Post Reply  Post Thread 

Wie krank macht euch euer Job?

Author Message
Malone
Admin
******


Posts: 16,326
Words count: 693,944
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 154
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #1
Wie krank macht euch euer Job?

Ok, das sind jetzt Daten der Techniker Krankenkasse, ob die so repräsentativ sind, lässt sich bezweifeln. Obwohl die mich als Autor wahrscheinlich aufnähmen, käme ich, außer in Anbetracht eines enormen Preisvorteils, gar nicht auf die Idee, mich bei denen anzumelden...

Quote:
Jeder bei der Krankenkasse TK Versicherte meldete sich im Jahr 2017 im Schnitt 15 Tage krank. Doch es gab große Unterschiede zwischen den Berufsgruppen, wie Auswertungen der Krankenkassen zeigen.

Den Daten zufolge gab es einen tiefen Graben zwischen Kranken und Nichtkranken: Gut die Hälfte der Versicherten war laut TK keinen einzigen Tag krankgeschrieben – denn nur eine Krankschreibung kann von der Krankenkasse erfasst werden. Bei den übrigen stieg die Dauer der durchschnittlichen Krankschreibung auf 13 Prozent.

Die Hauptursachen von Krankschreibungen
Depressionen (1,1 Tage pro Kopf)
Atemwegsinfektionen (1 Tag pro Kopf)
Rückenschmerzen (0,8 Tage).
Bereits letztes Jahr hat das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) Köln im Auftrag des Dachverbands der Betriebskrankenkassen (BKK) die Krankmeldungen in Deutschland analysiert. Damals gab es noch durchschnittlich 17,3 Krankheitstage pro Jahr.

–– ADVERTISEMENT ––




Wer fehlt am häufigsten?
Post- und Paketzusteller wegen Krankheit: im Schnitt 22,8 Tage pro Jahr.
Angestellte von Zeitarbeitsfirmen mit 20,3 Tagen pro Jahr.
Angestellte der Müllabfuhren, Stadtreinigung und Recyclingbetrieben meldeten sich im Schnitt an 19,4 Tagen krank.
Ähnlich oft krank meldeten sich Angestellte im Bereich Verkehr, also etwa Lastwagenfahrer und Lokführer, aber auch Bauarbeiter im Straßenbau.
Wer fehlt am seltensten?
Geschäftsführer, Vorstände und Professoren mit nur fünf Fehltagen jährlich.
Ärzte und Zahnärzte waren mit acht Tagen pro Jahr vergleichsweise selten krankgeschrieben.
Die Branche mit den wenigsten Fehltagen waren Verlage und Medien mit 9,7 Fehltagen wegen Krankheit, gefolgt vom Kredit- und Versicherungsgewerbe mit 12,3 Fehltagen.

Auch nach Regionen zeigen sich deutliche Unterschiede. Der IW-Auswertung zufolge waren die Versicherten pro Fall in Brandenburg mit 14,3 Fehltagen pro Jahr am häufigsten krank. Am kürzesten krankschreiben ließen sich Versicherte in Baden-Württemberg mit 10,9 Tagen.


Vor allem hätte ich darauf getippt, dass Kranken- und Pflegepersonal besonders häufig krank ist Noplan


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Please post questions always in the forum and do not message them to me!

Autor der Blüte des Zweifels
03.02.2018 02:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,305
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 28
Experience: 688
Glory Points: 100
Medals: 1

Post: #2
RE: Wie krank macht euch euer Job?

Malone Wrote:
Ok, das sind jetzt Daten der Techniker Krankenkasse, ob die so repräsentativ sind, lässt sich bezweifeln. Obwohl die mich als Autor wahrscheinlich aufnähmen, käme ich, außer in Anbetracht eines enormen Preisvorteils, gar nicht auf die Idee, mich bei denen anzumelden...


Gut so. Die TK ist nicht mehr die Krankenkasse, die sich besonders um ihre Versicherten bemüht - wie noch zwischen 2005 und 2015. Mittlerweile werden Leistungen quasi automatisch verweigert.

Quote:
Gut die Hälfte der Versicherten war laut TK keinen einzigen Tag krankgeschrieben – denn nur eine Krankschreibung kann von der Krankenkasse erfasst werden. Bei den übrigen stieg die Dauer der durchschnittlichen Krankschreibung auf 13 Prozent.


Ja, wundert die das? Die meisten Krankschreibungen erfolgen aufgrund relativ langwieriger oder gar chronischer Erkrankungen. Die kleine Adder beispielsweise als chronisch kranke Schmerzpatientin kommt auf gut 14 Tage Krankschreibung pro Jahr, und zwar fast immer in zwei Blöcken in den "Wechseljahreszeiten". Dann werden die Schmerzen zu stark und irgendwann ist das Serotonin aufgebraucht und ich falle aus, weil ich mich objektiv nicht mehr bewegen kann und definitiv nicht am Schreibtisch sitzen kann [wegen der Bürostuhlproblematik].

Wenn man aber ohnehin schon "recht häufig" eine Krankschreibung von 5 -10 Arbeitstagen hat, dann ist man nicht geneigt, wegen einer Erkältung dann die "unsichere" Variante der "Kurzerkrankung ohne Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" zu wählen, die viele Arbeitgeber ja akzeptieren. Anders als jemand, der wirklich nur einmal im Jahr eine Erkältung hat...

Quote:
Die Hauptursachen von Krankschreibungen
Depressionen (1,1 Tage pro Kopf)
Atemwegsinfektionen (1 Tag pro Kopf)
Rückenschmerzen (0,8 Tage).


Zwei chronische und eine besonders häufige Erkrankung. Auch wieder kein Wunder.

Quote:
Post- und Paketzusteller wegen Krankheit: im Schnitt 22,8 Tage pro Jahr.
Angestellte von Zeitarbeitsfirmen mit 20,3 Tagen pro Jahr.
Angestellte der Müllabfuhren, Stadtreinigung und Recyclingbetrieben meldeten sich im Schnitt an 19,4 Tagen krank.


Wow. Kann ich nachvollziehen, mit Ausnahme der Zeitarbeitsfirmen... - da sind doch eigentlich alle möglichen Berufsgruppen dabei... nicht nur körperlich und witterungsbedingt belastete...


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
03.02.2018 03:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 16,326
Words count: 693,944
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 154
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #3
RE: Wie krank macht euch euer Job?

Generell hätte ich am ehesten auf Beamte jedweder Couleur getippt. Die wurden wohl gar nicht erst erfasst von der TKK? Kopfkratz


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Please post questions always in the forum and do not message them to me!

Autor der Blüte des Zweifels
03.03.2018 22:36
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 3,147
Words count: 296,855
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Online
Reputation: 50
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #4
RE: Wie krank macht euch euer Job?

Malone Wrote:
Generell hätte ich am ehesten auf Beamte jedweder Couleur getippt. Die wurden wohl gar nicht erst erfasst von der TKK? Kopfkratz

Beamten sind meist privat versichert und bekommen dafür auch noch eine beihilfe gezahlt...
das finde ich in dem sinne irgendwie etwas bescheuert; aber warum sollte man auch ein gesundheitswesen haben bei dem sich jeder wirklich gut behandelt fühlt...


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
04.03.2018 02:42
Find all posts by this user Quote this message in a reply
mattii
Kanzler
*


Posts: 394
Words count: 18,537
Group: Basic
Joined: Jan2011
Status: Offline
Reputation: 9
Experience: 1269
Glory Points: 55
Medals: 4

Rapeldi
Post: #5
RE: Wie krank macht euch euer Job?

Ich finde die Zahlen sehr hoch! Das würde bedeuten, dass bereis bei einer Abteilungsgröße von 15 Angestellten ständig 1 Person im Krankenstand ist. Aus meiner eigenen beschränkten Erfahrung kann ich das so nicht bestätigen.

Laut statista.com war der Krankenstand 2017 bei Arbeitnehmern bei 4,2 %. Bei 230 Arbeitstagen wären das nur 9,7 Krankentage. Immer noch hoch, aber deutlich niedriger als 15.


Handelsföderation
13.03.2018 11:56
Visit this user's website Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Karrieristen an der Macht Malone 6 890 17.04.2011 19:31
Last Post: Son Goku
  Wenn zu viel Macht... Unkas 0 504 19.02.2011 13:32
Last Post: Unkas
  Der Adel wieder zurück an der Macht oder nie Weg? Sir Norman 90 13,732 18.03.2010 12:31
Last Post: Globaltom
  Medien, Macht, Manipulationen........ Bulent Epikur 5 782 13.03.2010 12:11
Last Post: CrazyRacoon
  Schweinegrippe - Lasst ihr euch impfen? Unkas 35 2,145 04.11.2009 17:29
Last Post: Wsbg
  Der aktuelle Beziehungsstatus bei euch? Ethoss 26 1,751 24.03.2009 15:03
Last Post: Z. Beeblebrox

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: