Post Reply  Post Thread 
Pages (3): « First < Previous 1 [2] 3 Next > Last »

Staat abzugeben? / Surrender state?

Author Message
der_typ3
Wikinger
*


Posts: 893
Words count: 33,970
Group: Basic
Joined: Aug2010
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 220882
Glory Points: 510
Medals: 14

Helvetia
Helvetica
Post: #11
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

simere Wrote:
Wozu gibt es dann überhaupt die Möglichkeit ein Grundeinkommen einzuführen? Kopfkratz
Wenn die Staaten danach crashen, kann man das ja eigentlich aus dem Spiel nehmen, wenn es nie funktioniert.


Ich meine abgesehen davon dass ich Grundeinkommen nie anwende dachte ich dass bei mir auch schon öfter.
Aber da ich zuletzt nun 2 Staaten abbekommen habe, wo dies nun schon voreingestellt war, musste ich mich damit ja mal zwangsläufig auseinandersetzen.

Eigentlich dachte ich so bei mir müsste es doch keinen Unterschied machen ob ich nun 0 Grundeinkommen und 600 Wohlfahrt zahle oder 300 BGE und 300 Wohlfahrt Noplan Und eigentlich (wenn ich meine eigenen Zahlen nicht gesehen hätte) dachte ich auch so (wie wahrscheinlich jeder Politiker der darauf dringt das einzuführen) dass es die Arbeitslosenzahlen doch drücken müsste weil die Unternehmen einen Anreiz haben niedrigere Löhne zu zahlen und mehr Leute einzustellen da der Staat ja eigentlich einen Teil der Kosten stämmt. Kopfkratz


_________________________________________________
~~~ Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: er dient der herrschenden Partei. MAX FRISCH ~~~
_________________________________________________
17.05.2020 11:44
Find all posts by this user Quote this message in a reply
der_typ3
Wikinger
*


Posts: 893
Words count: 33,970
Group: Basic
Joined: Aug2010
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 220882
Glory Points: 510
Medals: 14

Helvetia
Helvetica
Post: #12
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

Habe zufällig gerade mal den Artikel hier angezeigt bekommen, vielleicht kann man das ja auch mal zu einem Thread über das Bedingungslose Grundeinkommen verlinken (sorry habe gerade keine Zeit zu suchen)
https://www.zeit.de/arbeit/2020-05/grund...obal-de-DE

Liest sich ganz interessant.


_________________________________________________
~~~ Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: er dient der herrschenden Partei. MAX FRISCH ~~~
_________________________________________________
17.05.2020 14:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pawel Sikorski
Senior Member
**


Posts: 406
Words count: 18,055
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 22
Experience: 7175
Glory Points: 1500
Medals: 51

Arabien
Ägypten
Illusien
Post: #13
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

der_typ3 Wrote:
Und eigentlich (wenn ich meine eigenen Zahlen nicht gesehen hätte) dachte ich auch so (wie wahrscheinlich jeder Politiker der darauf dringt das einzuführen) dass es die Arbeitslosenzahlen doch drücken müsste weil die Unternehmen einen Anreiz haben niedrigere Löhne zu zahlen und mehr Leute einzustellen da der Staat ja eigentlich einen Teil der Kosten stämmt. Kopfkratz


Unternehmen stellen nicht mehr Leute ein, wenn sie weniger Steuern zahlen müssen, und auch nicht, wenn sie weniger Lohn zahlen müssen sondern nur, wenn sie mehr verkaufen können und dafür mehr Leute benötigen.

17.05.2020 16:22
Find all posts by this user Quote this message in a reply
der_typ3
Wikinger
*


Posts: 893
Words count: 33,970
Group: Basic
Joined: Aug2010
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 220882
Glory Points: 510
Medals: 14

Helvetia
Helvetica
Post: #14
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

Pawel Sikorski Wrote:
Unternehmen stellen nicht mehr Leute ein, wenn sie weniger Steuern zahlen müssen, und auch nicht, wenn sie weniger Lohn zahlen müssen sondern nur, wenn sie mehr verkaufen können und dafür mehr Leute benötigen.


Meine Rechnung war zwar statt 10 Leuten die täglich 8 Stunden arbeiten und denen das Unternehmen jeweils bspw. 2000 Brutto im Monat zahlt.
=>
40 Leute zu jeweils 2 Stunden proTag und denen das Unternehmen ("dank" BGE) jedem 500 zahlt und der Staat die anderen 1500.
Und das dadurch die Arbeitslosenquote quasi gegen 0 tendiert. Aber dass ist wohl auch alles Wunschvorstellung. Zumal man ja auch die Arbeitszeit nicht direkt beeinflussen und regeln kann.


_________________________________________________
~~~ Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: er dient der herrschenden Partei. MAX FRISCH ~~~
_________________________________________________
17.05.2020 21:57
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
Auferstanden aus Ruinen
**


Posts: 1,129
Words count: 101,902
Group: Premium
Joined: Apr2018
Status: Offline
Reputation: 54
Experience: 99886393
Glory Points: 685
Medals: 33

Post: #15
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

simere Wrote:

Aslan1990 Wrote:
Falsch Formuliert.
Der Staat hatte Grundeinkommem, das war das Problem. Die Höhe spielt keinerlei Einfluss.

Grundeinkommen (egal wie erlangt) ist der sichere Tod für einen Staat. Irgendwann- es kündigt sich nicht an - Matrixcrash und du kannst nur noch zusehen. Keine Rettung möglich.

Schneller geht's nur wenn du die Höhe des Grundeinkommen anpasst (egal welche Richtung). Dann ist der Matrix Crash sofort da.

Letzteres dürftest du wohl erlebt haben.


Wozu gibt es dann überhaupt die Möglichkeit ein Grundeinkommen einzuführen? Kopfkratz
Wenn die Staaten danach crashen, kann man das ja eigentlich aus dem Spiel nehmen, wenn es nie funktioniert.


Einer SEHR vertrauensvollen Quelle nach, einem sehr sehr erfahrenen Spieler hier ins ARS mit einem Durchblick, ich möchte sagen, fast noch besser als der des erhabenen Admins Benedikt Magnus, ist dieses Grundeinkommen verbuggt.

Und ich habe es an 3 Staaten ausprobiert, jedesmal war es so:
Grundeinkommen eingeführt und dann nix verändert und irgendwann werden zuerst die Werte SAU GUT... Das wird MEGA... Du denkst: BOAH GEIL! Und dann, zack Bumm, liegt der Staat in Schutt und Asche. Arbeitslosenzahlen explodieren, die wenigen die noch arbeiten verdienen das 10.000 fache der LHK, Extremisten steigen und die Matrix crasht.

Der einzige Weg dies zu beschleunigen: Verändere durch Aufgabe oder per Haushalt die Höhe des Grundeinkommen und es geht sofort los.

Ein weiterer Bug hier im ARS Noplan


...Ich hab Flausen im Kopf und Hummeln im Arsch
Ich hab immer was vor, bin immer verplant
Doch wird's mal still um mich dann komm'n die Geister hoch
Und ich hinterfrag mich jedesmal....
18.05.2020 20:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
der_typ3
Wikinger
*


Posts: 893
Words count: 33,970
Group: Basic
Joined: Aug2010
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 220882
Glory Points: 510
Medals: 14

Helvetia
Helvetica
Post: #16
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

Aslan1990 Wrote:
Einer SEHR vertrauensvollen Quelle nach, einem sehr sehr erfahrenen Spieler hier ins ARS mit einem Durchblick, ich möchte sagen, fast noch besser als der des erhabenen Admins Benedikt Magnus, ist dieses Grundeinkommen verbuggt.

Und ich habe es an 3 Staaten ausprobiert, jedesmal war es so:
Grundeinkommen eingeführt und dann nix verändert und irgendwann werden zuerst die Werte SAU GUT... Das wird MEGA... Du denkst: BOAH GEIL! Und dann, zack Bumm, liegt der Staat in Schutt und Asche. Arbeitslosenzahlen explodieren, die wenigen die noch arbeiten verdienen das 10.000 fache der LHK, Extremisten steigen und die Matrix crasht.

Der einzige Weg dies zu beschleunigen: Verändere durch Aufgabe oder per Haushalt die Höhe des Grundeinkommen und es geht sofort los.

Ein weiterer Bug hier im ARS Noplan

Also ich will jetzt DEFINITIV NICHT angeben, aber zumindest bei meinem Staat in Stockholm , sieht es jetzt wieder besser aus. (Aber es liegt wohl auch nur an der Unterstützung der Gemeinschaft.)
Als ich die Finanzen das erste Mal gesehen habe, hatte ich das Gefühl mein Vorgänger hat keine Ahnung welche Einstellungen vornehmlich zu treffen sind Noplan (Hohe Nominalzinsen bei denen ich jetzt noch am senken bin und sie trotzdem noch bei 30,98% stehen, Grundeinkommen , Wohlfahrt und Rente die die Lebenshaltungskosten mehr als das Doppelte überstiegen haben, mega hohe Erwerbs- und Kapitalsteuer, ein Projekt was das Budget total sprengt da ja vorher eigentlich nichts übrig war, und so weiter). Ich nehme das meinem Vorgänger nicht übel, ich bin immer noch dankbar für das Vertrauen dass er mir den Staat geschenkt hat, ich würde mich freuen wenn man ihm halt mal (wie ich über Umwege) eine Starthilfe bzw. einen Ratgeber für die Finanzen zukommen lassen kann, um zu wissen wie man welche Einstellungen handhaben muss um sich erstmal zu entschulden und dann quasi das Land bequem auf Touren bringen kann.


P.s.: Weiß zufällig jemand (eventuell du Aslan) welche Auswirkungen die Reformen:
-Steuerreform I
-Vollgeld
-Bankreform I
-Justizreform

Und was mich interessieren würde => wenn man Gesundheitsreform I nimmt also privatisierung des Gesundheitssystems bleibt ja immernoch ein kleiner Satz übrig den man für Gesundheit zahlt, kann man den langsam runterfahren oder sollte er so bleiben oder rauf?
Und wenn man das Gesundheitssystem verstaatlicht, wie muss man sich die Auswirkungen dann vorstellen? (abgesehen davon dass die Gesundheitskosten vermutlich megamäßig explodieren?!)
--------------------------------------------------------------------------------
EN:

So I DO NOT want to DEFINITELY now, but at least for my state in Stockholm, things are looking better now. (But it's probably just because of community support.)
When I saw the finances for the first time, I had the feeling that my predecessor had no idea which settings were to be made: np: (High nominal interest rates, which I am still lowering and still stand at 30.98%, Basic income, welfare and pension that have more than doubled the cost of living, mega high acquisition and capital tax, a project that totally exceeds the budget since there was actually nothing left before, and so on). I don't blame my predecessor, I'm still grateful for the trust that he gave me the state, I would be happy if you could give him a start-up aid or a financial adviser (as I did through detours) can, in order to know how to handle which settings, to get out of debt and then practically to get the country going.


P.s .: Does anyone happen to know (possibly you Aslan) what effects the reforms:
- Tax reform I
- Full money
-Bank reform I
-Justice reform

And what would interest me = if you take healthcare reform I so privatization of the healthcare system still leaves a small sentence that you pay for health, can you slow it down or should it stay that way or up?
And if you nationalize the healthcare system, how do you imagine the impact? (apart from the fact that health costs are likely to explode megamount ?!)


_________________________________________________
~~~ Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: er dient der herrschenden Partei. MAX FRISCH ~~~
_________________________________________________

This post was last modified: 19.05.2020 20:50 by der_typ3.

19.05.2020 12:00
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Askatasuna
walang katapusang buhay(Tagalog)
**


Posts: 1,191
Words count: 66,586
Group: Premium
Joined: Feb2009
Status: Offline
Reputation: 48
Experience: 513902
Glory Points: 220
Medals: 9

Askatasuna
Post: #17
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

Der Staat war vorher vom tollen Nordien abhängig. Nordien hat praktisch den Haushalt ausgeglichen und die hohen Ausgaben haben zu einem tollen Wachstum und viel Militär geführt. Dann wurde ich in Nordien erschossen und du hast einen Staat bekommen in dem ich alles per Volksentscheid geführt habe weil ich anderes zu tun hatte... Hehe

Ich spiel meine Computerstaaten meist nicht so nachhaltig wie den Ursprungsstaat in den Welten. Sind ja irgendwann eh keine anderen mehr übrig. Also von daher.


Ich hab mein Namen geändert, vorher Waldimir Lenin, aufgrund der Ereignisse in Athen.
21.05.2020 14:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
der_typ3
Wikinger
*


Posts: 893
Words count: 33,970
Group: Basic
Joined: Aug2010
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 220882
Glory Points: 510
Medals: 14

Helvetia
Helvetica
Post: #18
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

Askatasuna Wrote:
Der Staat war vorher vom tollen Nordien abhängig. Nordien hat praktisch den Haushalt ausgeglichen und die hohen Ausgaben haben zu einem tollen Wachstum und viel Militär geführt. Dann wurde ich in Nordien erschossen und du hast einen Staat bekommen in dem ich alles per Volksentscheid geführt habe weil ich anderes zu tun hatte... Hehe

Ich spiel meine Computerstaaten meist nicht so nachhaltig wie den Ursprungsstaat in den Welten. Sind ja irgendwann eh keine anderen mehr übrig. Also von daher.


Alles gut.
Ich wünschte nur ich hätte so eine (kompetente) Unterstützung wie bei meinem aktuellen Projekt Grichenstein in der Welt Stockholm erfahren. Dann währe sicher auch noch mehr möglich gewesen und man hätte den Karren wieder aus dem Dreck ziehen können.


_________________________________________________
~~~ Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: er dient der herrschenden Partei. MAX FRISCH ~~~
_________________________________________________
21.05.2020 15:09
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
Auferstanden aus Ruinen
**


Posts: 1,129
Words count: 101,902
Group: Premium
Joined: Apr2018
Status: Offline
Reputation: 54
Experience: 99886393
Glory Points: 685
Medals: 33

Post: #19
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

der_typ3 Wrote:
Also ich will jetzt DEFINITIV NICHT angeben, aber zumindest bei meinem Staat in Stockholm , sieht es jetzt wieder besser aus.


Also ich will jetzt nicht DER Schwarzmaler und Pesimist sein.... Aber dein Staat Grichenstein implodiert dir gerade....
Ich würde n Besen fressen wenn der Staat überlebt.

Die Matrix ist im Arsch und der Staat kackt dir ab:
1.: Du hast eine NEGATIVE Zahlung an dein Bündnis - das KANN nicht sein, Matrix hat einen Fehler!
2.: Extremisten bei 34%, trotz relativ guter Werte. Passt genau in das Grundeinkommen Bug Bild
3.: Deine Arbeitslosen steigen in astronomische Höhen, irgendwann (Wenn es lange genug geht) werden es auch absolut unlogische Werte. 36%... Passt auch genau zu Bug Bild
4.: Dein Netto Einkommen steigt immer mehr. Irgendwann bald, kurz vor dem Ex, wird es so sein, dass du bei 50+x % Arbeitslosen, das 50-fache an LOhn zu LHK hast. Heißt es arbeitet fast keiner mehr, aber die wenigen die arbeiten, die bekommen ein Sack voll Geld.
5.: Die Importe nehmen überhand.

Somit: Staat BOOOOOOM NoplanPfeif

Quote:
P.s.: Weiß zufällig jemand (eventuell du Aslan) welche Auswirkungen die Reformen:


Sorry, ich bin eigentlich ÜBERHAUPT KEIN Fachmann was Aufgaben Lösen und Reformen angeht.

Ich habe bis jetzt nur einen einzigen Staat vom Start einer Welt bis ans Weltende geführt (Trotz dass dies mein 3. Account ist!). Ich bin ein mieserabler Aufgabenlöser und kein guter Staatsmann. Ich spiele dieses Spiel hauptsächlich nur wegen dem Rollenspiel. Ich bin ein Geschichtenerzähler, kein Politiker. Und falls du auf meine Erfahrungspunkte schaust, die sind nur Augenwischerei und Produkt puren Zufalls und Glücks Zwinker2 Eben weil ich solch ein Grundeinkommen Bug schon mehrmals mitgemacht habe und beim letzten mal war ich einfach im richtigen Augenblick zurückgetreten.

Ich führe meine Staaten alle gleich und habe meine Strategie wie ich es schaffe die Überleben zu lassen mit jedem Fehler ein klein wenig angepasst. Ich kenne mich links und rechts von meinem eigenen Weg überhaupt nicht aus Kopfkratz Zum Beispiel fahre ich noch immer die Taktik die mir der große und legendäre Mr.Proper seinerzeit in Cologne beigebracht hat: Steuern umschwenken auf Verbrauch und weg von den Einkommenssteuern. Es gibt so viele andere Wege aber ich geh meinen mit jedem Staat aufs neue Hehe

Was mir jetzt zugute kommt, ich kann mir dank der vielen EP immer eine Supermacht oder Industriemacht wünschen und bekomme eine Zwinker2 Die sind halt mega Bullshit Resistent und ich werde nun mehr Staaten durchbringen wie zuvor.


...Ich hab Flausen im Kopf und Hummeln im Arsch
Ich hab immer was vor, bin immer verplant
Doch wird's mal still um mich dann komm'n die Geister hoch
Und ich hinterfrag mich jedesmal....
21.05.2020 22:14
Find all posts by this user Quote this message in a reply
der_typ3
Wikinger
*


Posts: 893
Words count: 33,970
Group: Basic
Joined: Aug2010
Status: Offline
Reputation: 16
Experience: 220882
Glory Points: 510
Medals: 14

Helvetia
Helvetica
Post: #20
RE: Staat abzugeben? / Surrender state?

Aslan1990 Wrote:


Also ich will jetzt nicht DER Schwarzmaler und Pesimist sein.... Aber dein Staat Grichenstein implodiert dir gerade....
Ich würde n Besen fressen wenn der Staat überlebt.

Die Matrix ist im Arsch und der Staat kackt dir ab:
1.: Du hast eine NEGATIVE Zahlung an dein Bündnis - das KANN nicht sein, Matrix hat einen Fehler!

Warum? Das ist möglich! Noplan

Aslan1990 Wrote:
2.: Extremisten bei 34%, trotz relativ guter Werte. Passt genau in das Grundeinkommen Bug Bild

Ja das ist schon problematisch aber es waren in den letzten Quartalen auch schon mehr davon. Noplan

Aslan1990 Wrote:
3.: Deine Arbeitslosen steigen in astronomische Höhen, irgendwann (Wenn es lange genug geht) werden es auch absolut unlogische Werte. 36%... Passt auch genau zu Bug Bild

Zuletzt waren es über 50 wenn ich mich recht erinnere. Also aktuell -14% in den letzten ich glaube 6 Quartalen oder so.

Aslan1990 Wrote:
4.: Dein Netto Einkommen steigt immer mehr. Irgendwann bald, kurz vor dem Ex, wird es so sein, dass du bei 50+x % Arbeitslosen, das 50-fache an LOhn zu LHK hast. Heißt es arbeitet fast keiner mehr, aber die wenigen die arbeiten, die bekommen ein Sack voll Geld.

Ja das Problem ist, durch die vorherigen Einstellungen mit dem Grundeinkommen und der hohen Wohlfahrt,die 220% der Lebenshaltungskosten zusammen ergaben, war die Arbeitslosigkeit eben immer noch lukrativ genug.

Aslan1990 Wrote:
5.: Die Importe nehmen überhand.

Ja da arbeite ich auch schon dran.


Aslan1990 Wrote:
Somit: Staat BOOOOOOM NoplanPfeif

Schauen wir mal wie es weiter geht. Bzw. "Aus" geht. Noplan

Aslan1990 Wrote:
Sorry, ich bin eigentlich ÜBERHAUPT KEIN Fachmann was Aufgaben Lösen und Reformen angeht.

NAja hätte ja sein können. Ich meine durch deine vielen EP's hätte es ja auch sein können dass du schon mehr experimentiert hast. Noplan

Aslan1990 Wrote:
Ich habe bis jetzt nur einen einzigen Staat vom Start einer Welt bis ans Weltende geführt (Trotz dass dies mein 3. Account ist!). Ich bin ein mieserabler Aufgabenlöser und kein guter Staatsmann. Ich spiele dieses Spiel hauptsächlich nur wegen dem Rollenspiel.

Interessant mal so eine Sicht bzw. solche Intentionen für das Spiel zu lesen. Suspect

Aslan1990 Wrote:
Ich bin ein Geschichtenerzähler, kein Politiker.

Ja das hab ich gemerkt dass dir diese verwirklichung von Geschichten zusagt.

Aslan1990 Wrote:
Und falls du auf meine Erfahrungspunkte schaust, die sind nur Augenwischerei und Produkt puren Zufalls und Glücks Zwinker2 Eben weil ich solch ein Grundeinkommen Bug schon mehrmals mitgemacht habe und beim letzten mal war ich einfach im richtigen Augenblick zurückgetreten.

Ah ok ehrlich gesagt hab ich mich schon gewundert warum du so relativ wenige Staaten und Medaillen hast und dann so eine irre Zahl an EP's KopfkratzSuspect

Aslan1990 Wrote:
Ich führe meine Staaten alle gleich und habe meine Strategie wie ich es schaffe die Überleben zu lassen mit jedem Fehler ein klein wenig angepasst.
Ich kenne mich links und rechts von meinem eigenen Weg überhaupt nicht aus Kopfkratz Zum Beispiel fahre ich noch immer die Taktik die mir der große und legendäre Mr.Proper seinerzeit in Cologne beigebracht hat: Steuern umschwenken auf Verbrauch und weg von den Einkommenssteuern. Es gibt so viele andere Wege aber ich geh meinen mit jedem Staat aufs neue Hehe

Seit einiger Zeit halte ich mich auch an einen roten Faden und fahre auch ganz gut damit. Wie gesagt war das aber auch der erste Staat den ich übernommen habe und der dann auch noch ein BGE hatte. Mit BGE hatte ich noch gar keine Erfahrung weil ich es eben auch immer vermieden habe. (Nicht weil ich gewusst hätte dass es ein Bug ist, sondern weil ich es auch in der Realität nicht für besonders vernünftig halte.)

Aslan1990 Wrote:
Was mir jetzt zugute kommt, ich kann mir dank der vielen EP immer eine Supermacht oder Industriemacht wünschen und bekomme eine Zwinker2 Die sind halt mega Bullshit Resistent und ich werde nun mehr Staaten durchbringen wie zuvor.

Hmmm muss ich wohl noch ein paar EP's sammeln, so ein Glück immer die Art von Staat zu bekommen die ich will hab ich leider nicht. Ich weiß aber auch nicht inwieweit da die Bewertung der Zitate mit reinspielt.NoplanKopfkratz


_________________________________________________
~~~ Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: er dient der herrschenden Partei. MAX FRISCH ~~~
_________________________________________________

This post was last modified: 21.05.2020 22:58 by der_typ3.

21.05.2020 22:51
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: