Post Reply  Post Thread 
Pages (3): « First < Previous 1 [2] 3 Next > Last »

über den heutigen Journalismus

Author Message
Pontos
Unregistered


Post: #11
RE: über den heutigen Journalismus

Das ist die Sonntagszeitung der Frankfurter Allgemeinen.

24.05.2011 07:24
Quote this message in a reply
xaoc
bombenleger *boom*
***


Posts: 5,744
Words count: 655,839
Group: VIP
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 134
Experience: 888
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #12
RE: über den heutigen Journalismus

ok, dann eben die^^


laut wiki, erreicht die zeitung 1 mio leser, mit 350k exemplaren. da kann man nun wirklich sich nicht beschweren, dass diese zeitung zu wenig kunden hätte^^ insofern scheint der vorwurf, der deutsche würde guten journalismus nicht bezahlen, nicht zuzutreffen, zumindest wenn man annimmt dass die FAS eine "gute" zeitung ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter..._.28FAS.29


den klugen kann man überzeugen, den dummen muß man überreden

"Schau du lieber das dich nicht verschreibst " - ein forum-user

This post was last modified: 24.05.2011 08:41 by xaoc.

24.05.2011 08:40
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Siemon
Unregistered


Post: #13
RE: über den heutigen Journalismus

Weil es ganz gut zum Thema passt:

http://www.bildblog.de/30522/wie-piraten...-kaperten/

24.05.2011 18:42
Quote this message in a reply
4ndroid
Senior Member
*


Posts: 379
Words count: 52,604
Group: Basic
Joined: Jan2011
Status: Offline
Reputation: 11
Experience: 366
Glory Points: 20
Medals: 1

Post: #14
RE: über den heutigen Journalismus

Es gibt längst keinen investigativen Journalismus mehr und von Unabhängigkeit kann bei dem Verlags-Oligopol nicht mehr gesprochen werden. Ich habe einmal in der Woche zeitunbegrenzt vollen Zugriff auf alle deutschen Magazine, Zeitschriften und einen Großteil der überregionalen Tageszeitungen, die in Bayern veröffentlicht werden. Das ermöglicht mir einen gewissen Überblick. Aber auch ohne diesen Blick auf das Angebot ist mir klar geworden, dass Unabhängigkeit in solchen Strukturen unmöglich ist und der Erfolgsdruck sowie die Richtlinien für die Redaktionen zunehmen und damit die Qualität der Informationen stetig sinken muss.

Es ist zu vergleichen mit einem Restaurant, welches sich einst vornahm nur die besten Zutaten für exquisite und gesunde Speisen anzubieten, welches sich nun nach und nach zur Großraum-Kantine entwickelt, wo die Speisen möglichst günstig und schmackhaft genug produziert werden müssen, während die Herkunft und Qualität der Zutaten immer fragwürdiger wird, die Leitung des Betriebs immer höhere Ziele diktiert und die Freiheit der Köche immer weiter bescheidet.

Allerdings ist das zweite Problem der Zeitgeist, welcher nicht mehr zu den "alten Medien" passen mag. Was heute zählt sind aktuelle, kompakte und wirksame Nachrichten für jedermann als Konsumgut in Konkurrenz zur reinen Unterhaltung - somit muss die Nachricht mindestens soviel Reiz auslösen wie die nächstbeste Alternative um wahrgenommen zu werden und dabei eine möglichst große Zielgruppe zu treffen. Aus der Marktforschung geht hervor, dass die Markenbindung immer weiter zurück geht und das wirkt sich auch auf Zeitungen und Magazine aus, wo Abos immer seltener oder mit immer kürzeren Laufzeiten abgeschlossen werden.

Das Internet als DIE Konkurrenz zu sehn ist schwierig, denn was der Nachrichtenkonsument im Internet findet sind kleine Appetithäppchen und keine wirklichen Hintergründe, die finden sich erst bei intensiver Suche und nach mehreren Links. Der Internet-Leser verzichtet also auf möglichst hochwertige und glaubwürdige Informationen und schnappt nur die Schlagzeilen und besonders interessanten Themen auf. Diese bewusste Auswahl lässt einen verdammt hohen Tellerrand entstehen.


Dem Feind sei Dank
25.05.2011 11:37
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 16,204
Words count: 693,954
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 153
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #15
RE: über den heutigen Journalismus

Um das Thema mal aufzufrischen, ein Artikel von The Intelligence.

Quote:
„Das muss man wirklich offen sagen. Das ist in der deutschen Presse gang und gebe, dass Chefredakteure oder Ressortleiter ihren Untergebenen einfach sagen, wie sie zu denken haben. Dass Vorgaben gegeben werden, was sie zu recherchieren haben und was nicht. Und dass viele junge Kollegen daran gehindert werden, kritische Journalisten zu werden, weil ihre Vorgesetzten das einfach nicht wollen.“


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Please post questions always in the forum and do not message them to me!

Autor der Blüte des Zweifels
22.03.2013 00:02
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 16,204
Words count: 693,954
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 153
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #16
RE: über den heutigen Journalismus

Auch wieder interessant. Copy and Paste in Reinform.

Nein, Saudi-Arabien führt nicht die UN-Frauenrechtskommission an

Quote:
Erstmal zu den Fakten: Saudi-Arabien wurde tatsächlich in die „United Nations Commission on the Status of Women“ gewählt — mit den wenigsten Stimmen aller neu gewählten Mitglieder. Das hat aber nichts mit dem Vorsitz dieses Ausschusses zu tun. Das Land ist ab 2018 für vier Jahre eines von 45 Mitgliedern der „Kommission für die Rechtsstellung der Frau“, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Was „Bild“ behauptet, ist also ansatzweise richtig, letztendlich aber Quatsch.


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Please post questions always in the forum and do not message them to me!

Autor der Blüte des Zweifels
07.12.2017 22:49
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 16,204
Words count: 693,954
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 153
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #17
RE: über den heutigen Journalismus

Da die Behauptung oder Vermutung, dass die meisten Mainstreammedien mit der Regierung bestens vernetzt seien, gerne als Verschwörungstheorie abgetan wird, hier ein starkes Indiz für die These. Und zwar von einer linken Seite.

Mohn, Springer, Merkel


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Please post questions always in the forum and do not message them to me!

Autor der Blüte des Zweifels
15.05.2018 20:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Member
*


Posts: 744
Words count: 37,060
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 11
Experience: 111
Glory Points: 0
Medals: 1

Lokma
Granka
Post: #18
RE: über den heutigen Journalismus

Man muss alldings dazu sagen, dass die Nachdenkseiten, eben von jenen, die sich einer Medienkritik verweigern, als Neurechts und Querfront bezeichnet — ähnlich wie Kenfm oder Nuoviso.


Wartet darauf, dass Globaltom seine Signatur ändert.
15.05.2018 22:07
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 16,204
Words count: 693,954
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 153
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #19
RE: über den heutigen Journalismus

Na kennt man ja die Masche: was nicht ganz linkskonform ist, ist rechts Hehe


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Please post questions always in the forum and do not message them to me!

Autor der Blüte des Zweifels
15.05.2018 23:17
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 16,204
Words count: 693,954
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 153
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #20
RE: über den heutigen Journalismus

Und damit Nazi Hehe


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Please post questions always in the forum and do not message them to me!

Autor der Blüte des Zweifels
16.05.2018 00:31
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
Wink Damit Redstern sich aufregen kann und über "Nazibegriffe" plumbum 1 620 04.03.2014 22:24
Last Post: Daddl
  ein Pirat über die Konkurrenz Malone 1 414 03.04.2012 17:01
Last Post: Siemon
  kostenloses E-Book über Weltgeschichte Malone 1 688 09.08.2011 21:59
Last Post: CrazyRacoon
  Interview mit Richard Dawkins über Kreationismus und Evolution Malone 2 1,139 16.05.2011 21:51
Last Post: Vento76
  Humoriger Artikel über Killerspiele Unkas 16 1,073 02.12.2010 10:44
Last Post: AmUnRA
  Daten über Sexualleben interessieren US-Behörden Bulent Epikur 13 1,210 01.12.2010 14:18
Last Post: schuichi
  "Journalismus" Unkas 7 919 15.03.2010 13:27
Last Post: CrazyRacoon
  Helft alten Damen über die Strasse... Sheep 5 624 06.10.2009 17:07
Last Post: osabedor

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: