Post Reply  Post Thread 

SQ-Subventionen wirklich kürzen?

Author Message
VariaVenatio
Junior Member
**


Posts: 5
Words count: 0
Group: Premium
Joined: Apr2019
Status: Offline
Reputation: 1
Experience: 47
Glory Points: 0
Medals: 0

Sozioliberalia
Kibbutzin
Post: #1
SQ-Subventionen wirklich kürzen?

Ich habe jetzt in diversen Forumsbeiträgen immer wieder gelesen, die Subventionen sollten eher gekürzt als erhöht werden. Da stellen sich für mich jetzt nun einige Fragen zum Umgang mit diesem Ausgabenposten. Wie stark kann oder sollte dieser denn dann gekürzt werden? Wie weit hängt dies vielleicht vom jeweiligen Staatskonzept ab? Kommt es nicht zu Wechselwirkungen mit bestimmten Reformen? Wäre ein höherer Subventionsetat in manchen Fällen nicht doch von Nutzen, wenn nicht gar notwendig?

Wenn ich zum Beispiel bei kompromisslos sozialistischen oder kommunistischen Staatskonzepten zwangsläufig Investoren vergraule (hoher Kapitalsteuersatz, wirtschaftsfeindliches Lösen von Aufgaben), ist es dann nicht geradezu notwendig, meine Wirtschaft stattdessen mehr oder weniger vollständig auf die Grundlage staatlicher Finazierung zu stellen, sprich: SQ-Subventionen gar sehr hoch anzusetzen?
Mag sich dies bei privatwirtschaftlichen Staaten ja nochmal anders verhalten, aber desto mehr Unternehmen und private Investoren abwandern, während der Wohlstand der Bevölkerung zunehmend angeglichen wird, desto mehr scheint mir meine inländische Produktion doch auf staatliche Unterstützung angewiesen zu sein.

Folglich stellt sich dann die Frage, wie es sich diesbezüglich mit den Reformen verhält, insbesondere den revolutionären Wirtschaftsumwälzungen. Sind meine Unternehmen kollektiviert (Anarchosyndikalismus) oder verstaatlicht (Planwirtschaft), können sie mir ja schlecht davonlaufen, gewisse negative Effekte bestimmter Entscheidungen müssten doch dann schonmal wegfallen, oder sehe ich das falsch? Und auf die Notwendigkeit oder Verzichtbarkeit staatlicher Subventionierung sollte die vollkommene Abwesenheit privaten Unternehmertums doch definitiv Auswirkungen haben.

Kann mir da irgendjemand Näheres zu sagen? Für die Ausarbeitung zukünftiger Staatskonzepte wäre ein wenig mehr Verständnis in dieser Angelegenheit wirklich hilfreich.

21.09.2019 16:55
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,071
Words count: 405,306
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 215
Experience: 183696
Glory Points: 3557
Medals: 93

Hammerfest
Mongol Uls
Aquilonia
Dervish
Vanaheim
Post: #2
RE: SQ-Subventionen wirklich kürzen?

Die kurze Antwort darauf ist, dass du es am besten selbst ausprobierst. Es gibt kein "goldenes Spielkonzept" zur optimalen Staatsführung. Viel mehr kann man mit ganz unterschiedlichen Strategien vergleichbar gute Ergebnisse erreichen.

Subventionen werden niemals im Verhältnis von 1:1 Wirtschaftswachstum/BIP generieren, so dass ihr Nutzen immer begrenzt ist. Dennoch können sie helfen wirtschaftlich schwache Staaten zu stabilisieren, insofern der Staatshaushalt denn genug Überschüsse erzielt um sie zu finanzieren. Grundsätzlich hängt der Erfolg sehr davon ab wie die sonstigen Staatsparameter aussehen, welche Staatenklasse gespielt wird und wie "gut" der Regent den Staat bisher geführt hat.

Da es auch im Umgang mit den Subventionen keine universelle Strategie gibt, kann ich dir nur empfehlen die Subventionen selbst ein wenig zu testen und deiner Spielmethodik entsprechend anzupassen.


冥王星違法です
22.09.2019 11:22
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Morven
Member
*


Posts: 167
Words count: 4,272
Group: Basic
Joined: Aug2012
Status: Offline
Reputation: 12
Experience: 288
Glory Points: 105
Medals: 4

KAP
Manchukuo
W 115 - CS 39
Mengjiang
Nippon
Post: #3
RE: SQ-Subventionen wirklich kürzen?

MrProper Wrote:
Es gibt kein "goldenes Spielkonzept" zur optimalen Staatsführung.


Doch, das gibt es.

Da dies nicht Realität (oder eine Realität), sondern ein Spiel ist, sind die Auswirkungen deiner Handlungen wesentlich berechenbarer.

Eine Reform/Aufgabe hat immer die selben Auswirkungen auf die Werte deines Staates, aber was das im Endresultat bedeutet hängt von den anderen bestehenden Werten ab.

Zufallsfaktor ist dadurch gegeben, dass der Aufgabenpool eben zufällig ist und durch die äußeren Bedingungen (in einer Welt).

Prioritäten ändern sich dann natürlich auch abhängig vom Template.


Meine persönliche Einschätzung zu einer subventionierten Wirtschaft ist eher negativ.

In meiner Erfahrung wirken sich Subventionen als einmaligen Wirtschaftsboost aus (und die Reduzierung als einmaligen Verlust).

Während andere Haushaltsposten den Staat auf lange Sicht unterstützen, in dem die verschiedenen Staatswerte entsprechend erhöht (Bildung, Infrastruktur, ...) oder gesenkt (Verbrechen...) werden und den passiven Wirtschaftswachstum verstärken

Besonders in einem sozialistischen Staat würde ich auf Subventionen verzichten, da die entsprechenden Reformen/Aufgaben schnell zu hohen Ausgaben führen.


Warnung soll allerdings gegeben werden: Wenn es zu Steuern und Subventionen kommt, sollte man keine drastischen Erhöhungen/Reduzierungen vornehmen, denn das könnte tatsächlich hohen Schaden anrichten.

Man taste sich am Anfang leicht an (2-5 %) und schaut, ob das problemlos funktioniert, bevor man größere Änderungen (10 %) vornimmt.


Empire of Japan


Emperor Oda Nobumori
Prime Minister Ōtomo Yoshinori
Foreign Minister Sakamoto Ryōma
22.09.2019 13:45
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,071
Words count: 405,306
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 215
Experience: 183696
Glory Points: 3557
Medals: 93

Hammerfest
Mongol Uls
Aquilonia
Dervish
Vanaheim
Post: #4
RE: SQ-Subventionen wirklich kürzen?

Morven Wrote:

MrProper Wrote:
Es gibt kein "goldenes Spielkonzept" zur optimalen Staatsführung.

Doch, das gibt es.

Ich glaube das du Missverstanden hast, worauf ich damit hinauswollte.


冥王星違法です

This post was last modified: 22.09.2019 21:15 by MrProper.

22.09.2019 21:15
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Morven
Member
*


Posts: 167
Words count: 4,272
Group: Basic
Joined: Aug2012
Status: Offline
Reputation: 12
Experience: 288
Glory Points: 105
Medals: 4

KAP
Manchukuo
W 115 - CS 39
Mengjiang
Nippon
Post: #5
RE: SQ-Subventionen wirklich kürzen?

MrProper Wrote:
Ich glaube das du Missverstanden hast, worauf ich damit hinauswollte.


Kann sein.

Sorry.


Empire of Japan


Emperor Oda Nobumori
Prime Minister Ōtomo Yoshinori
Foreign Minister Sakamoto Ryōma
22.09.2019 22:48
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Subventionen und Lebenshaltungskosten Titian 3 743 08.12.2013 21:36
Last Post: Titian
  SQ-Subventionen & SQ-Sonstiges Echnaton 11 2,601 27.12.2011 16:27
Last Post: Bejucht
  Infrastruktur / Subventionen / SQ-Sonstiges Solon 1 1,075 22.12.2010 12:40
Last Post: Devi
  Transferquote/SQ-Subventionen/SQ-Sonstiges/Grundeinkommen Seii_Taishogun 1 1,973 06.06.2009 10:28
Last Post: Sheep

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: