optimus rex Wrote:
Ich kann nur jedem empfehlen sich nicht nur auf die ARD und das ZDF zu begrenzen, sondern sich auch über die anderen Sender/Programme zu informieren. Eine kleine Auswahl möchte ich hier auflisten:

Außerdem bestehen ARD und ZDF auch jeweils nicht nur aus einem Programm. Vor allem letzterer bietet viele verschiedene Facetten: Allein schon für ZDFinfo undZDFneo bin ich dem öffentlich-rechtlichen Programm sehr dankbar. Und auch arte, wenn auch manchmal mit Vorsicht zu genießen, bringt sehr viel interessantes heraus!
Allgemein wären Wissens- und Kultursendungen mit rein privatem Programm auf Dinge wie "Galileo" und "Frauentausch" beschränkt.
Dinge wie Leschs Kosmos, Terra X(press), die Dokumentarreihe von ZDFinfo und die abertausenden an naturwissenschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Dokus... das alles (komplett werbefrei!) wäre ohne den öffentlichen Rundfunk nicht möglich.
Löwenzahn, die Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah... Meine Kindheit wäre ohne fürchterlich langweilig gewesen und meine Allgemeinbildung bei weitem nicht das, was sie heute ist!
Die "Nebensender" des öffentlich-rechtlichen Fernsehens sind meist sehr viel höherer Qualität als fast alles, was die Privaten je rausgebracht haben. Und das ist eine unheimlich beachtenswerte Sache!
Das ist den Rundfunkbeitrag mehr als wert. Und ja, Marc, auch dass du ihn für die anderen Kinder bezahlst. Vielleicht solltest du einmal häufiger, wenn dein Fernseher eh immer läuft, von den Geissens wegschalten und ne Doku des ZDF anmachen.