TheLastShah Wrote:
Daraus folgt eine Situation, in der man nicht mehr weiß, was wahr und was Lüge ist. Es ist inzwischen für den durchschnittlichen Amerikaner mit sehr hohen Transaktionskosten verbunden, sich wirklich ein neutrales, ausgewogenes Bild über eine Situation zu verschaffen. Man kann entweder CNN oder Fox nachplappern, dazwischen gibt es wenig - und selbst dahinter steht niemand, keine prüfende oder regulierende Autorität (ergibt sich in den Staaten verfassungsrechtlich aus dem hohen Stellenwert der Meinungsfreiheit; hier der entsprechende Fall; natürlich gibt es auch zivilgesellschaftliche Gegenbewegungen gegen Fake News usw.).

Das ist eine riesige Gefahr für eine freie Gesellschaft.


Wenn es hier anders wäre, würde ich dir ja mit Einschränkungen zustimmen. Aber mir scheint, du ignorierst hier einfach jeden im Thread vorgebrachten Beleg.