Post Reply  Post Thread 
Pages (4): « First [1] 2 3 4 Next > Last »

United Nations UN

Author Message
RSIV
Member
*


Posts: 80
Words count: 0
Group: Basic
Joined: Apr2016
Status: Online
Reputation: 8
Experience: 64
Glory Points: 0
Medals: 0

Froktenien
Post: #1
United Nations UN

   

Rado Simba Idir Vana, Weltherrscher und Vorsitzender der UN erklärt:

"Hier in diesem Gebäude in Noahin werden wir allgemeine Fragen und Diskussionen über die UN und die derzeitige politische Lage klären und diskutieren. Staaten und Regierungen können beziehungsweise sollten hier außerdem:

.) Vorschläge für die UN einbringen
.) Beschwerden über Abläufe in der UN und Kritik einbringen
.) Stellungnahmen über gegenwärtige internationale politische Probleme abgeben

Hier wird nichts abgestimmt, dafür gibt es die Resolutionen. Allerdings können hier jederzeit Abstimmungen angeregt werden. Ich persönlich stehe für Anregungen ebenfalls immer zur Verfügung."

(Off-RP: Per PN an mich oder hier im Thema United Nations bin ich jederzeit für Vorschläge offen und bereit Abstimmungen und Resolutionen zu jedem internationalen Problem abzuhalten)

___________________________________________________________________

Rado Simba Idir Vana, world ruler and chairman of the UN declared:

"Here in this building in Noahin we will clarify and discuss general questions and discussions about the UN and the current political situation. States and governments can and should also do this here:

.) Making proposals for the UN
.) Complaint about UN procedures and criticism
.) deliver opinions on current international political issues

Nothing is voted on here, that's what the resolutions are for. However, we can always encourage votes here. Personally, I am also always available for suggestions."

(Off-RP: By PN to me or here in the topic United Nations I am always open for suggestions and ready to hold votes and resolutions on any international problem)

12.01.2019 12:22
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jorak
Posting Freak
*


Posts: 2,410
Words count: 223,928
Group: Basic
Joined: Oct2013
Status: Offline
Reputation: 37
Experience: 2485
Glory Points: 330
Medals: 16

Romanum
Macedonia
Post: #2
RE: United Nations UN

Für das Imperium Romanum spricht
Außenminister Tiberius Claudius Nero Germanicus



Sehr geehrte Damen und Herren,

die Gründung einer Internationalen Organisation wo die Nationen der Welt
gemeinsam Lösungen finden können wird vom Imperium Romanum sehr begrüßt.
Die Zeiten des Alleingang einzelner Nationen ist vorbei. Nur gemeinsam
können wir Lösungen für Probleme finden.

Derzeit werden zwei Staaten ohne Grund angegriffen.
Indien und Türkei. Das Imperium Romanum
kritisiert diese ungerechtfertigten Angriffskriege.

Die türkischen Truppen brauchen dringend Unterstützung
ansonsten wird eine Freie Nation durch eine Militärische
Macht unterdrückt und besetzt.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit


Hier könnte ihre Werbung stehen

This post was last modified: 13.01.2019 16:19 by Jorak.

13.01.2019 16:16
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,494
Words count: 196,912
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 75
Experience: 1737
Glory Points: 775
Medals: 29

Bruchheim
Konma
Vernstetten
Post: #3
RE: United Nations UN



Generalsekretär der revolutionären Republik Vernstetten, Francois Witterrand




Meine geehrten Damen und Herren,

wir müssen zügig eine Antwort finden auf die Aggressionen der EU, die die Republik Vernstetten auf das schärfste verurteilt. Die Lage in dieser Welt lässt es nicht länger zu, dass wir uns prioritär mit einem Randproblem wie die Likedeeler befassen. Unserer gesamte Aufmerksamkeit muss nun darauf liegen, wie wir die Kriege in dieser Welt unter Kontrolle bringen.

Wie wir unabgesprochene Militäroperationen verhindern und sanktionieren und wie wir an einer Welt des gegenseitigen Vertrauens und der Kooperation arbeiten.

Schluss mit dem Haarespalten!







Secretary General of the Revolutionary Republic of Vernstetten, Francois Witterrand




Ladies and Gentlemen,

We must respond swiftly to the EU's aggression, which strongly condemns the Republic of Vernstetten. The situation in this world no longer allows us to give priority to a marginal problem such as Likedeeler. All our attention must now be focused on how to bring the wars in this world under control.

How we prevent and sanction uncoordinated military operations and how we work towards a world of mutual trust and cooperation.

Stop the hairsplitting!


World Essen
Frederik Bouvier: Generalsekretär Vernstetten / Versailler Pakt
Steven Renauses: Außenminister von Vernstetten
Christine Demaun : Wirtschaftsministerin von Vernstetten


Prinzipiell gilt: Wenn ihr was im RP machen wollt, sprecht es ruhig per Nachricht ab. Dazu gehören dann auch Geheimdienstaktionen und sowas. Da können wir dann alles besprechen.
13.01.2019 18:10
Find all posts by this user Quote this message in a reply
RSIV
Member
*


Posts: 80
Words count: 0
Group: Basic
Joined: Apr2016
Status: Online
Reputation: 8
Experience: 64
Glory Points: 0
Medals: 0

Froktenien
Post: #4
RE: United Nations UN

   

Rado Simba Idir Vana betritt mit ernster und besorgter Mine das Podium:

"Ich muss Francois Witterrand, Generalsekretär Vernstettens absolut Recht geben.
Ich bin angetreten um den Frieden in der Welt zu sichern und zu wahren.
Ich bin angetreten um die Zusammenarbeit in der Welt zu fördern.
Dies kann ich aber nicht alleine tun. Wenn Staaten wie Bellmead, Canera und Qazaqstan ohne Vorwarnung, ohne Kriegserklärung und ohne ersichtlichen Grund einfach einen Krieg gegen unabhängige souveräne Staaten beginnen, so kann ich diesen Krieg ohne Internationale Hilfe nicht verhindern. Wir werden uns nun auf dieses Problem fokussieren und es muss daher rasch eine Lösung auf den Tisch, welche die Staaten Türkei und Indien vor aggressiver Eroberung schützen! Ich will nicht der gesamten Essen Union / EU die Schuld dafür geben, die Aggressoren sind Bellmead, Canera und Qazaqstan, aber das Ganze sieht schon sehr nach einer geplanten aggressiven Expansion der EU aus.
Ich habe folgenden Vorschlag zum Vorgehen:
1.) Zuerst müssen die Türkei und Indien gesichert werden. Welche Staaten würden sich freiwillig melden Truppen zu entsenden um die Unabhängigkeit der beiden Opferstaaten zu bewahren?
2.) Als nächsten Schritt, welcher Zeitgleich erfolgt, werde ich die drei Aggressoren hier vor der UN einladen Stellung zu beziehen und ihr Vorgehen zu erklären! Sie sollen die Möglichkeit bekommen sich zu verantworten.
3.) Als dritten Schritt würde ich vorschlagen die Aggressoren zu bestrafen, mit Strafzahlungen oder Wirtschaftssanktionen beispielsweise! Wie die Bestrafung aussehen kann, sollten wir noch diskutieren.
4.) Als letzten Schritt müssen wir uns überlegen wie wir solche schnellen unangekündigte, ungerechtfertigte Überraschungsangriffe in Zukunft vermeiden. Ich bin hier für Vorschläge offen!

Ich hoffe auf die Mitarbeit ALLER Staaten der Welt, inklusive jener EU-Staaten, welche sich an den Kriegen nicht beteiligen!"

Rado Simba Idir Vana fügt hinzu:

"Zur Verteidigung der Staaten Türkei und Indien kann Froktenien als neutrales Land nur dann Truppen schicken, wenn dies von der Internationalen Gemeinschaft für akzeptabel erachtet wird. Die Neutralität Frokteniens muss gewahrt bleiben. In Anbetracht der gefährlichen Lage und der Aggression der EU würde aber auch Froktenien Truppen schicken, wenn die Mehrheit der anderen Staaten dies nicht als Verletzung der froktenischen Neutralität sondern als friedenssichernde Maßnahmen erachtet."

Rado Simba Idir Vana zu Francois Witterrand:

"Gerade jetzt wo wir es mit massiver Expansionspolitik der EU zu tun haben kommt es scheinbar zu einem Krieg innerhalb des Versailler Paktes, wie ich soeben erfahren musste. Was ist bei euch im Pakt los? Ich dachte immer, dass man in einem Bündnis zusammenarbeitet und Ihren Worten konnte ich entnehmen, dass der Versailler Pakt auch eine Lösung des Konfliktes wünscht. Wieso bekriegen sich nun zwei eurer Mitgliedsstaaten und warum wurden diese furchtbaren Massenvernichtungswaffen eingesetzt?! Ich verstehe die Welt nicht mehr. Die Entwicklungen in unserer Welt gleichen immer mehr einem Albtraum!"

______________________________________________________________

Rado Simba Idir Vana enters the podium with serious and concerned mine:

"I absolutely agree with Francois Witterrand, Secretary General of Vernstetten.
I have stood up to secure and preserve peace in the world.
I am here to promote cooperation in the world.
But I cannot do this alone. If states like Bellmead, Canera and Qazaqstan simply start a war against independent sovereign states without warning, without declaration of war and without obvious reason, I cannot prevent this war without international aid. We will now focus on this problem and a solution must therefore be put on the table quickly to protect Turkey and India from aggressive conquest! I do not want to blame the whole Essen Union / EU for this, the aggressors are Bellmead, Canera and Qazaqstan, but the whole thing already looks very much like a planned aggressive expansion of the EU.
I have the following proposal for action:
1.) First, Turkey and India must be secured. Which states would volunteer to send troops to preserve the independence of the two victim states?
2.) As the next step, which will take place at the same time, I will invite the three aggressors here before the UN to take a stand and explain their actions! They should be given the opportunity to answer for themselves.
3.) As a third step I would suggest to punish the aggressors with fines or economic sanctions for example! What the punishment could look like, we should still discuss.
4.) As a last step we have to consider how to avoid such quick unannounced, unjustified surprise attacks in the future. I am open to suggestions here!

I hope for the cooperation of ALL the states of the world, including those EU states which do not participate in the wars".

Rado Simba Idir Vana adds:

"To defend the states of Turkey and India, Froktenia can only send troops as a neutral country if this is deemed acceptable by the international community. Froktenia's neutrality must be preserved. In view of the dangerous situation and the aggression of the EU, Froktenia would also send troops if the majority of the other states did not consider this a violation of froktenic neutrality but a peace-keeping measure."

Rado Simba Idir Vana to Francois Witterrand:

"Especially now, when we are dealing with a massive expansion policy of the EU, it seems that there is a war within the Versailles Pact. What is going on with you in the Pact? I always thought that people worked together in an alliance and your words told me that the Versailles Pact also wanted a solution to the conflict. Why are two of your member states now fighting each other and why were these terrible weapons of mass destruction used? I no longer understand the world. The developments in our world are more and more like a nightmare!"

This post was last modified: 13.01.2019 22:46 by RSIV.

13.01.2019 22:22
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jorak
Posting Freak
*


Posts: 2,410
Words count: 223,928
Group: Basic
Joined: Oct2013
Status: Offline
Reputation: 37
Experience: 2485
Glory Points: 330
Medals: 16

Romanum
Macedonia
Post: #5
RE: United Nations UN

[quote=Jorak]

Für das Imperium Romanum spricht
Außenminister Tiberius Claudius Nero Germanicus



Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Stunden hat sich ein weiterer Konflikt entwickelt.
Ein Bürgerkrieg ist innerhalb des Versailler Paktes ausgebrochen.
Liechtenstein attackiert Obristan.

Angeblich will Liechtenstein "extremistischer Milizen" innerhalb von
Obristan bekämpfen. Belege für diese Behauptung gibt es nicht.
Mir ist keine Strategie bekannt wo man Atomwaffen gegen Milizen einsetzt.
Sie haben richtig Atomwaffen die schrecklichste Entwicklung des Menschen
wurde eingesetzt.

Das Imperium Romanum verurteilt auf aller schärfste den Einsatz dieser
unmenschlichen Waffen. Wir fordern den sofortigen Abzug alle Truppen.
Die Verantwortlichen Politiker oder Offiziere müssen bestraft werden.
Atomwaffen einzusetzen ist unmenschlich und darf nicht ungestraft bleiben.

Dieser Bürgerkrieg darf nicht weiter eskalieren. Obwohl der traurige Höhepunkt
mit den Einsatz dieser Massenvernichtungswaffe erreicht ist.

Ich bitte um eine Schweigeminute für die Opfer des Atomaren Horrors.


Hier könnte ihre Werbung stehen

This post was last modified: 13.01.2019 22:54 by Jorak.

13.01.2019 22:53
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Morven
Schizophren
*


Posts: 49
Words count: 754
Group: Basic
Joined: Aug2012
Status: Offline
Reputation: 4
Experience: 109
Glory Points: 0
Medals: 0

Liechtenstein
Post: #6
RE: United Nations UN

Manuel Díaz Rodríguez, representative of Liechtenstein to the United Nations, takes the podium



"Greetings, ladies and gentlemen,

I would like to thank you for lending me your time of the day and giving me this opportunity to talk.
I would also like to thank the good and able minister Tiberius Claudius Nero Germanicus for providing me with the topic of what I'm about.

First of all, I understand that in times of crisis it is easy to look for a face with which to associate your problems and your demons.
It is also easy enough to turn this desperation into fanaticism, drawing your weapons against the people who least deserve your fury.

I consider it my duty to promote calm and moderation, as is, after all, the purpose of a diplomat.
As such, if you intent to calm down and reflect, you will come to realize the many misjudgements you made today about the actions of our country.

We support stability, that is why we had to intervene in a timely manner.
We support cooperation, which is why we came to the support of our allies.
And we oppose bloodshed, which is why our attack will be carried out with the utmost efficiency, reducing civilian casualities, which would have been colossal otherwise, to a minimum.

I hope that we can all still agree on one thing: the need for a stable Obristan, to save as many lives as possible.

We are, in fact, not your enemies.

To prove this fact, the country of Liechtenstein intends to fully support the proposal made by Rado Simba Idir Vana, a dear friend of mine, and will throw it's full weight behind any measure to stop the Imperialist's advance on peaceful countries."


.

This post was last modified: 13.01.2019 23:35 by Morven.

13.01.2019 23:35
Find all posts by this user Quote this message in a reply
RSIV
Member
*


Posts: 80
Words count: 0
Group: Basic
Joined: Apr2016
Status: Online
Reputation: 8
Experience: 64
Glory Points: 0
Medals: 0

Froktenien
Post: #7
RE: United Nations UN

   

Rado Simba Idir Vana spricht vor der UN:

"Niemand empfindet Liechtenstein als den Feind der Welt. Aber in ein anderes Land einzumarschieren, weil dort militante Extremisten drohen an die Macht zu kommen und das gleich mit dem Einsatz von Atomwaffen, den schrecklichsten Waffen der Welt, diese Vorgehensweise ist unverhältnismäßig. Während der derzeitigen weltweiten Lage ist es außerdem mehr als ungünstig. Ich verstehe Ihren Wunsch nach Stabilität. Die Region aus Südafrika, aus welcher ich stamme leidet auch stark unter dem Einfluss instabiler Staaten wie beispielsweise Konganien. Mir ist auch bewusst, dass man leider manchmal zur Waffe greifen muss um Stabilität herzustellen, aber auch das rechtfertigt den Einsatz von Atomwaffen nicht. Ich hoffe, dass Sie das nächste Mal die UN vor einer solchen Maßnahme informieren. Weiters hoffe ich, dass Sie keine Atomwaffen mehr einsetzen werden und diese als Zeichen des guten Willens beginnen abzurüsten.

Mein Vorschlag zur Bestrafung der Staaten Bellmead, Canera und Qazaqstan für ihren feigen Überraschungsangriff auf die Türkei und Indien lautet die Zahlung des gesamten Haushaltes Albenmark für die nächsten zwei Jahre. Die Piraten der Albenmark müssten dann nicht plündern und so wäre ein Problem vorläufig gelöst und drei Verbrecherstaaten bestraft. Wer hier in der Runde wäre dafür diesen Vorschlag zu unterstützen, falls sich Bellmead, Canera und Qazaqstan nicht sofort zurückziehen? Alle die diesen Vorschlag unterstützen sagen jetzt Aye!"

______________________________________________________________

Rado Simba Idir Vana addresses the UN:

"No one perceives Liechtenstein as the enemy of the world. But to invade another country because militant extremists there are threatening to come to power, and that with the use of nuclear weapons, the most terrible weapons in the world, this approach is disproportionate. It is also more than unfavourable during the current global situation. I understand your desire for stability. The South African region from which I come also suffers greatly from the influence of unstable states such as Congo. I am also aware that, unfortunately, it is sometimes necessary to resort to weapons in order to achieve stability, but that does not justify the use of nuclear weapons either. I hope that next time you will inform the UN of such a measure. I also hope that you will stop using nuclear weapons and start disarming them as a sign of goodwill.

My proposal to punish the states of Bellmead, Canera and Qazaqstan for their cowardly surprise attack on Turkey and India is to pay the entire Albenmark budget for the next two years. The Albenmark pirates would then not have to plunder and so one problem would be solved for the time being and three criminal states would be punished. Who in this round would support this proposal if Bellmead, Canera and Qazaqstan did not withdraw immediately? All those who support this proposal say "Aye now".

This post was last modified: 14.01.2019 00:40 by RSIV.

14.01.2019 00:38
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,434
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 30
Experience: 690
Glory Points: 100
Medals: 1

Japan
Post: #8
RE: United Nations UN

adder Wrote:


Botschafter Funaki mit einer Hostess beim Betreten des UN-Gebäudes // Ambassador Funaki posing with a hostess at entering the UN building


Werte Delegationsmitglieder, sehr geehrter Herr Vana,

das Kaiserreich Japan unterstützt den Vorschlag von Präsident Vana mit einem kräftigen Aye.


Dear delegation members and dear President Vana,

the Japanese Empire supports your proposal, Mr. Vana, and answers with a hearthy "Aye".


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
14.01.2019 04:29
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Alexei B.Miller
Co President of the Ros'Gaz Union State
*


Posts: 2,952
Words count: 393,750
Group: Basic
Joined: May2011
Status: Online
Reputation: 52
Experience: 5712
Glory Points: 525
Medals: 21

Aqmola
Qazaqstan
Post: #9
RE: United Nations UN

Greetings,

The Essen Union informs the UN organization that the EU Parliament has not accepted the UN organization as having legislative supremacy over itself. The Essen Union Parliament by law remains the supreme legislative body within the Union states. However a EUP bill #027 "On the Authorization of Union States to Grant the UN law effective oversight in the areas not governed by the Essen Union Parliament." Will essentially allow the individual EU states to recognize UN law in the areas of law not governed by the EU parliament.

Currently EU law allows EU states to react to hostile actions against their sovereignty and national security instantly. Naturally EU states are not legally bound to request the right to defend themselves from the EU. Further the Essen Union considers computer states to be the most dangerous threat to mankind and reaction to attacks against humanity are not up for endless debate and parliamentary procedure.

The Essen Union also announces the formal end of cooperation with the Versailles Pact. We will continue to determine the best form of diplomatic contact with the VP but a close strategic relationship is no longer consider feasible as the ailing alliance attempts to take political actions to prevent the alliance from defending its territorial integrity.

If the UN is unable to recognize the threat of the computer states. We must question the ability of the UN to protect humanity from this threat, if the UN cannot coordinate a unified human response to this vast computer threat the Essen Union will be forced to strip recognition of this organization. The EU's World Leader candidate promises to direct a total human effort to eliminating the computer states from the world and promises to divide these liberated lands to the nations which support and understand this great threat. The Essen Union protects humanity by liquidating these threats, the current World Leader may in fact be an agent of the machine attempting to turn humanity against itself.

I yield,
Nursultan Nazarbayev
President of the Essen Union and Republic of Qazaqstan


"Hitler wanted to destroy Russia, everyone needs to remember how that ended"

Vladimir Putin

14.01.2019 04:45
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,494
Words count: 196,912
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 75
Experience: 1737
Glory Points: 775
Medals: 29

Bruchheim
Konma
Vernstetten
Post: #10
RE: United Nations UN



Für die Revolutionäre Republik Vernstetten: Der frisch gewählte Generalsekretär: Frederik Bouvier



Meine sehr geehrten Damen und Herren,

ich verlese einen Beschluss des ZK:

"Das ZK stellt fest: Die Politik der Diplomatie und des Pragmatismus sind gescheitert. Die Zeit in der wir Ressourcen für "andere" Opfern hat sich als Fehlinvestition erwiesen. Die Republik und der Pakt werden sich daher fortan mehr nach innen orientieren und ihre eigenen Interessen verwirklichen.

Wir werden unser Projekt nicht auf den Opferalter derer tragen, die lieber neutral sind und jammern, dass andere handeln sollen. Wir sind nicht diejenigen, die verpflichtet sind das Gleichgewicht auf der Welt zu erhalten.

Wir haben versucht Diplomatie zu üben. Wir haben versucht Bündnispartner und verlässliche Kooperationen aufzubauen. Die Welt hat all diese Versuche abgelehnt und jede Brücke in den Pakt mutwillig abgerissen.

Dies ist gleichermaßen bedauerlich, wie eine Chance zur Neuorientierung.

Diese Neuorientierung beginnt mit der Benennung von Frederik Bouvier zum Generalsekretär der Republik Vernstetten."


Aufgrund dieser benannten Enttäuschungen und des Fehlens von Bündnispartnern in der Welt. Hat der Pakt sich entschieden sich auf eigene Interessen und das eigene vorrankommen in der Welt zu fokussieren. Weder der Römische Pakt ist an Kooperation interessiert, noch diejenigen, die sich als "neutral" deklarieren.

Auch die Essen Union wirft uns nun vor, wir würden Kooperation verweigern. Doch ist dies nicht der Fall. Wir streckten in alle Richtungen unsere Hände aus, doch jede Einzelne hat uns Fallen lassen.

Wir wünschen Kooperation...doch ist sie nicht zu haben, werden wir auch einen eigenen Weg finden.

Daher sehen wir uns nicht als verantwortlich uns als Retter der "Neutralen" zu sehen, die nichts aber auch rein GAR NICHTS gegen die römische Expansion tun, aber die Stabilisierung von Paktstaaten verurteilen und sich dann wünschen, dass Paktstaaten andere Staaten verteidigen.

Wir werden daher in dieser Abstimmung mit Nay stimmen.

Retten sie die Welt mir ihren eigenen Ressourcen. Unsere stehen nicht länger zur Verfügung.






For the Revolutionary Republic of Vernstetten: The newly elected Secretary General: Frederik Bouvier



Ladies and Gentlemen,

I'm reading a decision by the Central Committee:

"The CC states: The politics of diplomacy and pragmatism have failed. The time in which we have resources for "other" victims has proved to be a bad investment. The Republic and the Pact will therefore from now on be more inward-looking and realize their own interests.

We will not carry our project to the sacrificial age of those who prefer to be neutral and moan that others should act. We are not those who are obliged to maintain balance in the world.

We have tried diplomacy. We have tried to build allies and reliable cooperation. The world has rejected all these attempts and wilfully tore down every bridge to the Pact.

This is just as regrettable as an opportunity for reorientation.

This reorientation begins with the appointment of Frederik Bouvier as Secretary General of the Republic of Vernstetten"
.

Because of these named disappointments and the lack of allies in the world. Has the Pact decided to focus on its own interests and its own priority in the world. Neither the Roman Pact is interested in cooperation, nor those who declare themselves "neutral".

The Essen Union is now also accusing us of refusing to cooperate. But that is not the case. We stretched out our hands in all directions, but every single one of us has let us fall.

We want cooperation... but if it is not available, we will find our own way.

Therefore we do not see ourselves as responsible to see ourselves as the saviours of the "neutrals" who do nothing, but also do nothing purely nothing against the Roman expansion, but condemn the stabilization of pact states and then wish that pact states defend other states.

We will therefore vote with Nay in this vote.

Save the world with your own resources. Ours are no longer available.


World Essen
Frederik Bouvier: Generalsekretär Vernstetten / Versailler Pakt
Steven Renauses: Außenminister von Vernstetten
Christine Demaun : Wirtschaftsministerin von Vernstetten


Prinzipiell gilt: Wenn ihr was im RP machen wollt, sprecht es ruhig per Nachricht ab. Dazu gehören dann auch Geheimdienstaktionen und sowas. Da können wir dann alles besprechen.
14.01.2019 14:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (4): « First [1] 2 3 4 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  International Rules for Computer Nations JambalayaSam 12 185 31.12.2018 17:07
Last Post: HUNDmiau

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: