Post Reply  Post Thread 

Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

Author Message
GeoW
Unregistered


Post: #1
Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

Zum Beispiel wurde in Marseille eine Kopie der UN im RP hochgezogen. Da mir der Weltherrscherposten weiterhin ziemlich überflüssig erschein, schlage ich folgende Funktion vor:

Der Weltherrscher soll die Möglichkeit erhalten Pflichtbeiträge für alle Staaten einer Welt zu erheben. Beispiel:

0,001 %
0,002 %
0,005%
0,01 %
0,02 %
0,05 %
0,1 %

des BIP eines jeden Staates.

Damit könnten dann Projekte gegen Krankheiten, Entwicklungshilfe, Welternährungsprogramme, Umweltschutzprogramme etc. finanziert werden. Je nach Höhe der Pflichtbeiträge werden dadurch automatisch alle Staaten im Bereich Umwelt/Gesundheit/Bildung/Hungertote positiv beeinflusst.

23.09.2015 21:47
Quote this message in a reply
Juerss
Manuel Valcroix
*


Posts: 3,520
Words count: 362,861
Group: Basic
Joined: Jun2012
Status: Offline
Reputation: 154
Experience: 53473
Glory Points: 340
Medals: 17

Neu Tourian
Post: #2
RE: Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

Die Grundsätzliche Idee gefällt mir wirklich sehr gut! Smile

Ich bezweifle nur leider, dass es in naher Zukunft umgesetzt wird. Hmm


Manuel Valcroix | Éclaireur und Hüter des Wissens von Franconia
Frederick Asselborn | Noch ohne Position
Dr. Samantha Rycroft | Noch ohne Position

Diplomaten ärgern sich nie - sie machen sich Notizen. (Charles Maurice de Talleyrand)
______________________________
01.10.2015 00:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,438
Words count: 538,901
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 200
Experience: 8961933
Glory Points: 1692
Medals: 50

Kalifornien
Post: #3
RE: Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

Das wäre eine ziemlich geile Funktion. Dadurch könnte man auch spieltechnisch das WH-Amt attraktiv machen. Super Idee, Geo Daumenhoch


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

- | - -

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / Inactive due to injury Sad
01.10.2015 01:44
Find all posts by this user Quote this message in a reply
optimus rex
Admin
******


Posts: 11,463
Words count: 789,550
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 185
Experience: 220378
Glory Points: 1890
Medals: 96

Tickloser Test
Westmarken III
NoReforms
Westmarken
NoReforms II
Post: #4
RE: Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

Erst einmal danke für den Vorschlag, Geo. Ich selbst halte allerdings da leider wenig von. Wir haben vor einigen Monaten erst das Umgehen der Reformsperre umgesetzt, weil sich etliche Spieler über die Machtfülle des Weltherrschers beschwert haben. Nun ein völlig neues Konzept zu entwickeln und technisch umzusetzen, welches wiedermals dem WH eine ungebührliche Stärke zuweist, halte ich für wenig zielführend und wird die Spielerschaft spalten.

Auch in der Realität bezahlen Staaten ihre Beiträge zur UN nicht, sonst wäre das UN-Flüchtlingswerk nicht völlig unterfinanziert. Wie also sollen wir denn hier eine Zwangsabgabe rechtfertigen, der sich kein Staat entziehen kann? Aus einem Bündnis kann ich austreten, wenn mir der Bündnissatz nicht passt. Hier kann ich nur noch die Welt verlassen.

Wohlgemerkt, das ist nur meine Meinung dazu. Ich werde den Vorschlag intern vermerken, vielleicht sieht es Marc anders. Smile Auf jeden Fall meinen herzlichen Dank für deine Ideen und Vorschläge. Applaus

01.10.2015 07:44
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Charlie666
Gründer von WELTpedia
**


Posts: 2,757
Words count: 272,636
Group: Premium
Joined: Oct2012
Status: Offline
Reputation: 136
Experience: 2891
Glory Points: 460
Medals: 22

Apollon1
Post: #5
RE: Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

Wie wäre es damit, dass ein Staat die UN nicht anerkennen (also praktisch austreten) kann?
Dann muss er den Beitrag nicht leisten, ist aber auch an den Projekten nicht beteiligt.

01.10.2015 10:22
Find all posts by this user Quote this message in a reply
GeoW
Unregistered


Post: #6
RE: Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

optimus rex Wrote:
Auch in der Realität bezahlen Staaten ihre Beiträge zur UN nicht, sonst wäre das UN-Flüchtlingswerk nicht völlig unterfinanziert. Wie also sollen wir denn hier eine Zwangsabgabe rechtfertigen, der sich kein Staat entziehen kann? Aus einem Bündnis kann ich austreten, wenn mir der Bündnissatz nicht passt. Hier kann ich nur noch die Welt verlassen.


http://www.bpb.de/internationales/weltweit/vereinte-nationen/48604/finanzierung Wrote:
Der ordentliche Haushalt setzt sich aus den Pflichtbeiträgen seiner Mitglieder zusammen. Finanziert werden dadurch die zentralen Organe, wie zum Beispiel das Sekretariat, die Generalversammlung, die Fachausschüsse und Untergremien. Die Höhe des Haushaltsbudgets und der jeweiligen Pflichtbeiträge wird durch die Generalversammlung beschlossen. Diese Pflichtbeiträge errechnen sich durch einen Beitragsschlüssel, der alle drei Jahre auf Empfehlung des Beitragsausschusses von den Mitgliedsstaaten verabschiedet wird. Grundlage für den Beitragsschlüssel sind die jeweiligen Anteile der Mitgliedsstaaten am Welt-Bruttosozialprodukt (gemessen an den vergangenen sechs Jahren) und die Zahlungsfähigkeit des Landes.

Bei der Bemessung der Beiträge lautet das Prinzip: Reichere Länder zahlen mehr, ärmere Länder zahlen weniger. Allerdings gibt es bei der Berechnung des Beitragsschlüssels sowohl einen Mindest- wie auch einen Höchstsatz. Für die Periode 2010-2012 gilt eine Untergrenze von 0,001 Prozent und eine Obergrenze von 22 Prozent am UN-Haushalt. Die USA zahlen als einziger Mitgliedsstaat den Höchstsatz von 22 Prozent, Deutschland ist mit acht Prozent drittgrößter Beitragszahler des aktuellen UN-Haushalts. Insgesamt beläuft sich der Doppelhaushalt 2010/2011 der Vereinten Nationen auf 5,156 Mrd. US-Dollar, für das Jahr 2010 sind dafür 2,167 Mrd. US-Dollar an Mitgliedsbeiträgen veranschlagt. Die Jahresbeiträge für den ordentlichen Haushalt müssen innerhalb von 30 Tagen nach Benachrichtigung durch den Generalsekretär – das heißt bis Ende Januar des Haushaltsjahres – geleistet werden.


Also es gibt schon Pflichtbeiträge, ob die Zahlungen auch alle eingehalten werden kann ich nicht sagen.

Der Vorschlag bezieht sich auch auf äußerst geringe Summen von maximal 0,1% des BIP. Hier sollte es also nur Streitigkeiten pro forma geben, exitus geht dadurch kein Staat.

Charlie666 Wrote:
Wie wäre es damit, dass ein Staat die UN nicht anerkennen (also praktisch austreten) kann?
Dann muss er den Beitrag nicht leisten, ist aber auch an den Projekten nicht beteiligt.


Oder man kann an der Weltherrscherwahl nur teilnehmen, wenn der Staat Mitglied ist und den Pflichtbeitrag zahlt.

01.10.2015 10:46
Quote this message in a reply
BuffaloBill
Posting Freak
***


Posts: 3,043
Words count: 234,835
Group: VIP
Joined: May2010
Status: Offline
Reputation: 84
Experience: 1396
Glory Points: 410
Medals: 16

Post: #7
RE: Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

Quote:
Oder man kann an der Weltherrscherwahl nur teilnehmen, wenn der Staat Mitglied ist und den Pflichtbeitrag zahlt.


Man will nich in jeder Welt eine Uno hochziehen. Ich seh das wie Optimus. Es ist schön das ihr einmal was anderes hattet, aber normalerweise läuft es doch darauf hinaus:

Der Präsident der stärksten Allianz wird Weltherrscher, um die Machtbasis seiner Allianz zu vergrössern! Gewählt wird er von seinen eigenen Leuten.

Das ist eigentlich immer so. Ausnahmen sind Willkommen. Aber als "stärkste Allianz" hast du schon genug Vorteile, auch ohne dass dir per Weltherrscher noch zusätzliche Summen zuviliessen, die du dann in deinen Staaten zur Militarisierung einsetzten kannst.

22.04.2016 06:09
Find all posts by this user Quote this message in a reply
GeoW
Unregistered


Post: #8
RE: Vorschlag: Pflichtbeiträge / Vereinte Nationen

BuffaloBill Wrote:

Quote:
Oder man kann an der Weltherrscherwahl nur teilnehmen, wenn der Staat Mitglied ist und den Pflichtbeitrag zahlt.


Man will nich in jeder Welt eine Uno hochziehen. Ich seh das wie Optimus. Es ist schön das ihr einmal was anderes hattet, aber normalerweise läuft es doch darauf hinaus:

Der Präsident der stärksten Allianz wird Weltherrscher, um die Machtbasis seiner Allianz zu vergrössern! Gewählt wird er von seinen eigenen Leuten.

Das ist eigentlich immer so. Ausnahmen sind Willkommen. Aber als "stärkste Allianz" hast du schon genug Vorteile, auch ohne dass dir per Weltherrscher noch zusätzliche Summen zuviliessen, die du dann in deinen Staaten zur Militarisierung einsetzten kannst.


Das Geld geht nicht an den Weltherrscher. Es wird bei allen Staaten eingezogen und automatisch investiert.

GeoW Wrote:
Je nach Höhe der Pflichtbeiträge werden dadurch automatisch alle Staaten im Bereich Umwelt/Gesundheit/Bildung/Hungertote positiv beeinflusst.

22.04.2016 12:22
Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: