TheLastShah Wrote:
lassen wir das, dieser Krieg um Vernunft und Menschlichkeit ist bereits verloren, wir leben in einen Irrenhaus.


Da stimme ich dir zu. Aber wahrscheinlich nicht in der Definition der Irren auf der einen und der Ärzte und Pfleger auf der anderen Seite Wink

Ich sehe zu der Medienlandschaft in den Staaten keinen qualitativen Unterschied. Allenfalls in der Genese: Dort ist es einer, der manipuliert, hier ist es eine Elitenclique, die manipuliert. Eine Studie ergab, dass sich 2015 gerade mal 8% der Medienbeiträge kritisch zur Willkommenskultur geäußert haben. Was nicht ansatzweise die Meinungsverhältnisse in der Bevölkerung repräsentiert hat. Die Verhältnisse in beiden Staaten kommen hinsichtlich der Einseitigkeit also in etwa auf dasselbe hinaus.

Aber die Amerikaner müssen nicht die Typen noch zwangsweise finanzieren, die ihnen irgendeinen Rotz eintrichtern wollen. Wir aber werden gezwungen, diese Clique, die uns manipuliert, belügt, zu erziehen versucht und beleidigt, durchzufüttern, und das nicht zu knapp, die Gehälter und Gagen könnten halb Afrika ernähren. Wenn die taz oder RTL (Bertelsmann > Mohn > Merkelfreundin) mich und meine Gesinnungsgenossen schmähen, meinetwegen. Aber solchen Typen noch mein sauer verdientes Geld in den Rachen stopfen zu müssen, empfinde ich als unzumutbar!