Post Reply  Post Thread 
Pages (4): « First [1] 2 3 4 Next > Last »

Was sollte in der Schule gelehrt werden?

Author Message
Bitzoseq
Unregistered


Post: #1
Was sollte in der Schule gelehrt werden?

Es kommt nicht selten vor, dass linksgrüne Lehrer ihren Schülern, anstatt faktenbasiert-neutral, einen Stoff lieber gesinnungsvergiftet einimpfen.
Besonders deutlich beim Klimathema, oder bei rechter Gewalt, Waffenbesitzrecht, Rassismus, EU, Euro.

Besonders anfällig für solche Propaganda sind Geschichte, Politik, Religion, Ethik, Sozialkunde.*
Alle diese Fächer sollte man abschaffen, auch, weil diese Fächer zumeist nicht gut zu verbroten** sind (was dazu führt, dass das verbrotbare später gelernt werden muss)

Stattdessen sollten mehr objektives, insbesondere methodisches Wissen, gelehrt werden. Z.B. Mathematik, Chemie, oder Wirtschaft, oder ein Handwerk, oder wie man verschiedene Dinge mittels Computer tut, Sprachen.

* teilweise auch Erdkunde und Biologie.
** zu Brot machbar, meine ich damit

24.05.2019 06:09
Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 4,119
Words count: 473,616
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 61
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #2
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

Eine ganz wichtige Sache fehlt: Bürokratie
Welche Rechte und Pflichten man als Bürger hat, wie man seine Steuererklärung macht und was grob Arbeits- und Vertragsrecht ist. Wenn die Schulen eigentlich die Aufgaben haben mündige Bürger auszubilden, haben sie ohne diese Inhalte versagt.


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
24.05.2019 08:13
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,436
Words count: 575,468
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 200
Experience: 8961887
Glory Points: 1692
Medals: 50

Post: #3
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

„Linksgrün“ und „gesinnungsvergiftet“...??

Was ist das denn für ein Unfug? Wenn ich mir anschaue, wie die jungen Menschen zu den meisten Themen stehen (Jeder soll für sich selbst sorgen, Steuern sind schlecht, Staat und Religion sind böse, Arm = selbst schuld, Kapitalismus und freier Markt gut usw.), dann sehe ich die angepassteste, denkfaulste und den Eliten am stärksten nachplappernde Generation überhaupt.

Würde deine These stimmen, dann gäbe es eine Rebellion der Jugend, dass ist aber nicht der Fall.

Dazu kommt noch, dass eine solche Rebellion absolut richtig und wichtig wäre - wir zerstören gerade unsere Lebensgrundlage, für kurzfristig Profite und durch die Gier der Alten, die nicht bereit sind, auch nur ein wenig für die Nachkommenden Generationen vorzusorgen.

Du wünschst dir ein Schulsystem, wie es zu einer faschistischen, Totalitären Gesellschaft gehört. Ein Bildungssystem, dass treue und kompetente Arbeiter ausbildet, die bloß nicht nachdenken und reflektieren können sollen. Ein System, dass sich selbst reproduziert und dadurch seine Berechtigung schafft. Das lehne ich ab, und es ist die Axt in die Errungenschaften unsrer freiheitlichen, liberalen Gesellschaft.

Und wenn du schon mit dem Thema Wissenschaft kommst, wäre es hilfreich, wenn du wenigstens der hochgelobten Scientia ein wenig zuhören würdest. Die sagen nämlich genau das, was Greta & Co. fordern, und stehen hinter den aktuellen Protesten, die du im Keim ersticken willst.

Diese ganze Debatte ist oberflächlich und scheinheilig. Wissenschaft ist gut, wenn sie uns die Berechtigung dafür gibt, weiter so zu machen? Damit wird die „Wissenschaft“ zum Steigbügelhalter von den Menschen gemacht, die in unsrer Zeit das sagen haben.

Aber gut, es gibt keine Möglichkeit, Menschen von etwas zu überzeugen, an das sie glauben möchten.


Zur Ausgangsfrage: Was muss in der Schule gelehrt werden? Die richtige Art des Denkens in Verbindung mit Ethik (iSv Aristoteles Lehre des guten Lebens). Das ist die Grundlage, um alles andere zu erlernen, und im Leben gut und richtig einzusetzen. Ein Mensch mit einem starken Gewissen wird die Werkzeuge, welche ins heutzutage zur Verfügung stehen, mit Weisheit und Bedacht nutzen.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

- | - -

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / Inactive due to injury Sad
24.05.2019 09:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
Unregistered


Post: #4
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

TheLastShah Wrote:
„Linksgrün“ und „gesinnungsvergiftet“...??

Was ist das denn für ein Unfug? Wenn ich mir anschaue, wie die jungen Menschen zu den meisten Themen stehen (Jeder soll für sich selbst sorgen, Steuern sind schlecht, Staat und Religion sind böse, Arm = selbst schuld, Kapitalismus und freier Markt gut usw.), dann sehe ich die angepassteste, denkfaulste und den Eliten am stärksten nachplappernde Generation überhaupt.

Würde deine These stimmen, dann gäbe es eine Rebellion der Jugend, dass ist aber nicht der Fall.

Dazu kommt noch, dass eine solche Rebellion absolut richtig und wichtig wäre - wir zerstören gerade unsere Lebensgrundlage, für kurzfristig Profite und durch die Gier der Alten, die nicht bereit sind, auch nur ein wenig für die Nachkommenden Generationen vorzusorgen.

Du wünschst dir ein Schulsystem, wie es zu einer faschistischen, Totalitären Gesellschaft gehört. Ein Bildungssystem, dass treue und kompetente Arbeiter ausbildet, die bloß nicht nachdenken und reflektieren können sollen. Ein System, dass sich selbst reproduziert und dadurch seine Berechtigung schafft. Das lehne ich ab, und es ist die Axt in die Errungenschaften unsrer freiheitlichen, liberalen Gesellschaft.

Und wenn du schon mit dem Thema Wissenschaft kommst, wäre es hilfreich, wenn du wenigstens der hochgelobten Scientia ein wenig zuhören würdest. Die sagen nämlich genau das, was Greta & Co. fordern, und stehen hinter den aktuellen Protesten, die du im Keim ersticken willst.

Diese ganze Debatte ist oberflächlich und scheinheilig. Wissenschaft ist gut, wenn sie uns die Berechtigung dafür gibt, weiter so zu machen? Damit wird die „Wissenschaft“ zum Steigbügelhalter von den Menschen gemacht, die in unsrer Zeit das sagen haben.

Aber gut, es gibt keine Möglichkeit, Menschen von etwas zu überzeugen, an das sie glauben möchten.


Zur Ausgangsfrage: Was muss in der Schule gelehrt werden? Die richtige Art des Denkens in Verbindung mit Ethik (iSv Aristoteles Lehre des guten Lebens). Das ist die Grundlage, um alles andere zu erlernen, und im Leben gut und richtig einzusetzen. Ein Mensch mit einem starken Gewissen wird die Werkzeuge, welche ins heutzutage zur Verfügung stehen, mit Weisheit und Bedacht nutzen.


Glotz
Ich halte es kaum für Möglich.... Aber....

DAS würde ich komplett 1 zu 1 so unterschreiben Daumenhoch

24.05.2019 10:35
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,115
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Online
Reputation: 77
Experience: 812
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #5
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

Bitzoseq Wrote:
Es kommt nicht selten vor, dass linksgrüne Lehrer ihren Schülern, anstatt faktenbasiert-neutral, einen Stoff lieber gesinnungsvergiftet einimpfen.
Besonders deutlich beim Klimathema, oder bei rechter Gewalt, Waffenbesitzrecht, Rassismus, EU, Euro.

Solche Vorverurteilungen sind ja mal gar nicht suboptimal
für eine Diskusion ( außer du willst profozieren ).
Was genau is das problem bei Waffenrecht und Rassismus ?

Quote:
Besonders anfällig für solche Propaganda sind Geschichte, Politik, Religion, Ethik, Sozialkunde.*
Alle diese Fächer sollte man abschaffen, auch, weil diese Fächer zumeist nicht gut zu verbroten** sind (was dazu führt, dass das verbrotbare später gelernt werden muss)

Also ehrlich verbrotet ( wo hast n den Begriff her )
ist ja mal das Sinnfreieste was je gehört hab.
Wir sollen Kindern als Wissen über Geschichte , Religion,
Biologie und Geographie vorenthalten ?
Soll Schule nicht breites Wissen vermitteln?

Quote:
Stattdessen sollten mehr objektives, insbesondere methodisches Wissen, gelehrt werden. Z.B. Mathematik, Chemie, oder Wirtschaft, oder ein Handwerk, oder wie man verschiedene Dinge mittels Computer tut, Sprachen.


oder oder ,.... Wieviel Schulfächer sollen sein 3 Pro Kind ?


Jozilla Wrote:
Eine ganz wichtige Sache fehlt: Bürokratie
Welche Rechte und Pflichten man als Bürger hat, wie man seine Steuererklärung macht und was grob Arbeits- und Vertragsrecht ist. Wenn die Schulen eigentlich die Aufgaben haben mündige Bürger auszubilden, haben sie ohne diese Inhalte versagt.


kllingt wie stoff für Obere Jahrgänge.

Für kinder von sag mal 6 - 14 is das doch kein Schulstoff .

Ich sehe nicht warum man das Kind mit dem Bade ausschütten soll.

Sicher gibt es schlechte Lehrer aber auch viele von denen Mann ne menge lernt.
Sicher gibt es vieles was man mit der zeit wieder vergißt, aber wer weißt mit
7 Jahren schon was er mit 21 macht , man wird also in alles
reinschnuppern wollen und müssen.
Wenn man ganze Bereiche wegläßt werden die verweisen und später
wird man viele Berufe mit ausländischen Kräften besetzen müssen weil
Fachkräfte fehlen , Niemand eben mehr Kenntnisse in diesen gebieten hat.


Briefwähler

This post was last modified: 24.05.2019 16:24 by Globaltom.

24.05.2019 13:10
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #6
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

@Jozilla: Stimmt, das gehöhrt wohl dazu. Das nimmt auch die Angst die Freiheit auszukosten, weil man immerzu befürchtet, man verstoße gegen ein Gesetz, wenn man auf ebay 20 Bücher verkauft oder so

@TLS: Ich will die Schulpflicht auf das Nötigste begrenzen, am besten täte man aber, man würde die Schulpflicht abschaffen. Was ist daran totalitär?

#Rebellion: Die von Journaille und Lehrenden aufgehätzten FREIday-for-FutureNPC-Crowd “rebelliert“doch gegen die Alten die die Zukunft verspielen.

#Ethik, Lebensweisheit: Gute Idee. Wenn der Chinese den Laden hier in ein paar Jahren übernimmt, werden die Schüler sicherlich froh sein, dass sie gelernt haben, auch mit weniger klar zu kommen -- wie weise!

Globaltom: lernt man nur das Nötige, kann man die Schulzeit verkürzen, bzw. die Gesammtbildungsdauer. Und man enhält nimandem etwas vor, wenn man Menschen nicht dazu verpflichtet, wie im Gefängnis, sich in einen Raum zu setzen, und Geschichte zu lernen. Jedem steht frei, sich im Internet, in Büchern, oder meinetwegen durch Wahlfächer zu bilden. Wo in diesen Bereichen ein Fachkräftemangel zu vorherzusehen ist weiß ich nicht.

24.05.2019 16:32
Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,436
Words count: 575,468
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 200
Experience: 8961887
Glory Points: 1692
Medals: 50

Post: #7
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

Bitzoseq Wrote:
#Ethik, Lebensweisheit: Gute Idee. Wenn der Chinese den Laden hier in ein paar Jahren übernimmt, werden die Schüler sicherlich froh sein, dass sie gelernt haben, auch mit weniger klar zu kommen -- wie weise!


Ich verstehe nicht, was du willst? DAS ist doch genau das, was uns von "den Chinesen" (ich übernehme mal deine undifferenzierte Formulierung) unterscheidet. Oder geht es dir um "Macht um jeden Preis", auch wenn wir dafür so werden, wie das, was wir bekämpfen (sollten)? Hilf mir weiter.


Quote:
@TLS: Ich will die Schulpflicht auf das Nötigste begrenzen, am besten täte man aber, man würde die Schulpflicht abschaffen. Was ist daran totalitär?


Du willst die Schulpflicht abschaffen - mit welchen Ziel? Einerseits willst du mehr Bildung, andererseits die Schulpflicht abschaffen? Ich interpretiere jetzt mal frei hinein, was du meinen könntest. Die Schulpflicht hindert besonders talentierte Menschen daran, sich zu entfalten - richtig. Aber, die allgemeine Schulpflicht schafft auch soziale Kohäsion, und legt die Grundlage dafür, dass die späteren Erwachsenen produktiv miteinander kooperieren können. Wohin du sonst mit uns auf die Reise willst, kann ich mir sonst nicht vorstellen. Länder ohne Schulpflicht bzw. Länder, welche die Schulpflicht nicht materiell umsetzten können, kannst du betrachten, willst du Deutschland dahin bringen? Auf den Stand von Afghanistan? Noplan


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

- | - -

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / Inactive due to injury Sad
24.05.2019 16:38
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,115
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Online
Reputation: 77
Experience: 812
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #8
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

Bitzoseq Wrote:
Globaltom: lernt man nur das Nötige, kann man die Schulzeit verkürzen, bzw. die Gesammtbildungsdauer. Und man enhält nimandem etwas vor, wenn man Menschen nicht dazu verpflichtet, wie im Gefängnis, sich in einen Raum zu setzen, und Geschichte zu lernen. Jedem steht frei, sich im Internet, in Büchern, oder meinetwegen durch Wahlfächer zu bilden. Wo in diesen Bereichen ein Fachkräftemangel zu vorherzusehen ist weiß ich nicht.


Du mußt die Schule echt hassen Sad .

Was ist das nötigste und was nicht , wie legt man das fest.

Du willst 6 - 12 Jährigen abverlangen sich alles nötige wissen
aus dem I net zu verschaffen, da überforderst sie.
Wie willst später Arbeitgebern belegen , das er das Wissen hat ,
ohne Genormten Kurs.

Nun wenn du Fächer wie Biologie , Geschichte, Geographie,
Religion streichst, wird es überall dort Mangel geben
die selbiges voraussetzen, bzw. wird man gegenüber Asiaten oder
Amerikanern die darin gedrillt wurden im Nachteil sein.


Briefwähler

This post was last modified: 05.06.2019 19:17 by Globaltom.

24.05.2019 16:45
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #9
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

@TLS

Quote:
Ich verstehe nicht, was du willst? DAS ist doch genau das, was uns von "den Chinesen" (ich übernehme mal deine undifferenzierte Formulierung) unterscheidet. Oder geht es dir um "Macht um jeden Preis", auch wenn wir dafür so werden, wie das, was wir bekämpfen (sollten)? Hilf mir weiter.


Lebendige Völker, Völker die wachsen wollen, wollen nicht schon Kindern Lebensweisheiten beibringen. Ein weiser Mensch* ist genügsam, zum sterben bereit, will nicht mehr über sich hinaus, bis zu den Sternen. Der Chinese, der Inder, der Araber und der Afrikaner, alle haben noch den Hunger, nur die Europäer wollen nicht mehr wachsen, sondern heulen rum, wenn eine alte Kirche abbrennt. Sie wollen nicht den Mars besiedeln, sie wollen lieber ein Biomüsli essen.

*Auch für durch Ethik zu selblosigkeit erogene Menschen gilt das.

#Schulpflicht: Dazu besteht erst einmal Zwang, das wird sehr schnell klar, wenn man mal ein paar Tage oder Wochen weg bleibt. Und erzähle das mit der sozialen Kohäsion mal einem Kind, das jahrelang gemobbt, seelisch und oder physisch misshandelt wurde/wird.

Man könnte jedem frei die Bildung über das Internet zur verfügung stellen, und alle nur noch die Prüfungen an festen Orten schreiben oä...

24.05.2019 17:36
Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,225
Words count: 449,512
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 221
Experience: 185232
Glory Points: 3847
Medals: 104

Post: #10
RE: Was sollte in der Schule gelehrt werden?

Mir gefiel, was die Schülerin Naina mit 18 Jahren 2015 zu dem Thema zu sagen hatte:

Naina Wrote:
Ich habe keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen.

Aber ich kann ’ne Gedichtsanalyse. In 4 Sprachen.

Wenngleich alle Fächer ein mehr oder minder große Relevanz haben, so hat mir in der Schulzeit doch eine gewisse Vorbereitungen auf die Herausforderungen des realen Lebens gefehlt. Insofern stelle ich die Sinnhaftigkeit dieser Fächer nicht in Frage, kann aber in Teilen die Kritik von Bitzoseq verstehen.

Was die Neutralität von Lehrkräften angeht: Klar, das sind sie nicht. Die Lehrpläne aber schon. Insofern kann jeder Schüler das Pech haben an einen Lehrere zu geraten, dessen Sicht er nicht teilt oder, schlicht gesagt, mit er oder sie nicht klarkommt. Damit muss man Leben, da dies (auch) ein Teil der Demokratie ist, aber mir alle mal lieber als "von oben diktierte" Bildung.
Meine erste Klassenlehrerin hat mich für 4 Jahre in der Grundschule begleitet, ehe sie in Rente ging. Sie war so konservativ wie man es nur sein kann, und überzeugte Verfechterin der Prügelstrafe - und ziemlich traurig darüber, das dies nicht mehr erlaubt war.


冥王星違法です
24.05.2019 17:38
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (4): « First [1] 2 3 4 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Automatisch über neue Forenbeiträge informiert werden Unkas 1 7,269 28.08.2020 08:18
Last Post: Politicslover32
  Jungen und Schule Sheep 87 15,767 17.06.2009 10:04
Last Post: Maple

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: