Post Reply  Post Thread 
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »

Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

Author Message
m_and
Unregistered


Post: #1
Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

Quote:
After the National speed limit was repealed, the state of Montana removed all non-urban speed limits in their state. A few years later, engineers working with the state decided to venture out to see just what kind of post-apocalyptic Death Race wasteland their lawless state had produced. What they found was that, you guessed it, on the roads where they removed the speed limits, fatalities didn't go up at all.

Proponents of the national law still argue that traffic fatalities nationwide did drop during the national speed limit's lifetime. Buzz-killing critics of the law point out that no, no they didn't.

Why Doesn't it Work?

Because, and this surprised the hell out of us, people aren't completely retarded. As it turns out, people tend to drive at speeds they feel comfortable driving. Yes, there are reckless madmen out there, but they're not going to obey a couple of digits on a sign anyway. It just becomes a make-work project for traffic cops.

Cracked: The 5 Most Popular Safety Laws (That Don't Work)

Für mich persönlich sehr überraschend, dass Menschen nicht in den Selbstzerstörungsmodus übergehen, wenn ihnen nicht von Zwängen vorgegeben wird, was sie wie zu tun haben. Wer weiß: Vielleicht würden die Leute in Verhältnissen, in denen sie nicht die Aussicht auf die blanke Not zur Arbeit zwingt, sondern in denen sie den Erwerb der materiellen Dinge frei und selbstbestimmt gestalten können, doch nicht den ganzen Tag in der Hängematte herumliegen, bis die gesamte Menschheit zu Tode gehungert ist.

Die anderen vier Maßnahmen auf dieser Liste, mit welchen die Regierungen ihre Unentbehrlichkeit unter Beweis stellen wollen, sind auch sehr interessant.

26.08.2012 16:57
Quote this message in a reply
4ndroid
Senior Member
*


Posts: 379
Words count: 52,604
Group: Basic
Joined: Jan2011
Status: Offline
Reputation: 11
Experience: 366
Glory Points: 20
Medals: 1

Post: #2
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

Vielleicht würden die Menschen aber auch feststellen dass wenn sie arbeiten es dann nur noch für sich tun und nicht zum Wohle andere, so würden Berufe mit unliebsamen Aufgaben weniger bis keinen finden der freiwillig und ungezwungen dafür einen Teil seiner Lebenszeit opfert - dann kriecht niemand freiwillig für die hälfte seiner Lebenszeit in einen Abwasser-Kanal um Omas Windeln, tote Tiere und mehr aus dem Abflussrohr zu ziehen, egal bei welchem Gehalt. Wir würden auch schwerlich Menschen finden die den ganzen Tag zwei Bewegungen am Fließband ausführen oder im Straßenbau ihrem Bandscheibenvorfall entgegenarbeiten.

Kämen keine neue Wege und Möglichkeiten für Anreize auf, zumindest die Infrastruktur würde sich verschlechtern wenn die heutigen "quasi- Arbeitssklaven" wegfallen. Aber Pyramiden bauen wir ja auch nicht mehr... Wink


Dem Feind sei Dank

This post was last modified: 09.09.2012 09:46 by 4ndroid.

09.09.2012 09:43
Find all posts by this user Quote this message in a reply
plumbum
Posting Freak
**


Posts: 3,168
Words count: 201,248
Group: Premium
Joined: Dec2008
Status: Offline
Reputation: 60
Experience: 1159160
Glory Points: 605
Medals: 26

Post: #3
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

Quote:
Wir würden auch schwerlich Menschen finden die den ganzen Tag zwei Bewegungen am Fließband ausführen oder im Straßenbau ihrem Bandscheibenvorfall entgegenarbeiten.


Stichwort Automatisierung
Ich kann jeden Job Überflüssig machenHehe


Präsident: Arvid Karlsen

Vizepräsident: Olaf Söderberg ( Bitte für diplomatische Kontakte Verwenden )


http://www.huffingtonpost.de/gunda-windm...ef=germany
09.09.2012 09:47
Find all posts by this user Quote this message in a reply
4ndroid
Senior Member
*


Posts: 379
Words count: 52,604
Group: Basic
Joined: Jan2011
Status: Offline
Reputation: 11
Experience: 366
Glory Points: 20
Medals: 1

Post: #4
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

plumbum Wrote:

Quote:
Wir würden auch schwerlich Menschen finden die den ganzen Tag zwei Bewegungen am Fließband ausführen oder im Straßenbau ihrem Bandscheibenvorfall entgegenarbeiten.


Stichwort Automatisierung
Ich kann jeden Job Überflüssig machenHehe


Du meinst wie der 3D-Drucker, der 3D-Drucker herstellen kann, der 3D Drucker herstellen kann,... ? ;D


Dem Feind sei Dank
09.09.2012 09:51
Find all posts by this user Quote this message in a reply
m_and
Unregistered


Post: #5
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

4ndroid Wrote:
Vielleicht würden die Menschen aber auch feststellen dass wenn sie arbeiten es dann nur noch für sich tun und nicht zum Wohle andere, so würden Berufe mit unliebsamen Aufgaben weniger bis keinen finden der freiwillig und ungezwungen dafür einen Teil seiner Lebenszeit opfert - dann kriecht niemand freiwillig für die hälfte seiner Lebenszeit in einen Abwasser-Kanal um Omas Windeln, tote Tiere und mehr aus dem Abflussrohr zu ziehen, egal bei welchem Gehalt. Wir würden auch schwerlich Menschen finden die den ganzen Tag zwei Bewegungen am Fließband ausführen oder im Straßenbau ihrem Bandscheibenvorfall entgegenarbeiten.

Kämen keine neue Wege und Möglichkeiten für Anreize auf, zumindest die Infrastruktur würde sich verschlechtern wenn die heutigen "quasi- Arbeitssklaven" wegfallen. Aber Pyramiden bauen wir ja auch nicht mehr...

Hygiene ist ein Anreiz. Die Herstellung von nützlichen Dingen über die als am nützlichsten bestimmte Technik, zum Beispiel das Fließband, ist ein Anreiz. Die Existenz von Straßen, wo sie gebraucht werden, ist ein Anreiz.

Du verwechselst Anreiz mit Zwang. Du möchtest eine Gesellschaft, in der Menschen dazu gezwungen werden, das zu tun, was der Rest der Gesellschaft nicht tun möchte. Und so, wie du daherschreibst, vermute ich mal: Wenn keiner mehr dazu gezwungen werden würde, unangenehme, aber notwendige Arbeiten zu erledigen, würdest du nach der Einstellung "cant' be arsed" leben und zusehen, wie dein ganzes Umfeld an Seuchen verreckt, wie dein Auto aufgrund der Qualität der Straßen nach jeder Fahrt in die Reparatur muss, wie dein Auto dort nicht repariert wird, weil, na ja, keine Ersatzteile - und wahrscheinlich würdest du sowieso keinen in der Werkstatt antreffen, sondern nur in der Hängematte.

Es ist vollkommen unrealistisch (und äußerst asozial dazu, denn ich nehme an, dass du nicht zu denen gehörst, die tagtäglich in die Kanäle steigen!), davon auszugehen, dass Arbeit nur über den institutionellen Zwang, also in letzter Konsequenz gewalttätig organisiert werden kann. Menschen haben nicht begonnen zu arbeiten, weil irgendjemand aus Langeweile mal Bock darauf hatte, sie dazu zu kommandieren, sondern weil sie damit gewissen Widrigkeiten Einhalt gebieten wollten/mussten. Das hat sich bis heute nicht geändert: Wir können natürlich unser Kanalisationssystem den Bach heruntergehen lassen und dafür Zustände in Kauf nehmen, die wir in unseren Breitengraden seit Jahrhunderten glücklicherweise abgeschafft haben. Alternativ, und das ist jetzt weit hergeholt, geradezu utopisch, kann auch jeder dann und wann die nicht sonderlich anspruchsvolle Arbeit erledigen, einen Kanal zu reinigen. Bei solchen Aufgaben kann man sich auch abwechseln. Jedenfalls ist es kein Ding der Unmöglichkeit, Arbeit in einer rationalen Gesellschaft so zu organisieren, dass sie so angenehm wie möglich für alle Mitglieder der Gesellschaft gestaltet wird.

09.09.2012 17:46
Quote this message in a reply
Titian
Benevolently Watching You
*


Posts: 5,324
Words count: 557,754
Group: Basic
Joined: Nov2009
Status: Offline
Reputation: 95
Experience: 1706
Glory Points: 1364680
Medals: 5643

Post: #6
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

Bezüglich all der nicht-geschwindigkeitsdinger:
Freie Markwirtschaft! Tongue
Lasst einer arboristischen Partei für ein paar Jahrzehnte freie Hand und ihr werdet die Welt nicht wiedererkennen Zwinker2


"If you grab them by their balls, their hearts and minds will follow." (Yes, Minister)

09.09.2012 19:27
Find all posts by this user Quote this message in a reply
m_and
Unregistered


Post: #7
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

Sorry, aber was soll so eine inhaltsleere Propaganda?

09.09.2012 19:55
Quote this message in a reply
Barbaron
Unregistered


Post: #8
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

4ndroid Wrote:
Vielleicht würden die Menschen aber auch feststellen dass wenn sie arbeiten es dann nur noch für sich tun und nicht zum Wohle andere, so würden Berufe mit unliebsamen Aufgaben weniger bis keinen finden der freiwillig und ungezwungen dafür einen Teil seiner Lebenszeit opfert - dann kriecht niemand freiwillig für die hälfte seiner Lebenszeit in einen Abwasser-Kanal um Omas Windeln, tote Tiere und mehr aus dem Abflussrohr zu ziehen, egal bei welchem Gehalt. Wir würden auch schwerlich Menschen finden die den ganzen Tag zwei Bewegungen am Fließband ausführen oder im Straßenbau ihrem Bandscheibenvorfall entgegenarbeiten.

Kämen keine neue Wege und Möglichkeiten für Anreize auf, zumindest die Infrastruktur würde sich verschlechtern wenn die heutigen "quasi- Arbeitssklaven" wegfallen. Aber Pyramiden bauen wir ja auch nicht mehr... Wink


Da bin ich anderer Meinung. Ich erkläre dir mal das Norwegische System:
Man hat ein ziemlich hohes Gehalt, plus, dass die Jobs, die in anderen Ländern nicht gerne angenommen werden, weil ihr RUF verdammt schlecht ist, hier ganz anders gesehen werden.
Ich hab früher alles mögliche gemacht, von Toilettenputzen bis zum Barjob. Das schlimmste am Toilettenjob ist nicht die Arbeit. An den Dreck gewöhnt man sich. Es ist das Gefühl, dass andere Leute auf einen runterschauen, dass man weniger wert ist, als andere. Dazu kommt, dass man kaum was dafür bekommt, was den Eindruck noch verstärkt. Oftmals hat man dann noch ein Arschloch zum Chef, was den Anreiz erhöht, den Job zu wechseln. Aus diesem Grund hab ich die Arbeiten auch nicht lange/gerne ausgeführt.
Hier in Norwegen ist das nicht so, die meisten Arbeiten (eigendlich alle) werden gut bezahlt, es gibt eine unglaubliche Lohngerechtigkeit, weshalb es wirklich wenig Arbeiten gibt, die wirklich von den Menschen abgelehnt werden.

Wo ich zustimme, ist, dass man aufhören muss, Jobs zu verblöden, also z.B. Fliessbandarbeit, wo man nur zwei Handgriffe für den ganzen Tag macht, und das immer und immer wieder. VW regelt das in ihren Werken so, dass solche Jobs "wandern", Arbeiter werden im Kreisverfahren immer in anderen Bereichen eingesetzt, so dass die Jobs, die einfach blöde, aber notwendig sind, nie auf Dauer von den gleichen Menschen gemacht werden.

09.09.2012 20:14
Quote this message in a reply
m_and
Unregistered


Post: #9
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

Barbaron Wrote:
VW regelt das in ihren Werken so, dass solche Jobs "wandern", Arbeiter werden im Kreisverfahren immer in anderen Bereichen eingesetzt, so dass die Jobs, die einfach blöde, aber notwendig sind, nie auf Dauer von den gleichen Menschen gemacht werden.

Na wenn's sogar schon im Kapitalismus möglich ist...

Interessanter Beitrag; vielen Dank! Das norwegische Modell sollte ich mir mal näher ansehen.

09.09.2012 20:18
Quote this message in a reply
Usu
usurpator of usury
*


Posts: 2,145
Words count: 104,850
Group: Basic
Joined: Jun2008
Status: Offline
Reputation: 20
Experience: 192
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #10
RE: Was geschieht, wenn man Tempolimits aufhebt

Barbaron Wrote:
Hier in Norwegen ist das nicht so, die meisten Arbeiten (eigendlich alle) werden gut bezahlt, es gibt eine unglaubliche Lohngerechtigkeit, weshalb es wirklich wenig Arbeiten gibt, die wirklich von den Menschen abgelehnt werden.


Sehr interessant. Ich habe auch mal gehört, dass in Norwegen totale Lohntransparenz herrscht, dass also jeder weiß, bzw. wissen kann, was sein Kollege bekommt oder auch was die Nachbarn an Bezügen erhalten.
Ist dem tatsächlich so?
Das würde ich mir für Deutschland auch wünschen. In meinem Arbeitsvertrag steht etwa, dass man mit den Kollegen nicht über das Gehalt reden darf. Das ist zwar nichtig, laut einem BGH-Urteil, aber irgendwie hält sich doch jeder dran.Hmm


"Man sollte einen Menschen nicht nach seinen Tugenden beurteilen, sondern nach seinen Lastern. Tugenden können vorgetäuscht sein, Laster sind echt." (K.Kinski)

"Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein." (J.W. von Goethe)
10.09.2012 13:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Tausend Euro ohne Wenn und Aber Malone 1 208 03.09.2021 00:34
Last Post: Globaltom
  was wäre wenn, Geeneral_Gradon 3 704 03.05.2012 05:47
Last Post: Geeneral_Gradon
  Wenn zu viel Macht... Unkas 0 768 19.02.2011 13:32
Last Post: Unkas

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: