Post Reply  Post Thread 
Pages (3): « First [1] 2 3 Next > Last »

Unruhen in Charlottesville (USA)

Author Message
optimus rex
Admin
******


Posts: 10,453
Words count: 722,544
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 167
Experience: 216730
Glory Points: 1800
Medals: 90

Westmarken
Japan
Neuginea
Post: #1
Unruhen in Charlottesville (USA)

Bei einer Neonazi-Demo in Charlottesville (USA) ist ein Auto mit voller Fahrt in die Gegendemonstranten gefahren....mindestens ein Mensch ist verstorben, viele weitere sind zum Teil schwerverletzt. Es kam anscheinend zu heftigen Straßenschlachten, bei denen ebenfalls mehrere Menschen verletzt wurden und der Gouverneur anschließend den Ausnahmezustand für die Stadt ausrief.

Anlass für die rechtsradikalen Demonstrationen war anscheinend ein Beschluss des Stadrates, eine Statue des Konföderiertengenerals Lee abzubauen....

http://www.sueddeutsche.de/news/politik/...-99-620219

12.08.2017 21:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 12,261
Words count: 885,657
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Online
Reputation: 63
Experience: 482
Glory Points: 330
Medals: 12

Sambesi
Tanganika
Rhodesien
Post: #2
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

Die Spinnen die Amerikaner ?Rolleyes

Gab es irgendwo eine Begründung warum die Staue weg sollte?


Wartet auf die neue Bundesregierung

This post was last modified: 13.08.2017 15:35 by Globaltom.

13.08.2017 15:27
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Indi
Diktator
*


Posts: 156
Words count: 15,182
Group: Basic
Joined: Dec2009
Status: Offline
Reputation: 2
Experience: 404
Glory Points: 20
Medals: 1

Post: #3
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

Globaltom Wrote:
Die Spinnen die Amerikaner ?Rolleyes

Gab es irgendwo eine Begründung warum die Staue weg sollte?



Ehrlich gesagt kenne ich keine, aber wenn man bedenkt dass Lee für einen Sklavenhalterstaat und gegen die USA gekämpft hat kann ich mir die Beweggründe durchaus vorstellen. Im Süden gibt es zwar eine gewisse verklärung der CSA, allerdings kann ich mir vorstellen dass nicht alle Bürgermeister/Stadträte (vor allem die der Demokraten) lust darauf haben. Der Bürgermeister gehört den Demokraten an und Charlottesville ist Universitätsstadt, gerade als solche kann man Südstaatenverklärung wohl kaum gebrauchen.


"La propriété, c'est le vol!"
Pierre Joseph Proudhon

"Vorwärts, auf diese Entfernung könnten die doch nicht einmal einen Elefanten treffen!"

John Sedgwick,General im amerikanischen Bürgerkrieg,letzte Worte bevor er von einem Scharfschützen getötet wurde,1863.
13.08.2017 23:08
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 12,261
Words count: 885,657
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Online
Reputation: 63
Experience: 482
Glory Points: 330
Medals: 12

Sambesi
Tanganika
Rhodesien
Post: #4
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

Er war mir nicht als SklavereibBeführworter bekannt,
sondern nur als legendärer General .
Auch find kein Datum seiner Biographie das mit jetzt in
verbingung bringbar ist. ( warum jetzt)Noplan


Wartet auf die neue Bundesregierung

This post was last modified: 14.08.2017 00:02 by Globaltom.

13.08.2017 23:19
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Indi
Diktator
*


Posts: 156
Words count: 15,182
Group: Basic
Joined: Dec2009
Status: Offline
Reputation: 2
Experience: 404
Glory Points: 20
Medals: 1

Post: #5
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

Naja, stimmt so nicht ganz. Er war vielleicht kein Befürworter (was relativ umstritten ist), aber definitiv ein Nutznießer der Sklaverei. Ausser dem ist Lee eben ein Symbol FÜR die CSA, wahrscheinlich noch mehr als "Stonewall" Jackson (von dem ja auch eine Statue abgerissen werden soll) oder sogar Jefferson Davis selbst. Ich persönlich wäre als Bürgermeister davon auch wenig begeitert.

Und zur Frage wieso jetzt:

Wenn ich es richtig verstanden habe gab es die Planung schon seit Anfang des Jahres, wurde aber immer wieder verzögert und ein altes Gesetz (dass ausser Kraft gesetzt wurde oder so was) von anfang des 20.Jahrhunderts verbot die Entfernung von historischen Monumenten über die Konföderierten Staaten, was damals schon von Rassisten (die natürlich viel mehr auftrieb hatten) durchgesetzt wurde.


"La propriété, c'est le vol!"
Pierre Joseph Proudhon

"Vorwärts, auf diese Entfernung könnten die doch nicht einmal einen Elefanten treffen!"

John Sedgwick,General im amerikanischen Bürgerkrieg,letzte Worte bevor er von einem Scharfschützen getötet wurde,1863.

This post was last modified: 14.08.2017 00:45 by Indi.

14.08.2017 00:41
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 12,261
Words count: 885,657
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Online
Reputation: 63
Experience: 482
Glory Points: 330
Medals: 12

Sambesi
Tanganika
Rhodesien
Post: #6
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

Gut ihre jeweiligen Familien hatten sicher
Landgüter mit dementsprechendem Afrikaner Personal Hmm

Finds halt langsam befremdlich wenn man erst die Kreigshelden hochlobt.
Panzer , Schiffe und Kasernen nach ihnen benennt.
Und auf einmal sind sie untragbar Kopfkratz


Wartet auf die neue Bundesregierung

This post was last modified: 14.08.2017 02:16 by Globaltom.

14.08.2017 02:16
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Indi
Diktator
*


Posts: 156
Words count: 15,182
Group: Basic
Joined: Dec2009
Status: Offline
Reputation: 2
Experience: 404
Glory Points: 20
Medals: 1

Post: #7
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

Lee hatte selbst Sklaven. Die hat er auch so behandelt wie 99% aller Sklavenhalter ihre Sklaven behandelten, schlecht.


Ansichtssache. Meiner Meinung nach haben die USA da (und natürlich noch wo anders *hust* Vietnam *hust*) viel aufzuarbeiten, und wenn es nun schon an einer einzigen Statue scheitern sollte sehe ich nicht wo dieses Land jemals auch nur im geringsten mit seiner eigenen Vergangenheit aufräumen kann. (Und über die Statue kann die Stadt frei entscheiden, über Flugzeugträger z.B. nicht)

Aber vielleicht ist genau so etwas der Beginn vom Ende der Verklärung, man weiß es nicht. Das für so eine Kleinigkeit ein Mensch sterben musste sollte dem gesamten amerikanischen Volk eigentlich zu denken geben.


"La propriété, c'est le vol!"
Pierre Joseph Proudhon

"Vorwärts, auf diese Entfernung könnten die doch nicht einmal einen Elefanten treffen!"

John Sedgwick,General im amerikanischen Bürgerkrieg,letzte Worte bevor er von einem Scharfschützen getötet wurde,1863.
14.08.2017 03:43
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,036
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Online
Reputation: 29
Experience: 628
Glory Points: 0
Medals: 0

Neukatzlifornia
Neukatzlifornya
NewDemoskopia
Post: #8
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

Verklärung von Lee in den Südstaaten? Vielleicht. Aber auch der Norden hat Lee immer hoch gehalten, und sogar einen Panzer nach ihm benannt.

Wenn aber nun Lee für seine Taten demontiert werden soll, wird dann auch Sherman demontiert? Oder nicht, weil er für was 'gutes' den totalen Krieg geführt hat?

Was den Vorfall selbst angeht: Kollektivisten unter sich - die einen wollen eine Diktatur von "nationalem Sozialismus", die anderen eine von "internationalem Sozialismus". Natürlich ist es schade, dass da Blut geflossen ist. Trotzdem ist beides ein Irrweg.
Ein "Trump"-Supporter, wie es in den deutschen Medien gerne heißt, war James Alex Fields auf jeden Fall nicht, genauso wenig wie die Bande von White Fascists, die dort demonstriert hat.

Ach ja: noch eines: Lee war Sklavenhalter, ja. Aber er ist nicht für den Erhalt der Sklaverei in den Krieg gezogen. Er ist für seine Heimat in den Krieg gezogen und für das Recht der Staaten gegenüber der Zentralregierung. Im Kern ging es im Civil War nicht nur um die Sklaverei - das war vor allem das Thema, welches zuletzt die Gemüter im Streit zwischen Staaten und Zentralregierung erhitzt hat. Ansonsten wären doch Sklavenstaaten allesamt rebelliert (und nicht wie DW, Kentucky, Maryland und Missouri in der Union geblieben) und alle Nicht-Sklavenstaaten unter Unionsflagge geblieben (und nicht wie ein Teil von New Mexiko in die Konföderation gegangen)...

[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Sklavenstaat]Wikipedia schreibt dazu:
"Die 15 Sklavenstaaten vor dem Amerikanischen Bürgerkrieg waren Alabama, Arkansas, Delaware, Florida, Georgia, Kentucky, Louisiana, Maryland, Mississippi, Missouri, North Carolina, South Carolina, Tennessee, Texas und Virginia, einschließlich West Virginia, das zu der Zeit noch nicht von Virginia abgetrennt war.(...)Elf dieser Staaten erklärten 1860 und 1861 ihre Sezession und bildeten die Konföderierten Staaten von Amerika. Delaware, Kentucky, Maryland und Missouri verließen die Union nicht. West Virginia trat 1863 als Sklavenstaat der Union bei"


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)

optimus rex Wrote:
adder, du bist von einem Teammitglied aufgefordert worden, den Antisemitismus-Vorwurf aus deinen Beiträgen zu entfernen.(...) Leiste dem Folge oder lebe mit den Konsequenzen. Ich werde nicht zulassen, dass Moderatoren auf solche Weise von dir angegangen werden!

14.08.2017 05:19
Find all posts by this user Quote this message in a reply
optimus rex
Admin
******


Posts: 10,453
Words count: 722,544
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 167
Experience: 216730
Glory Points: 1800
Medals: 90

Westmarken
Japan
Neuginea
Post: #9
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

Indi Wrote:

Globaltom Wrote:
Die Spinnen die Amerikaner ?Rolleyes

Gab es irgendwo eine Begründung warum die Staue weg sollte?



Ehrlich gesagt kenne ich keine, aber wenn man bedenkt dass Lee für einen Sklavenhalterstaat und gegen die USA gekämpft hat kann ich mir die Beweggründe durchaus vorstellen. Im Süden gibt es zwar eine gewisse verklärung der CSA, allerdings kann ich mir vorstellen dass nicht alle Bürgermeister/Stadträte (vor allem die der Demokraten) lust darauf haben. Der Bürgermeister gehört den Demokraten an und Charlottesville ist Universitätsstadt, gerade als solche kann man Südstaatenverklärung wohl kaum gebrauchen.


Ich kenne auch keine genaue Begründung, würde dir aber in deiner Beurteilung zustimmen. Man will sich weltoffen geben und dazu passt so eine Statue nur bedingt.

Gleichwohl hätte man die Problematik anders lösen können. Man hätte z.B. darüber nachdenken können an der Statue große Tafeln anzubringen, die den historischen Kontext er- und über die Person Robert E. Lee aufklärt. Das wäre denke ich ein sinnvoller Kompromiss gewesen.

Ich glaube, dass man im dortigen Stadtrat die Befindlichkeiten - gerade außerhalb von Charlottesville - unterschätzt oder sich nicht dafür interessiert hat. Gerade rechtsextreme Gruppen scheinen seit dem Sieg von Trump geradezu "aufgeputscht" zu sein und sich auf dem Vormarsch zu befinden (so sagte es auch der frühere Anführer des KKK in einem Fernsehinterview) und es gibt nun einmal nicht wenige Weiße, die sich abgehängt fühlen, und die die Südstaaten glorifizieren, weil man in der guten alten Zeit als Weißer immer über den Schwarzen stand, egal, wie schlecht es einem wirtschaftlich ging....

Obschon der Bürgerkrieg mehr als 150 Jahre vorbei ist, wirkt er vor allem im Süden noch massiv nach. Das Thema ist denke ich sehr vielschichtig, da ging es nicht nur um die Sklaverei, sondern auch um viele sozio-ökonomische Faktoren. Die Lebensart des Südens war nun einmal eine gänzlich andere als die im Norden. Warum das alles selbst nach so langer Zeit die Gemüter erregt, könnte daran liegen, dass das nie richtig kollektiv verarbeitet wurde. Trotz der Niederlage des Südens, wirkte z.B. die Rassentrennung ja noch bis in die späten 1960´iger Jahre nach. Man behielt in Teilen seine Lebensart bei. Es ist halt ein komplexes Thema.

This post was last modified: 14.08.2017 08:44 by optimus rex.

14.08.2017 08:29
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 12,261
Words count: 885,657
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Online
Reputation: 63
Experience: 482
Glory Points: 330
Medals: 12

Sambesi
Tanganika
Rhodesien
Post: #10
RE: Unruhen in Charlottesville (USA)

adder Wrote:
Verklärung von Lee in den Südstaaten? Vielleicht. Aber auch der Norden hat Lee immer hoch gehalten, und sogar einen Panzer nach ihm benannt.

Wenn aber nun Lee für seine Taten demontiert werden soll, wird dann auch Sherman demontiert? Oder nicht, weil er für was 'gutes' den totalen Krieg geführt hat?

Eben nicht nur Lee sondern auch
https://de.wikipedia.org/wiki/M36_Jackson
https://de.wikipedia.org/wiki/M3_Stuart
https://en.wikipedia.org/wiki/M4_Sherman
die anderen Generäle

Quote:
Ach ja: noch eines: Lee war Sklavenhalter, ja. Aber er ist nicht für den Erhalt der Sklaverei in den Krieg gezogen. Er ist für seine Heimat in den Krieg gezogen und für das Recht der Staaten gegenüber der Zentralregierung. Im Kern ging es im Civil War nicht nur um die Sklaverei - das war vor allem das Thema, welches zuletzt die Gemüter im Streit zwischen Staaten und Zentralregierung erhitzt hat. Ansonsten wären doch Sklavenstaaten allesamt rebelliert (und nicht wie DW, Kentucky, Maryland und Missouri in der Union geblieben) und alle Nicht-Sklavenstaaten unter Unionsflagge geblieben (und nicht wie ein Teil von New Mexiko in die Konföderation gegangen)...

Wie geschrieben . Die Familen von Lee , Jackson , Picket etc.
hatten alle ihren Grundbesitz mit dazugehörigen Afrikanern.
Andererseits gings denen kaum darum ,sie waren einfach
Berufsoldaten die taten was ihre Regierung von ihnen verlangte.


Wartet auf die neue Bundesregierung

This post was last modified: 14.08.2017 15:51 by Globaltom.

14.08.2017 13:20
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (3): « First [1] 2 3 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: