Post Reply  Post Thread 
Pages (13): « First < Previous 6 7 8 9 [10] 11 12 13 Next > Last »

Weltrat [United Nations] - [Members only!]

Author Message
BuffaloBill
Posting Freak
***


Posts: 3,051
Words count: 235,251
Group: VIP
Joined: May2010
Status: Offline
Reputation: 85
Experience: 1399
Glory Points: 410
Medals: 16

Post: #91
RE: Weltrat [United Nations] - [Members only!]


TOP 11 - Angriff gegen Florida durch NKU
Eingebracht durch Rossija in Quartal 96

Beschlüsse: noch keinen gefasst
Status: Offen




Und sie haben KEIN RECHT und unser Staatsland abzusprechen sonst sprechen wir ihnen auch ein paar teile von Rossja ab - mal sehen wie witzig sie das dann finden. DIE NKU wird nicht zurück weichen. Die Südstaaten gehören zur NKU! In diesem Punkt gibt es nichts zu debatieren! Über unser Staatsland WIRD NICHT VERHANDELT. Es sei den, sie wollen AUCH das Staatsland von Rossja oder anderen Staate neu verhandeln,

04.02.2017 16:00
Find all posts by this user Quote this message in a reply
HUNDmiau
Unicorn of Leftism
**


Posts: 871
Words count: 107,974
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 42
Experience: 706
Glory Points: 200
Medals: 8

W 125 - CS 27
Gram
Post: #92
RE: Weltrat [United Nations] - [Members only!]


Seine Exzellenz
Weltratsvorsitzender Iwan Iwanowitsch Broschinskowitschski
Botschafter der autonomen Teilrepublik der RF, Rossijia im Weltrat

Werte Damen und Herren
Werter Generalsekretär Leon Gonzales!



TOP 11 - Angriff gegen Florida durch NKU
Eingebracht durch Rossija in Quartal 96

Beschlüsse: noch keinen gefasst
Status: Offen




Doch, lassen sie uns über mein Land reden: Wir haben Kontrolle über das Gesamte Gebiet in unserem Staatsgebiet. Wir sind durch das Volk legitimiert, es gibt keine Nebenregierung und jede Teilrepublik ist freiwillig Mitglied der Russischen Föderation. Somit sind alle Kriterien erfüllt, welche ich gestellt habe, damit es eine legitime Kontrolle der NKU in Florida geben kann. Keiner dieser Punkte trifft allerdings auf Florida zu, oder übersehe ich da was.
UND DOCH: Es muss immer und immer wieder verhandelt werden, kritisiert und überdacht werden. Nur so kann man die Tyrannei besiegen. Doch sie bewegen sich auf Bestem Wege direkt in die Hände dieser. Also ja, sprechen sie mir Ländereien ab, über welche unsere Regierung kontrolliert, und wir werden ihnen Ländereien absprechen, über die sie verfügen.
Aber laut ihrer Aussagen hat die Russische Föderation ein Recht auf die Folgenden Staaten: Weißrussland, Polen, Ukraine, Karelo-Russland, Kazanien, Alaska, Turkmenien, Kyrgysa, Chabarovsk. Außerdem Teile der Staaten: Ferelden, Mongol Uls, Finnland und Heilongjiang.
Denn alle diese Gebiete haben historisch zu Russland oder dem jeweiligen historischen Äquivalent gehört und taten dies für auch für eine nicht unwichtigen Zeitraum.
Also, wenn sie wirklich der Meinung sind, dass ihr Vorhaben legitim ist, weil Florida mal zur NKU gehörte, so müssten sie uns nicht stören, sollten wir, sagen wir mal, in den Asiatischen Raum einmarschieren und dort dann ehemaliges Land wiederbeschaffen.
Werden wir dies jedoch machen? Wahrscheinlich nicht, weil es eine dumme und Weltfremde Idee ist. Die Regierungen dort haben nichts mehr mit den Regierungen zuvor zutun, welcher unter unserer Kontrolle standen. Das gleiche gilt für Florida, die alte Regierung hat nichts mit dem neuen Florida zu tun. Alte Abkommen und Bündnisse zählen nicht, wenn eine Regierung untergeht. Selbst sie sollten dies erkennen.

04.02.2017 17:08
Find all posts by this user Quote this message in a reply
BuffaloBill
Posting Freak
***


Posts: 3,051
Words count: 235,251
Group: VIP
Joined: May2010
Status: Offline
Reputation: 85
Experience: 1399
Glory Points: 410
Medals: 16

Post: #93
RE: Weltrat [United Nations] - [Members only!]


TOP 11 - Angriff gegen Florida durch NKU
Eingebracht durch Rossija in Quartal 96

Beschlüsse: noch keinen gefasst
Status: Offen




Sämtliche dieser Punkte treffen auf die Südstaaten zu. Das Volk hat uns legitimiert. Das wir seit dem Kometeneinschlag (vor 4 Jahren) keine Neuwahlen durchführen konnten ist den Umständen geschulded. Sebstverständlich wird dies sobald wie möglich wieder nachgeholt.

Es gibt keine Andere Regierung in den Südstaaten.Die Fema war vor Ort (https://forum.ars-regendi.com/pressemitt...#pid423575) - dagegen erhob niemand einspruch.

Die Natonalgarde hat dort ein - bis zum heutigen Tag immer noch voll Funktionsfähiges Hauptquartier
(https://forum.ars-regendi.com/pressemitt...#pid423562) - dagegen erhob niemand Einspruch

Es gibt keine andere Regierung dort - nur die unserige, und diese war schon in der Vergangenheit zu jedem Zeitpunkt präsent und es wurde KEIN EINSPRUCH erhoben.

Auch sind die Südstaaten Freiwillig Mitglied der NKU. Zumindest liegt uns kein Austrittsgesuch vor. und wie unser vormaliger Generalsekretär schon sagte: Kein Austrittsgeusch= kein Austritt

Die Einzie andere Regierung in den Südstaaten ist die FRC, welche von uns Vollumfänglich annerkannt wird. Sollte die FRC sich entscheiden, der NKU NICHT beizutreten, werden wir diesen Entscheid akzeptieren.

04.02.2017 17:29
Find all posts by this user Quote this message in a reply
~Seeckt~
Unregistered


Post: #94
RE: Weltrat [United Nations] - [Members only!]



*Der Saaldiener steht mit spöttischem Blick in der Ecke. Niemand achtet auf den unscheinbaren, sehr höflichen Angestellten. Sehr wohlerzogen und einer der Besten seines Faches, würde er es sich nie erlauben, ungefragt zu sprechen. Über die Jahre entwickelte er aber die Marotte, ab und zu mal leise vor sich hinzumurmeln:*

Er murmelt: "Ick wees ja net.... Aber wenn ick dit so hör' kommt mir dit spanisch vor. Erst hat er jesacht jehabt dass da eine ominöse Sekte an den Knochen Verblichener herumknabbert, nun ist es also die Zujehörigkeit Floridas zur NKU, die diesen Kerl umtreibt..."

04.02.2017 17:46
Quote this message in a reply
HUNDmiau
Unicorn of Leftism
**


Posts: 871
Words count: 107,974
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 42
Experience: 706
Glory Points: 200
Medals: 8

W 125 - CS 27
Gram
Post: #95
RE: Weltrat [United Nations] - [Members only!]


Seine Exzellenz
Weltratsvorsitzender Iwan Iwanowitsch Broschinskowitschski
Botschafter der autonomen Teilrepublik der RF, Rossijia im Weltrat

Werte Damen und Herren
Werter Generalsekretär Leon Gonzales!




TOP 11 - Angriff gegen Florida durch NKU
Eingebracht durch Rossija in Quartal 96

Beschlüsse: noch keinen gefasst
Status: Offen




Eine Regierung, die nicht regiert, ist keine Regierung. Eine Regierung ohne Gewalt über ihr Territorium ist keine Regierung. Da gibt es nichts zu diskutieren. Richtig: Es gibt keine Offizielle Regierung vor Ort mehr. Maximal lokale Militärjuntas und Anarchistische Städte, wenn man den Nachrichten glauben darf. Also lassen sie ihr Spielchen. Sie wissen so gut wie ich, dass sie keinerlei Kontrolle über dieses Gebiet haben. Sie sagten, sie haben ein Hauptquartier: EINS! Ich habe Guerillas mit mehr Kontrolle über Gebiete gesehen! Das ist doch wohl ein Witz, oder nicht? Ein schlechter noch dazu. Das wäre, als würde man das Weltall beanspruchen, weil man nen Satelliten ins dunkle und Leere geschickt hätte. EINE BASIS, das ich nicht lache.
*Sieht den Saaldiener vor sich hinmurmeln, hört Florida*
Werter Herr Saaldiener, haben sie ebenfalls eine Meinung zu diesem Thema? Wenn ja, dann würde es mich nicht stören, sie aussprechen zu lassen. Also wenn sie wollen, natürlich.

05.02.2017 00:22
Find all posts by this user Quote this message in a reply
~Seeckt~
Unregistered


Post: #96
RE: Weltrat [United Nations] - [Members only!]



*Der Saaldiener zuckt erschrocken zusammen. Noch nie in seiner Karriere ist ihm ein solcher Fehler unterlaufen. Verunsichert blickt er zu Iwan Iwanowitsch Broschinskowitschski, der ihn mit zusammengekniffenen Augen anschaut, mit einem Kopfnicken jedoch die nötige Zuversicht gibt. Er versucht seinen Dialekt zu unterdrücken und spricht direkt an den Vorsitzenden gewandt:*

Nun... *hust*, Herr Vorsitzender, es ist doch so:

Der Einmarsch nach Florida erfolgte unter der Beschuldigung, eine dortige Sekte würde kannibalische Rituale praktizieren. Hierfür wurden auch Beweise vorgelegt.

In den neuerlichen Reden wird diese Sekte jedoch nicht mehr erwähnt, vielmehr wird versucht, einen legitimen Anspruch auf Florida zu konstruieren.

Ich sehe das so: Nach dem Kometeneinschlag formten die Bürger Floridas einen Staat, der aus losen Zusammenschlüssen einzelner Gruppen besteht. Man kann es Anarchie nennen. Nun haben aber die Bürger dieses Landes - meiner Bescheidenen Meinung nach - alles Recht dazu, sich ihre Regierungsform selbst zu geben, sofern sie anderen Menschen ihren Willen zu einer gewissen Lebensweise nicht aufzwingen.

Bei der Sekte handelt es sich meiner Meinung nach um ein Konstrukt aus Falschmeldungen, was sich darin beweist, dass diese hier nicht mal mehr erwähnt wird, sondern unverhohlen von der Eroberung und Wiedereingliederung des Landes gesprochen wird.

Somit handelt es sich - meiner Meinung nach - um einen schlecht getarnten Eroberungskrieg der NKU, der nicht nur erneut tausenden Menschen Leid bringt, die nach dem Kometeneinschlag schon genug zu leiden haben, sondern auch eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die globale Umwelt darstellt!

Hat denn jemand mal die Menschen Floridas gefragt, ob sie sich nicht vielleicht freiwillig der NKU anschließen würden? Gemeinhin weiß man ja, dass man gemeinsam stärker ist. Die Menschen aber zu zwingen, der NKU beizutreten entspricht nicht dem allgemein gültigen Recht.

Ich bitte um Verzeihung, sollte ich Sie verärgert haben, Euer Exzellenz.

*Der Saaldiener verneigt sich vor Iwan Iwanowitsch Broschinskowitschski hält den Kopf gesenkt und blickt zu Boden.*

05.02.2017 10:22
Quote this message in a reply
HUNDmiau
Unicorn of Leftism
**


Posts: 871
Words count: 107,974
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 42
Experience: 706
Glory Points: 200
Medals: 8

W 125 - CS 27
Gram
Post: #97
RE: Weltrat [United Nations] - [Members only!]


Seine Exzellenz
Weltratsvorsitzender Iwan Iwanowitsch Broschinskowitschski
Botschafter der autonomen Teilrepublik der RF, Rossijia im Weltrat

Werte Damen und Herren
Werter Generalsekretär Leon Gonzales!


Werter Herr Saaldiener,
ich danke ihnen. Ich hätte es nicht besser sagen können. Ich hätte es einfach nicht besser sagen können.
Und ich wollte sie nicht in Verlegenheit bringen. Ich finde nur, wenn man eine Meinung hat, sollte man sie auch Aussprechen, auch hier.
Und es ist gut, wenn man auch die Meinung von Nicht-Politikern heranholt: Bei denen kann man sich meist sicher sein, dass die einen nicht für Machtpolitische Interessen anlügen.

05.02.2017 15:49
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,225
Words count: 449,512
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 221
Experience: 185232
Glory Points: 3847
Medals: 104

Post: #98
Frieden überall


Seine Exzellenz
Botschafter Kagawa Kenshin
Kein Botschafter aus 大日本帝国 im Weltrat?
Amtierender Generalsekretär




TOP 0 - Allgemeines


Geehrte Damen und Herren,

als neuer Generalsekretär stelle ich fest, dass die Zusammensetzung dieses Gremiums sich geändert hat.

Entsprechend Artikel 4 Par. 2 Abs. 1 - 4 hat dieses Gremium weiterhin fünf Mitglieder. 3 Mitglieder ergeben sich aus Absatz 2: Die USA - hier repräsentiert durch den Rechtsnachfolger NKU - Novidia und Dai-Nippon Teikoku entsenden je einen Vertreter. Darüber hinaus ist der Generalsekretär, also meine Person, Mitglied dieses Gremiums, sowie der sicherheitspolitisch wichtigste neutrale Staat gemäß Absatz 4. Hier ist, wie sie den aktuellen Statistiken selbst entnehmen können, Brasilien der Staat, auf welchen dies zur Zeit am ehesten zutrifft. Ich denke wir können jedoch voerst davon ausgehen, dass die Volksrepulik auf ihren Posten zu Gunsten ihres Partners Rossija, derzeit in diesem Gremium vertreten durch den Vorsitzenden Iwan Iwanowitsch Broschinskowitschski, verzichten wird. Um dies abschließend zu klären werde ich mich kurzfristig mit der Regierung Brasiliens in Verbindung setzen.

Darüber hinaus möchte ich ihnen mitteilen, dass die Japanische Regierung beschlossen hat meinen lieben Kollegen, den Saaldiener Kaito zu meiner linken, vorläufig zum Abgesandten des Kaiserreichs zu machen. Somit vermeiden wir die rechtliche Frage, inwieweit der Generalsekretär und der Abgesandter aus Dai-Nippon Teikoku die gleiche juristische Person sind. Nach meiner Überzeugung liegt in dieser Lösung keine Verletzung der Satzung dieses Gremiums vor, so dass wir unsere Arbeit wieder aufnehmen können.



TOP 5 - Situation in Chinesien
Eingebracht durch Magnus in Quartal 67

Beschlüsse: Noch keine Beschlüsse
Status: Offen


Somit möchte ich nun auch gleich zum ersten Tagesordnungspunkt übergehen. Die Regierung des Kaiserreichs Japans versprach diesem Gremium eine dauerhafte Lösung in der Chinesien-Frage zu finden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die japanische Regierung eine Task-Force gebildet, in welche auch Mitglieder des ehemaligen Regierungskabinetts Chinesiens einbezogen worden sind. Bedauerlicher Weise stand Herr Ai WeiWy uns in dieser Angelegenheit nicht zur Verfügung, doch ich bin sicher das der gemeinsame ausgearbeitete Friedensplan auch in seinem Interesse ist.

Wie sie wissen berichteten Chinesische Medien schon seit dem Jahr 1998 von Völkerrechtlichen Verbrechen im Sinne der Charta der Vereinten Nation in Nord-Pakistan und Großkaschmir, sowie von Angriffen durch Terroristen an der Südchinesischen Grenze [1][2][3][4]. Präsident Ai WeiWy berichtet der Vollversammlung im Januar 2006 von Waffenlieferungen durch Black Water, und legte glaubwürdige Beweise über ihre Verbreitungsrouten vor [5]. Auf Grund der steigenden Anzahl an Übergriffen sah Präsident Ai WeiWy sich dazu gezwungen zu handeln. Die Intervention Fereldens und der USA in der Region, welche auf diesem Wege die Terroristen verteidigten die sie selbst seit Jahren mit Waffen belieferten, führte zu einer gefährlichen Eskalation des Konflikts. Das Kaiserreich Großjapan sah sich gezwungen zu handeln, und beendet den Krieg durch die Stationierung von Truppen in Chinesien. Nach dem die Kaiserlich Japanische Armee nun von Ort war, konnte die zuvor zumindest hinterfagenswerten Anschuldigung des Ai WeiWy bestätigen [5].

Ein weiter Kriesenherd der Region in Ostasien stellt schon seit vielen Jahr das Königreich Thailand dar. Als sich die erste Regierungskrise andeutete, bot das Kaiserreich Japan dem asiatischen Nachbarn ein Assozierungsabkommen an [I]. Das Angebot blieb unbeantwortet, die Regierung des Pro-Westlichen Königs brach zusammen und destabilisiert seit dem die Nachbarstaaten Lao Vietkam und die Birmanie [6]. Erst aus dem Exil kontaktiert der König die Japanische Regierung [II]. Den Willen zu einer Wiedereinsetzung und zur Übernahme von Verantwortung ließ er jedoch nicht erkennen [III].

Im Folgenden präsentieren ich ihnen eine Karte der Region Ost-Asien zu Beginn des Jahres 2006, welche die Situation kurz vor Ausbruch des Krieges darstellt. Schlüsselstaaten und Kriesenregionen sind besonders gekennzeichnet.



Region Ostasien - Januar 2006




Meine Damen und Herren, eine dauerhafte Friede in Ostasien, und insbesondere in Chinesien, ist nur dann möglich, wenn die Krisenherde der Region bekämpft werden. Im Interesse des Friedens, des Wohlstands und der Sicherheit schlägt meine Regierung 3 Maßnahmen vor, über welche eben dies erreicht werden soll:

  • 1. - Westverschiebung der Kongregats-Republik Chinesien und Errichtung einer entmilitarisierten Zone: Großkaschmir, dessen Bevölkerung der Chinesiens kulturell und sprachlich sehr nahe steht, wird als Provinz Neu-Südwest Chinesien Teil der Kongregatsrepublik mit weitreichenden Autonomierechten. Darüber hinaus wird eine entmilitarsierte Zone - bestehend aus Nord-Pakistan, Südwest Chinesien und Neu-Südwest Chinesien - unter Aufsicht der UN geschaffen, deren Überwachung durch Truppen der letzteren sichergestellt wird. [IV]
  • 2. - Schaffung der Neuorganisierten Republik Chinesien: Um sicherzustellen das von Chinesien nie wieder ein Krieg ausgeht, wird ein Teil des Bevölkerungsreichen Osten des Landes abgetrennt und ein neuer Staat geschaffen. Die Neuorganisierte Republik Chinesien wird zum Rechtsnachfolger ihres historischen Vorgängers und hat ihren Regierungssitz in Nanking. Im Sinne des Friedens und der Verständigung wird die Stadt Peking in eine Ost und eine Westhälfte geteilt. [V]
  • 3. - Schaffung der Neuorganisierten Republik Siam: Zur Stabilisierung Thailands und seiner Nachbarländer wird durch die UN eine neue Regierung eingesetzt, welche durch das Kaiserreich Japan gestützt wird. Hierfür steht der Halb-Japanische, Halb-Thailändische Adlige Maha Aki zur Verfügung. [VI]

Die Politischen Konsequenz des Friedenplans sind im Folgenden dargestellt.



Ostasiatischer Friedensplan



Geehrte Mitglieder des Weltrats: Der Ostasiatische Friedensplan hat das Potential Sicherheit, Stabilität und Wohlstand erneut in Asien einkehren zu lassen. Es ist von daher mein Ziel ihn so bald wie möglich zu verabschieden. Selbstverständlich sei ihnen aber noch genug Zeit geben ihn zu kommentieren, bzw. Verbesserungsvorschläge einzubringen, ehe das Ganze zur Abstimmung gestellt wird.

Vielen Dank.



Off-RP:
[I] Es war mein Ziel die Weltgemeinschaft durch einen Beitritt von Morvens Thailand zum Kaiserreich zu überraschen. Deswegen schrieb ich ihm am 30.11.2016 (die PN Lege ich bei Bedarf gern vor)
[II] 01.01.2017 - Morven sieht meine PN (was ich durch die Tracking Funktion sehen konnte). Sein Staat ist schon lang Exitus; Er entschuldigt sich bei mir, dass er nicht geantwortet hat. Aus der Antwort leite ich ab, dass er durchaus Interesse an einem Beitritt gehabt hätte. Explizit geschrieben wurde es jedoch nicht.
[III] Gleicher Tag: Ich antworte ihm, dass es gar kein Problem wäre. Er könne der Welt jederzeit wieder beitreten und müsse nur Benedikt schreiben. (PN lege ich gern vor) Er sieht die PN am nächsten Tag, antwortet jedoch nie darauf. Ich gehe also davon aus, dass er kein Interesse mehr an einem Wiedereinstieg hat.

[IV] Paulo Maxo ist im PR wieder frei sein Chinesien-Konzept zu spielen und seine Charaktere zu verwenden. Darüber hinaus erhält er Großkaschmir, jedoch mit einer Rüstungsbeschränkung von 200, um die entmilitarisierte Zone unter UN-Verwaltung zu simulieren; Die dort stationierten Truppen dürfen Großkaschmir darüber hinaus nicht verlassen. An Pakistan werden keine Änderungen vorgenommen.
[V] Die Neuorganisierte Republik Chinesien ist gemeinsames RP-Projekt von mir und Paulo Maxo. Es handelt sich dabei um ein Pro-Japanischer Marionettenregierung in Pauls Land, und umfasst trotz seiner scheinbar kleinen Größe ungefähr 35% der Bevölkerung des Landes. Um die Republik zu simulieren, stationiert Japan ein Militärwert von etwa 500 in Chinesien.
[VI] Durch die Stationierung von Truppen in Chinesien gewinnt Japan nur im Rollenspiel, aber nicht in der Spielmechanik. Die Übertragung von Siam, ehemals Thailand, an mich ist ein Ausgleich für Japan, den ich im Rollenspiel überspringlich beabsichtigt hatte. Der Staat tritt formell nicht dem Kaiserreich bei.


冥王星違法です

This post was last modified: 07.02.2017 12:47 by MrProper.

07.02.2017 11:52
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,225
Words count: 449,512
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 221
Experience: 185232
Glory Points: 3847
Medals: 104

Post: #99
RE: Eigentlich liest doch eh niemand den Betreff ...



Seine Exzellenz
Botschafter Kagawa Kenshin
Botschafter aus 大日本帝国 im Weltrat
Amtierender Generalsekretär



TOP 5 - Situation in Chinesien
Eingebracht durch Magnus in Quartal 67

Beschlüsse: Noch keine gefasst
Status: Offen




Geehrte Kollegen und Kolleginnen,

ich verstehe ihr Schweigen als Zustimmung zu dem gemachten Vorschlag, und gehe folglich davon aus, dass ihren Bedenken hinreichend Sorge getragen wurde. Der Vorschlag wird hiermit zur Abstimmung gestellt. Das Kaiserreich Japan stimmt mit Aye.


USA: noch nicht abgestimmt
COIS: Enthaltung
Novidia: noch nicht abgestimmt
Dai-Nippon: Aye
Rossija: noch nicht abgestimmt
Generalsekretär : Aye
[Abstimmung läuft bis zum 09.02.17; 23:59:59]


冥王星違法です

This post was last modified: 10.02.2017 17:07 by MrProper.

08.02.2017 21:04
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,225
Words count: 449,512
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 221
Experience: 185232
Glory Points: 3847
Medals: 104

Post: #100
RE: Eigentlich liest doch eh niemand den Betreff ...



Seine Exzellenz
Botschafter Kagawa Kenshin
Botschafter aus 大日本帝国 im Weltrat
Amtierender Generalsekretär



TOP 5 - Situation in Chinesien
Eingebracht durch Magnus in Quartal 67

Beschlüsse: Japanischer-Resolutionsentwurf
Status: Geschlossen




Geehrte Kollegen und Kolleginnen,

gemäß Artikel IV Abs. 4 der Charta ist ihre Nichtäußerung zum Thema als Zustimmung zu werten. Ich stelle von daher fest, dass der Vorschlag des Kaiserreichs Japan einstimmig angenommen wurde.


USA: Aye
COIS: Enthaltung
Novidia: Aye
Dai-Nippon: Aye
Rossija: Aye
Generalsekretär : Aye


冥王星違法です

This post was last modified: 10.02.2017 17:07 by MrProper.

10.02.2017 07:40
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (13): « First < Previous 6 7 8 9 [10] 11 12 13 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Generalversammlung [United Nations] Charlie666 295 29,838 28.05.2017 21:50
Last Post: MrProper
  Föderationsparlament der Europäischen Föderation [Members only!] Juerss 65 10,352 07.05.2017 12:35
Last Post: HUNDmiau
  Weltgerichtshof [United Nations] Benedikt Magnus 30 6,867 11.04.2017 22:26
Last Post: Juerss
  Generalversammlung [United Nations] - Räumlichkeiten Brasília ~Seeckt~ 3 1,270 12.02.2017 22:41
Last Post: BuffaloBill

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: