Kennt Ihr die Wiso-Oma? Sie erscheint als leichtes Opfer in Geschäften oder bei Handwerkern, hat aber einen Knopf im Ohr und wird während der Beratungen von einem Fachmann unterstützt. Das Ganze wird natürlich versteckt gefilmt und kommentiert ausgestrahlt. Schon ganz witzig, wenn die Omi plötzlich zur Verblüffung und Verärgerung der Verkäufer und Dienstleister mit der technischen und juristischen Fachsimpelei anfängt und die Beute aufmüpfig wird, statt brav zu latzen. Aber andererseits ist das auch ziemlich deprimierend: In gut vier von fünf Fällen haben die Berater entweder keine Ahnung oder entpuppen sich gar als dreiste Betrüger. Wie können sich die Läden vor Ort dann beklagen, dass sie immer mehr Kunden verlieren? Was ich online bestelle, kann ich immerhin ohne Rechtfertigung zurückgehen lassen.