zu retten" - sondern nur darum, mittels der Klimadiskussion ihre sozialistischen Ziele (Deindustrialisierung des Landes, weil Sozialismus in einem industrialisierten Land nicht klappt, Kontrolle aller Aspekte des menschlichen Lebens) durchzusetzen.
Wären sie tatsächlich an Naturschutz und nachhaltiger Wirtschaft interessiert, so würden wir heute über moderne Kernenergiekraftwerke, grüne Gentechnik, rote Gentechnik und andere Themen nicht so emotional aufgeladen reden, sondern sie einfach umsetzen, da es keine besseren Möglichkeiten gibt, Naturschutz und akzeptable Lebensbedingungen zu haben.

Punkt 5: Der größte Wahnsinn ist aber, zu glauben, dass wir völlig unabhängig von den Naturwissenschaften wären und die Physik, Chemie (oooooh, böööööööööööööööse... Dihydrogenmonoxid.... Wink ) und Biologie nach grünen Pfeifen tanzen würden. Tun sie nicht. Physik interessiert sich nicht für Ideologie, sondern nur für Naturgesetze.

Quote:
Weil, bis die Zeche für unser parasitäre Lebensweise voll gezahlt werden muss, sind wir schon unter der Erde. Nach uns die Sintflut? Nein, Danke.


Und was machst DU ganz persönlich zum Naturschutz und Klimaschutz? Fliegst Du? Ich bin seit mehr als 30 Jahren nicht mehr geflogen. Fährst Du Fahrrad statt Auto? Bahn statt Auto (miserable Klimabilanz durch schwachsinnige Politik einmal beiseite gelassen)? Kaufst alles regional? Oder eben nicht? Dann: shame on you, hypocrite. Erst einmal sollte man STETS sein eigenes Leben ordentlich gestalten. Jeder Mensch ist erst einmal für sich selbst und seine Familie verantwortlich. Wenn man nciht einmal selbst ordentlichen Umweltschutz betreibt, sollte man nicht fordern, dass 80 Millionen andere das tun...

Anderer Punkt: Was machst Du, damit es in der Welt gerechter ist? Spendest Du ordentlich von Deinem leistungslosen Einkommen? Wink

Quote:
Und mal ganz abgesehen davon, dass wir in einem Land mit kinderfeindlicher Politik leben, und jeder Bürger - unabhängig vom Alter, das demokratische Grundrecht hat, für seine Interessen auf die Straße zu gehen!


Ja. Und? Ich kann die Motivation trotzdem kritisieren...

Quote:
Unfähige, korrupte, arrogante und besserwisserische Erwachsene runineren seit Jahren die Zukunft der nachfolgenden Generationen, es ist längst überfällig, das die jungen Menschen auf die Straßen gehen und etwas dagegen tun.


Vielleicht sollten alle Apologeten erstmal bei sich selbst anfangen... so viele Flugmeilen, wie Grünlinge, DHU-Funktionäre und andere "Klima-Alarmisten" haben, hat ja nicht einmal Donald Trump... Wink


[Belege gibts auf Anfrage, falls ich den Eindruck haben sollte, dass es genuines Interesse ist und nicht einfach nur Grünideologismus und persönliche Angriffe]


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
08.03.2019 17:40
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Member
*


Posts: 889
Words count: 34,508
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 211
Glory Points: 115
Medals: 5

Post: #7
RE: Schule schwänzen für die Umwelt

Jozilla Wrote:
Da reißt du einen Themenkomplex an, der sich schlecht für einen Vergleich lohnt. Das Fernbleiben vom Unterricht wegen Bedrohung durch Mitschüler wird anders gehandhabt als eine Schulverweigerung durch die Eltern.

Ich weiß auch nicht in wie weit die Schulpflicht durchsetzbar ist, wenn zu viele Schüler dem Unterricht Fernbleiben.


Ich habe, ich meine im Radio, irgendwas gehört wie: ach das ist alles ganz in Ordnung, ist ja eigentlich ne gute Sache, sollte keine Strafe geben. Hier noch ein Artikel, was Schulen davon halten (geht in diese Richtung) https://www.google.com/amp/s/www.stuttga...._amp.html
Wollte damit nur einen Kontrast einbauen. Das was du schreibst stimmt, dass muss man für beide Fälle berücksichtigen...mir gehts halt um die Haltung zu den Dingen...irgendwie sind Lehrer Menschen, die nie gemobbt wurden, deshalb ein gutes Verhältnis zur Schule, und darum Lehrer geworden sind...zudem sagt man ja, dass die oft Linksgrün sind.

08.03.2019 21:01
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 3,403
Words count: 296,855
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 55
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #8
RE: Schule schwänzen für die Umwelt

@adder
Irgendwie verschwinden die Großen Offschore Windparks deine wahrnehmung.

Generell erinnnere ich daran dass sämtliche Kraftwerke, die auf Kühlwasser angewiesen sind benfalls die gewässerökologie beeinträchtigen.
Deswegen ist deine Kritik bezüglich "aber die die Erneuerbaren machen die Tierwelt kaputt statt dem klima" argumentation ebenso kritisch zu betrachten.
Da allerdings die Wärmekratmaschinene die auf kühlwasser angewiesen sind eben schon sehr viel länger im betrieb sind und man damit angefange hat bevor es jemand nennenswert interesiert was man da eigentlich tut, verschiebt es probleme in biotope die wir nur besser sehen können.
Rein theoretisch brauchen wir die Fauna für die "Klimarettung" nur eingeschränkt, also könnte man sich da alleine auf die anpassungsfähigkeit verlassen und dem rest den zoos überlassen...
Ich gebe aber zu bedenken dass durch den weitgehenden verzicht auf fossile energieträger eben auch die Biotope unangestastet blieben aus denen die Rohstoffe gewonnen werden.

Man könnte zwar dieses elektromobilitätssystem verstärkt verwenden, das bereits zu großen teilen vollständig elektrisch funktioniert und fast ohne Akkus auskommt.
Nur haben oberleitungen überraschend viele gegner.
@Blitzoseq
Eine merkwürdige Argumentationsänderung die du da vollziehst
https://forum.ars-regendi.com/plastik-t-...#pid447441

Blitzoseq Wrote:
Die Liste: das sind weitestgehend versprechungen, wie die Günen oder der green new deal das auch tun.

erkläre mir bitte mal warum du so eine heftige wandlung gerade hast.


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
09.03.2019 00:42
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,615
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 34
Experience: 725
Glory Points: 100
Medals: 3

Peru
Albenmark
Japan
Post: #9
RE: Schule schwänzen für die Umwelt

Jozilla Wrote:
@adder
Irgendwie verschwinden die Großen Offschore Windparks deine wahrnehmung.


Die tragen wie viel zur Gesamtstromerzeugung in DE bei? Zudem: sind sie grundlastfähig? Und wie ist die Gesamtbilanz?
Besonders toll auch, dass diese Dinger in Deutschland im Wattenmeer stehen, aber gegen die wohl sicherste Bohrinsel der Welt protestiert wird.

Quote:
Generell erinnnere ich daran dass sämtliche Kraftwerke, die auf Kühlwasser angewiesen sind benfalls die gewässerökologie beeinträchtigen.


Das ist vor allem eine Frage des Ausmaßes. Die Wasserentnahme in deutschen Flüssen durch Thermische Kraftwerke hat nur vernachlässigbaren Einfluss auf die Ökosysteme dieser Flüsse. Eine Windkraftanlage in direkter Nähe zu Rotmilanhorsten hat aber einen direkten Einfluss - nämlich "toter Rotmilan und verhungernde Jungvögel".
Zudem bringt eine Windkraftanlage nichts, da immer auch ein Grundsicherungskraftwerk mitlaufen muss...

Quote:
Rein theoretisch brauchen wir die Fauna für die "Klimarettung" nur eingeschränkt, also könnte man sich da alleine auf die anpassungsfähigkeit verlassen und dem rest den zoos überlassen...


Wir brauchen auch die Flora nur eingeschränkt und den Menschen schon einmal gar nicht. Das ist der logische Endpunkt Deiner Argumentation.

Um es einmal klar zu sagen: wir werden unseren Lebenstandard, vor allem aber unseren Gesundheitsstandard nicht halten können, wenn wir auf kontinuierlich verfügbare Energien verzichten. Die Zahl der Lebensmittelvergiftungen durch verdorbene Nahrung, die Zahl der Toten in den Intensivstationen, die Kindersterblichkeit - alles wird wiederkommen... wollen wir das wirklich? Ist das die bessere Welt, die uns die Grünen und die Klimaalarmisten versprechen?

Quote:
Ich gebe aber zu bedenken dass durch den weitgehenden verzicht auf fossile energieträger eben auch die Biotope unangestastet blieben aus denen die Rohstoffe gewonnen werden.


Die aber - ganz im Gegensatz zu den Windparks - normalerweise vernünftig renaturiert werden.

Quote:
Man könnte zwar dieses elektromobilitätssystem verstärkt verwenden, das bereits zu großen teilen vollständig elektrisch funktioniert und fast ohne Akkus auskommt.
Nur haben oberleitungen überraschend viele gegner.


Alleine der Kupferverbrauch... Nicht praktikabel für den Individualverkehr - aber für Busse in Städten wäre es eine tatsächliche Lösung. Dann stellt sich aber auch wieder die Frage nach dem "Woher kommt der Strom?"

Vernünftig wäre es, endlich einen ordentlich gesicherten Zwischenlagerstandort zu bauen (Endlager braucht keiner für die Rohstoffe der neuen Reaktoren - nur für medizinische Strahlenabfälle) und wieder verstärkt auf Kernenergie zu setzen. Solar bringt in DE einfach zu wenig - ist aber eine Lösung für dezentrale Versorgung in Entwicklungsgebieten, wenn, ja wenn man die Umweltverschmutzung bei der Gewinnung der Rohstoffe und der Produktion endlich in den Griff kriegen würde... dagegen ist ja Ölsand das reinste Wasser...


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
09.03.2019 04:10
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Wir bauen uns ein Raumschiff - Der globale Bastelspaß für alle Generationen Titian 37 2,998 29.03.2016 11:38
Last Post: Jozilla
  Fields-Medaille für eine Iranerin Nietzsche 0 388 13.08.2014 18:03
Last Post: Nietzsche

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: