TheLastShah Wrote:

Son Goku Wrote:
Gebühren muss man zahlen, aber man ist nicht gezwungen, einen Fernseher zu besitzen oder ihn gar einzuschalten. Ich leb seit Jahren ohne die Flimmerkiste - den Schrott braucht niemand.


Dem kann ich mich überhaupt nicht anschließen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist eine wichtige Stütze unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft. Ich möchte eine Alternative neben den Action-News der Privatmedien, die unter dem Druck stehen, über Reichweite möglichst viel Geld zu verdienen, und deshalb allem Reißerischen allzu gerne auf den Leim gehen. Wer mal in den Staaten war und dort ferngesehen hat, der wird nachvollziehen können, was ich meine.

Die Finanzierung & Strukturen könnte man sicher verbessern, aber die Institution an sich abschaffen zu wollen, halte ich für gefährlich & schädlich für die Gesellschaft.


Ich hab nirgendwo gesagt, die ÖRs gehören abgeschafft. Im Gegenteil - die sollen doch machen, was sie wollen. Nur ohne mich als aktiven Zuschauer. So, wie die Dinge bei den ÖRs im Augenblick aber laufen, bin ich geneigt, einem radikalen Kahlschlag zuzustimmen. Ein guter Teil dieser Sender dient inzwischen bestimmten Personengruppen als warmer Unterschlupf.

Malone Wrote:

Lee Lee Wrote:

Son Goku Wrote:
Gebühren muss man zahlen, aber man ist nicht gezwungen, einen Fernseher zu besitzen oder ihn gar einzuschalten. Ich leb seit Jahren ohne die Flimmerkiste - den Schrott braucht niemand.

Exactly!


Ist dennoch ärgerlich, wenn man für seine eigene Verarschung noch bezahlen muss. Ob man's nun mitbekommt oder nicht.


Selbiges gilt für Steuern, Renten- und Krankenkassenbeiträge. Es soll alles bezahlt werden, aber als Melkvieh soll man keinen Einfluss darauf haben wofür. Die Folge sind Nepotismus, Korruption und Verschwendung. Wie in jedem System, in dem keinerlei Transparenz herrscht.