Der Spiegel titelt in der Browser-Schlagzeile: "Angela Merkel gewinnt deutlich an Beliebtheit..." Weiter: "Merkel immer beliebter - Während über die Ablösung der Kanzlerin spekuliert wird, steigen ihre Popularitätswerte"

Nun das Bild zur Umfrage. Da passt für meinen Geschmack der Gesamteindruck nicht so richtig. Aber "Merkel weniger unbeliebt als zuvor" oder "Merkel verliert an Ablehnung" klingt einfach nicht gut.

   

Diese Schlagzeilen suggerieren aber, dass Merkel schon beliebt sei. Was aber laut Grafik nicht der Fall ist. Da drängt sich einem schon beinahe der Eindruck auf, ein wichtiges nationales Presseorgan betriebe Wahlwerbung