Post Reply  Post Thread 

Verrohung der Sprache...

Author Message
Bitzoseq
Member
*


Posts: 1,024
Words count: 67,836
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Online
Reputation: 20
Experience: 211
Glory Points: 115
Medals: 5

Anaheim
Post: #1
Verrohung der Sprache...

...kann mir mal einer sagen, was das verfickt noch mal zu bedeuten hat, vielleicht mit einem Beispiel?

This post was last modified: 04.07.2019 13:42 by Bitzoseq.

04.07.2019 13:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,021
Words count: 405,306
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 210
Experience: 183397
Glory Points: 3427
Medals: 87

Hammerfest
Mongol Uls
Vanitas
Espana
Nil
Post: #2
RE: Verrohung der Sprache...

Klar. Es ist ein weitgefasster Euphemismus für, einerseits, eine sich verschlechternde Sprachkultur und, andererseits und etwas weniger vordergründig, Umgang mit gegensätzlichen Meinungen.

Einfacher gesagt: Im wesentlichen meint man damit, dass es zuvor einen gewissen (gehobenen) gesprächskultur gab, die sich nun verschlechtert hat. Der gegenseitige Respekt - Ich respektiere deine Meinung, aber ich sehe es anders - ist zum Teil verloren gegangen.

Beispiel 1:
Ein Abgeordneter des Bundestags postet eine Nachricht mit einem politischen Statement auf Facebook. Jemand antwortet "Dafür gehörn Sie in die Gaskammer!". Andere Personen schreiben ähnliche Kommentare, anstatt gut begründete Gegenargumente aufzuführen und die Meinung des Politikers zu akzeptieren, obwohl sie selbst es anders sehen.
... vor 10 Jahren wäre eine solche Reaktion die Ausnahme gewesen, aber nur finden sich solche Kommentare unter fast allen politischen Statements. Die Sprache ist seit dem also verroht.

Beispiel 2:
Zwei sehr gegensätzlich denkende Gruppen befinden sich in einer Diskussion. Ein Teil befürwortet eine Welt ohne Grenzen, in welcher jeder Mensch um jeden Preis gerettet werden muss. Der andere Teil will, dass jeder nur dort leben kann wo er geboren wurde und jeder dürfe nur sich selbst, oder bestenfalls seinen Nachbarn helfen. Anstatt sich mit besseren Argumenten gegenseitig vom eigenen Standpunkt zu überzeugen, beschimpfen sich beiden Seiten ohne Unterlass. ("Idiot", "Hinterwäldler", "Nebelkerzenmensch", usw.) Auch ihre Sprache ist verroht.


富国強兵


Kein(e) Planet*In ist illegal! - Doch, Pluto schon.

This post was last modified: 05.07.2019 18:12 by MrProper.

05.07.2019 18:11
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Member
*


Posts: 1,024
Words count: 67,836
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Online
Reputation: 20
Experience: 211
Glory Points: 115
Medals: 5

Anaheim
Post: #3
RE: Verrohung der Sprache...

Zunächst möchte ich mich für die Beispiele bedanken und weiterhin mitteilen, dass ich deine Meinung respektiere, und sie nicht unter Strafe stellen werde, sollte ich mal an die Macht kommen.

Zu Beispiel 1: Das ist natürlich nicht schön, aber wer weiß, ob nicht viel mehr, als nur die Sprache kaputt gegangen ist, wenn ein Kommentator so etwas schreibt. Hätte er das auf eine feinere, gesittetere Art geschrieben, wäre der Inhalt auch nicht besser. Darin handelt es sich um eine verrohung der Inhalte, nicht der Sprache.

Zu Beispiel 2: Also diese Form der Beleidigung gab es wahrscheinlich schon immer. Wobei der Vorwurf der Andere würde Nebelkerzen werfen, erstmal nur eine Kritik an dessen Argumentation ist.


Aber gut, ich schließe daraus, dass mit “Verrohung der Sprache“ eigentlich Verrohung der Inhalte, gemeint ist.

06.07.2019 01:04
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: