Rolihlahla Lemanda - Weltmediatior


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Weltgemeinschaft,

ich möchte Ihnen heute ein Projekt vorstellen welches mir sehr am Herzen liegt: Das Weltforum. Ich möchte einen zentralen Ort schaffen, um die Kommunikation in der Welt und zwischen den Staats- und Regierungschefs der Staaten dieser Welt zu vereinfachen und zu verbessern. Kommunikation und Diplomatie sind wichtige Bausteine um eine friedlichere Welt zu schaffen, in der wir alle gemeinsam und gerne Seite an Seite leben. Lassen Sie uns hier gemeinsam über Probleme und Konflikte sprechen und Lösungen finden. Lassen Sie uns diesen Ort nutzen um die Zusammenarbeit zwischen den Staaten dieser Welt zu fördern. Ich hoffe auf eine rege Teilnahme Ihrerseits. Es steht jedem Staat dieser Welt frei einen Vertreter zu benennen, welcher sein Land hier in diesem Forum vertritt. Natürlich ist auch jeder Staatschef gerne als Redner hier gesehen.

Kommen wir nun zum Tagesgeschäft. Ich möchte Sie zunächst darum bitten, mich nicht als Weltherrscher zu bezeichnen. Ich bin nicht der Herrscher dieser Welt, ich herrsche hier über niemanden. Ich sehe mich eher in der Position eines Mediators. Ich möchte meine Position dazu nutzen die Welt zu verbessern und in Konflikten oder anderen Belangen als Vermittler und Moderator aufzutreten. Meine Aufgabe ist es aus einer neutralen Position heraus die Kommunikation unter den Staaten zu verbessern, nicht über sie zu herrschen.

Ich möchte zudem den Vorschlag unterbreiten das Weltforum dafür zu nutzen um Verträge auzuarbeiten, die die Zusammenarbeit und die Koexistenz zwischen den Staaten dieser Welt regelt. Lassen Sie und auf einem demokratischen Weg diese Welt ein Stückchen besser machen.

Sorgenvoll blicke ich aktuell in den Westpazifik. Dort soll es zu massiver Piraterie kommen, jüngst fielen Bruchheimer Seeleute den Piraten zum Opfer. Ich bin froh, dass diese Menschen von Streitkräften aus Bruchheim und Südafrika befreit werden konnten und beglückwünsche Sie zu dieser gelungenen Operation. Aktuell steht der Verdacht im Raum, dass der Staat Britannia diese Piraten unterstützt. Eine Intervention Bruchheims in Britannia steht offenbar kurz bevor. Laut Medienberichten konnte der bruchheimer Geheimdienst eine Zusammenarbeit der britannischen Regierung mit Piraten nachweisen. Ich möchte die Regierung Bruchheims darum bitten der Weltgemeinschaft diese Beweise vorzulegen, damit wir uns alle ein Bild von der Situation machen können. Ich bitte Sie zudem darum zu bedenken, dass ein Krieg in Britannia vor allem zivile Opfer mit sich bringen würde und schlage im Fall dessen, dass tatsächlich eine solche Kooperation besteht, Sanktionen durch die Weltgemeinschaft zu verhängen um Druck auf die Regierung in Britannia auszuüben.

Ein weiterer Konfliktherd ist die Krim. Ich bitte beide Parteien darum die Waffen ruhen zu lassen und sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen, gerne auf neutralem Boden. Erklären Sie uns Ihren Standpunkt und lassen Sie uns diesen Konflikt auf friedliche Weise beilegen.

Meine Damen und Herren, ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche mir in Zukunft von Ihnen hier zu hören.