Poll: Macht ein Unendlicher Staat für dich Sinn? Oder ist er gefragt?
Ja
Nein
[Show Results]
 
Post Reply  Post Thread 

Unendlicher "klassischer Staat"

Author Message
Prinz-Smile
Unregistered


Post: #1
Unendlicher "klassischer Staat"

Mal ne Frage, wieso kann man, als "Lebenslänglicher Premium/VIP Account" keinen "Unendlichen Staat" erstellen, womit man die eigentliche Entwicklung des eigenen Verständnis oder/und ihrer Staatsentwicklung erstellen. Denn wenn man ja für etwas "lebenslänglich bezahlt" kann man ja eigentlich auch einen "Staatenslot" für eine "Selbstbildung/Selbstforschung" am Staat/Volk erkennen kann, sowie Inflation und Deflation der Währung besser erkennen kann, weil man sie nicht nur in max. 200-400 Quartalen erkennen kann, sondern sie in dem Alltäglichen integrieren kann. Erinnere mich da blos grad an "Windows und Linux", wo Linux eine Entwicklerbetriebssystem ist und Windows ein Gebrauchsbetriebssystem. Also könnte mir persönlich gut Vorstellen, weil man evtl. auch Aufgaben selbst integrieren kann(wenn sie von den Administratoren abgesegnet wurden), ohne sie dabei erst Absprechen zu müssen, sondern sie einfach als "Beta-Version" einer Aufgabe in einem "Unendlichen Staat" integriert. Würde auch etwas mehr Realität integrieren, was die "legislative Gewalt" angeht und einen evtl. mehr Spielspaß/Simulationslehre geben(Binde da grad einmal an den Thread "Spiele und Simulationen zwischen Mensch und Maschine" http://forum.ars-regendi.com/simulatione...#pid299891). Die Regierung doch sowieso immer "elektronischer" wird und man es durch persönliche Erfahrungswerte der Entwickler erkennen kann, man sie aber auch durch Selbstentwicklung bekennen kann. ist evtl. eine Entwicklung die das E-Goverment braucht, um den simulativen Bildungsweg voranzutreiben(wenn man mir einen Staat, kurz mit über 2000 Quartalen zeigt((Bug oder Zeichen?)) ). Aus der Administrativen Seite betrachtet, kann es doch auch nur gut für euch sein, wenn sich "User" mit der "Entwicklung/Programmierung" des Spiels auseinandersetzen müssen(Personalerkennung/Fähigkeitenbestimmung) und durch die "Zahlung des Zeitraumes(x Tage oder Lebenslang)" ja schon ihre Zustimmung geben, doch nichts machen können, außer Kritik geben und nichts machen kann(erinnert mich gerade an die Aussagen und Argumente der meisten Menschen, das man am Staatssystem nichts verändern kann und man somit sowieso nichts macht oder keine Kritik/Vorschläge mehr äußert und man so irgendwann gedanklich und Entwicklungstechnisch Stagniert...).
Ist ja auch nur eine Logische Bindung. Denn wenn man etwas für die "Ewigkeit" bezahlt, will man ja nicht immer wieder von vorn anfangen, sondern evtl. etwas "Unendliches/Ewiges" auch haben oder erstellen/löschen können will.
Ebenso ist da der "Urlaubsmodus" oder die "Aussetzzeiten" eine Beobachtung schon alleine Wert, wenn man einmal keine Zeit hat und etwas von Allein oder durch "Zufallsereignisse" passiert und man nicht durch Tod, sondern nur durch Abwahl Fallen kann(was wieder Realistischer ist, als wenn man immer nur etwas bis zum Tod macht((was zwar auch die "Ewigkeit" ausdrückt, aber das Mindestmaß der "Wiedergeburt" dabei wegfällt)), denn eine "Wiedergeburt" oder der Tot/Tod, ja nichts schönes ist und schon "Zwei seiten der Rechtsschreibung und ihrer Grammatischen Integration" hat).

Gerade die Integration von etwas(wie Bilder für Staaten oder Flaggenbilder), macht ja aus der Sicht von "Allgemeinen Bildern" oder "Selbsterstellten Bildern" sinn, wenn sie ein Spieler für die Anderen freigeben möchte(da sie ja sowieso auf dem Server gespeichert werden, wenn man sie in das Spiel integriert), macht ja auch alleine schon sinn, weil man sich mit dem Staat oder dem Spiel/Simulation entwickelt...

Und wer macht noch einen klassischen Staat, wenn er einen "wahren Weltkrieg/Wirtschaftskrieg" führen kann? Obwohl ich persönlich die klassischen Staaten besser finde, weil mir der "Krieg" einfach nicht liegt... Wink

15.06.2013 15:23
Quote this message in a reply
optimus rex
Admin
******


Posts: 11,463
Words count: 789,550
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 185
Experience: 220357
Glory Points: 1890
Medals: 96

Tickloser Test
Westmarken III
NoReforms
Westmarken
NoReforms II
Post: #2
RE: Unendlicher "klassischer Staat"

Nach meinen bescheidenen Kenntnissen ist die Matrix nicht auf eine Lebensdauer weit überhalb des 200. Quartals ausgelegt und würde somit möglicherweise zu etlichen Bugs und Problemen führen.

15.06.2013 15:55
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Prinz-Smile
Unregistered


Post: #3
RE: Unendlicher "klassischer Staat"

Hmm, dachte die war mal auf 300 Quartale bedacht, bis man stirbt. Aber selbst wenn man die Matrix nur auf 200 Quartale gelegt hat, kann man die Matrix ja ohne "Neubeginn" weiter führen, bis man einen "Höchstand" erreicht, oder einen "politischen Anderen Weg" ausprobieren will. Aber man bei einem Unendlichem Staat den Vorteil hat, das man nicht immer wieder von "Unten heraus" etwas beginnen muss, sondern auch von "oben herab" etwas neues probieren kann.
Ist ja nur einmal so eine Idee. Weil man so auch einmal einen politischen Wandel "simulieren" kann, ohne dabei von Anfang an auf eine bestimmte Situation(Staatsvorgabe durch die Vorgegebenen Staatsarten) oder eine bestimmte politische Lage(welche Berechnet wird) einzugehen, sondern auch einmal einen Staat mit absicht abstürzen zu lassen oder seine "Handlungsweisen" zu verändern und so die "Unendlichkeit eines klassischen Staates" zu gefährden und so die Bevölkerung in ein maximum(100%) von "Glücklichkeit" oder "Unglücklichkeit" zu erstellen. Doch das Unendliche Glück, kann man mit den Staaten, so wie sie derzeitig erstellt sind, aber nicht erreichen, da man ja immer aus der "Schuldenkrise" in die "Schuldenfreie Freiheit der Selbstbestimmung" kämpft. Was zwar die aktuelle Situation der "sehr gut kopiert", aber leider keinerlei möglichkeiten lässt für Fantasien... Smile

Ist ja nur eine Zeitumstellung, das man Quartale und Ticks, durch die normalen Tage oder Wochen ersetzt und so die zeitwertigen Entwicklungen besser erfahren kann...
(erinnere nur an das "Zeichen" der "abertausenden Quartale", ohne "Schwarzmalerei" zu machen, aber verdient hätte man es in der Entwicklung/Orga nicht, manchen "Erfahrungswerten" ausgesetzt zu werden, wenn die "Natur Entwickelt"...((Wahre Konkurrenz oder Lehrweisungen der Geschäftswelten...)) ). Ist halt nicht das erste mal, das ich solch ein "Zeichen" gesetzt bekomme, und das Letzte ging auf die "zukünftige Situation" ein (Fantasiebedacht)...

15.06.2013 16:42
Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,218
Words count: 823,380
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #4
RE: Unendlicher "klassischer Staat"

Wie wär's denn dann mit unendlich vielen Aufgaben, Reformen und Projekten? Pfeif Nein, Optimus spricht Wahres: 200 Quartale, und das war es! Aber es sind Chaos-Welten geplant, die nicht enden.


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
15.06.2013 23:40
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Titian
Benevolently Watching You
*


Posts: 5,344
Words count: 554,088
Group: Basic
Joined: Nov2009
Status: Offline
Reputation: 94
Experience: 1706
Glory Points: 1364680
Medals: 5643

Post: #5
RE: Unendlicher "klassischer Staat"

Malone Wrote:
Wie wär's denn dann mit unendlich vielen Aufgaben, Reformen und Projekten? Pfeif Nein, Optimus spricht Wahres: 200 Quartale, und das war es! Aber es sind Chaos-Welten geplant, die nicht enden.


Kommen dann auch die Auktionen wieder? Big Grin


"If you grab them by their balls, their hearts and minds will follow." (Yes, Minister)

16.06.2013 02:22
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Lyu
Posting Freak
**


Posts: 1,106
Words count: 61,649
Group: Premium
Joined: Jan2011
Status: Offline
Reputation: 19
Experience: 5135
Glory Points: 1335
Medals: 49

Post: #6
RE: Unendlicher "klassischer Staat"

Abgesehen von dem Problem mit der Lebensdauer.. die Umsetzung wäre auch nicht ganz einfach. Im Prinzip müsste dann ja jeder dieser Spieler Sheep-Rechte bekommen. Selbst wenn man dafür schon bezahlt hat.. wäre mir da als Betreiber vertrauenstechnisch unwohl.^^
Oder man müsste nen extra neues Interface dafür schaffen, dass Leute ihre selbstgemachten Aufgaben austüfteln können.. Aufwand.

Zumal die offizielle Linie soweit ich immer noch ist, dass bewusst keine matrixinternen Formeln verraten werden (die könnte man mit solchen Teststaaten ja mit geeigneten Experimenten herausfinden), um das Spiel spannend zu halten. Pfeif

16.06.2013 12:58
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Sheep
Admin
******


Posts: 13,201
Words count: 691,653
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #7
RE: Unendlicher "klassischer Staat"

Also Modbarkeit kann schon eine tolle Sache für ein Spiel sein. Aber ein Problem ist die Qualität: Sobald Spieler Inhalte erschaffen können, haben wir keine Kontrolle mehr darüber, wie diese aussehen. Aufgaben anzulegen ist nicht so simpel (relevantes Thema, deutlich verschiedene Optionen, gute Texte, gute Übersetzung, passende Auswirkungen), das würde ich ungern die Spieler allein machen lassen. Bei den Vorschlägen im Forum ist das Rohmaterial oft gut, aber spätestens bei den Auswirkungen braucht es dann doch Expertenwissen. Spieler überschätzen schnell die Auswirkungen ihres Themas auf den Staat und kennen auch garnicht alle Größen, die beeinflusst werden könnten.


16.06.2013 14:30
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Titian
Benevolently Watching You
*


Posts: 5,344
Words count: 554,088
Group: Basic
Joined: Nov2009
Status: Offline
Reputation: 94
Experience: 1706
Glory Points: 1364680
Medals: 5643

Post: #8
RE: Unendlicher "klassischer Staat"

Ihr könnt das ja selektiv machen - sozusagen mithilfe einer Aristokratie von geschlagenen alten Hasen die ein bisschen Kenntnis in ihren respektiven Fachgebieten besitzen.
Um die Motivation etwas zu erhöhen, könnte man diesen glorreichen Helfern auch noch gewisse Privilegien verschaffen (Zwangsavatare verteilen können, gewisse Staaten etwas umändern etc.) Pfeif
Es geht ja nicht nur um Aufgaben; AR ist eigentlich eine klasse Plattform die noch Platz für jede Menge weitere Module hat.
Die zentralen Anschlüsse (wie Vergehen, Lebenshaltungskosten, Gesundheit etc.) gibt es ja schon. Wenn also das Kernstück perfekt funktioniert, könnte man leicht weitere Bereiche mit diesen Werten verkabeln (An den "Lebenshaltungsstecker" könnten dann z.B. Wohnung, Nahrung etc. angeschlossen werden. Jede Veränderung einer dieser neuen Variablen würde dann andere Bereiche des Staates (z.B. Schattenwirtschaft, Vergehen etc.) ganz normal über die Lebenshaltungskosten beeinflussen.

Bei solch einem Baukastenprinzip ist es auch relativ schwierig den eigenen Bereich zu "überschätzen", da das Kerngerüst immer noch in eurer Hand liegt.
Die Aufgabenauswirkungen könnten dann auch für jede Erweiterung speziell ausgebaut werden (Dafür bräuchte man unter Umständen eine neue Tabelle im System die Aufgabenoptionen und Module miteinander verknüpft).

Es geht also nicht direkt um die Modifikation des Bekannten, sondern um das Erweitern des Grundgerüsts. Ungefähr so wie bei der ISS, Satelliten und Kampfflugzeugen oder Microsofts Serverzentren der 3./4. Generation.
Stellt euch das mal vor: AR in einer Reihe mit NASA, Microsoft und Lockheed Martin!
Bei der Verwandtschaft MÜSSEN euch bestimmte US-Regierungsorgane irgendwann ein Angebot machen dass ihr nicht ablehnen könnt! Tongue


"If you grab them by their balls, their hearts and minds will follow." (Yes, Minister)

This post was last modified: 16.06.2013 18:14 by Titian.

16.06.2013 18:09
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Sheep
Admin
******


Posts: 13,201
Words count: 691,653
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #9
RE: Unendlicher "klassischer Staat"

Titian Wrote:
Es geht ja nicht nur um Aufgaben; AR ist eigentlich eine klasse Plattform die noch Platz für jede Menge weitere Module hat.


Das heißt nicht, dass man diesen Platz ausschöpfen muss. Siehe auch:

http://en.wikipedia.org/wiki/Feature_creep


16.06.2013 19:11
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Islamischer Staat Fingolfin 12 1,142 06.03.2016 22:38
Last Post: GeoW
  Premium Klassik-Staat: Goldader für ars-regendi? TheLastShah 1 825 06.03.2014 08:34
Last Post: optimus rex
  Recht auf kostenlosen Staat bei Wartezeit! GreenPolitics 11 1,633 15.06.2013 15:31
Last Post: Prinz-Smile
  Menüleiste => Zu deinem Staat Zappt 7 1,016 23.09.2012 21:02
Last Post: Zappt
  großer staat? Kleptomane 1 693 27.03.2011 23:25
Last Post: optimus rex
  Staat ändern Simato 3 928 18.07.2010 12:32
Last Post: Simato
  Staat:Kuba Indi 19 2,046 25.03.2010 14:13
Last Post: m_and
  Staat: Schweiz Robert030 2 577 18.02.2010 17:47
Last Post: Merkel
  Neuer Staat: Vatikanstaat GreenPolitics 5 650 20.10.2008 01:55
Last Post: Z. Beeblebrox

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: