Noch mal zu Martin Schulz. Ich kann meine Schreibgriffel einfach nicht von diesem gefallenen Messias lassen: Ich wüsste niemanden, der sich derart blamiert und als überfordert erwiesen hat. Schwache Nerven und mangelnde Intelligenz. Viel schlimmer aber: Er hat nach Strich und Faden gelogen und war bereit, jedes Wahlversprechen zu brechen, letzteres sogar nur, um sich selbst besser zu stellen.

Dennoch wird dieser auf die Bänke verbannte Hassprediger immer wieder von den öffentlich-rechtlichen Talkshows eingeladen. Ob der Typ vertrauenswürdig oder kompetent ist, scheint diese Medien gar nicht zu kümmern. Was sagt uns das?

Das bedeutet, dass ihnen Wahrheit und Integrität vollkommen egal sind. Sie legen als Journalisten keinen Wert darauf! Wer Andersdenkende nur oft genug als Nazis beschimpft, der muss ja integer sein und nur dessen gefühlte Wahrheit ist noch relevant, weil sie einfach besser ist.