Sic!

Quote:
Das Urteil des jüdischen Blattes könnte vernichtender kaum ausfallen: "Die deutschen Medien vermitteln mehrheitlich ein vollkommen verzerrtes Bild der Realität." Regelmäßig, so heißt es in dem Brief, "fordern ARD und ZDF dreist mehr Gebühren – aber nicht, um damit einen ausgewogeneren, parteiunabhängigeren und besser recherchierten Journalismus zu finanzieren. Ganz im Gegenteil." In dem Brief ist von einer "verkrusteten demokratiefeindlichen Vetternwirtschaft der hiesigen Medienszene", die Rede, "in der sich auf Linie gebrachte Agitatoren gegenseitig mit Geld und Pöstchen versorgen". Diese Vetternwirtschaft müsse aufgebrochen werden.