Post Reply  Post Thread 
Pages (2): « First < Previous 1 [2] Last »

Zahlungsfunktion zwischen Staaten

Author Message
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,252
Words count: 538,938
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 193
Experience: 8960557
Glory Points: 1387
Medals: 35

Kalifornien
Shahistan XI
Shahistan X
Rothschild
Post: #11
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

Aber Ben, schau doch mal in meinen Haushalt. Ich habe eine dauerhafte Zahlung in Höhe von 1.125 Mrd. € angewiesen, mit dem Ziel innerhalb von 4 Quartalen 4.500 Mrd. € zu transferieren. In meinem Haushalt sind die auch so abgezogen worden. Bei Torgai ist nur leider nicht allzuviel angekommen. Einer von unseren Staaten müsste entschädigt werden, entweder habe ich zu viel gezahlt, oder Torgai hat zu wenig bekommen. Als SM ist das jetzt kein Drama, es eilt also nicht.

Mein Haushalt war zu jeder Zeit mehr als ausgeglichen, d.h. deine Begründung passt nicht. Schau dir mal bis Q55 die Zahlen an. Fest steht jetzt schon, dass Zahlungsfeature macht zicken und läuft nicht so, wie es soll. Entweder wird zu viel abgezogen (der 4-fache betrag pro Quartal) oder es kommt zu wenig an.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator
11.02.2019 00:36
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,252
Words count: 538,938
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 193
Experience: 8960557
Glory Points: 1387
Medals: 35

Kalifornien
Shahistan XI
Shahistan X
Rothschild
Post: #12
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

Es ist ärgerlich, dass das Zahlungsfeature anscheinend bei dauerhaften Zahlungen nicht richtig funktioniert. Ich wäre bereit, nochmal einen Praxistest mit Sable Zero zu machen, um das zu belegen. Torgai und ich haben beide einen Schaden durch diesen Bug, ihm fehlt das Geld in der Haushaltskasse, und mir fehlen die vereinbarten Zinszahlungen. Wobei ich mich frage, ob die Zinsen dann überhaupt korrekt gebucht werden.

Mein Vorschlag ist, dass wir alle 3 Zahlungsarten testen. Ich richte jeweils eine Zahlung über 1000 Mrd. € ein, an 3 verschiedene Weltstaaten, über jeweils 4 Quartale. Aus meinem Haushalt müssten dann innerhalb eines Jahres insgesamt 12.000 Mrd. € abgezogen werden, und dann pro Empfänger-Staat jeweils 4.000 € Mrd. € ankommen.

Und das hier

Quote:
Die dauerhaften Zahlungen müssten, wenn ich das richtig sehe, als Teil des Haushaltes jährlich sein. Das hieße, dass jedes Quartal nur etwa 281 Mrd. abgehoben und gutgeschrieben werden müssten.


Stimmt einfach nicht, das war auch früher klar, dass eine Zahlung jeweils pro Quartal gilt und im Budget "falsch" (d.h. nicht aufs Jahr hochgerechnet) angezeigt wird. Im Saldo der Ein- und Ausnahmen jedoch klar zu erkennen:

https://de.ars-regendi.com/jpbase.php?ty...&id=210390

Bei einem ausgeglichenen Haushalt sind innerhalb von 4 Quartalen meine Verbindlichkeiten um insgesamt ca. 4500 Mrd. € angestiegen, weil ich pro Quartal 1.125 € an Vernstetten überwiesen haben. In Vernstetten selbst ist aber nicht mal die Hälfte der Summe angekommen:

https://de.ars-regendi.com/jpbase.php?ty...&id=210385

Selbst bei einer Neuverschuldung von fiktiven 800 Mrd. (tatsächlich waren es viel weniger) hätte Torgais Schuldenstand in Q59 bei nicht mehr als 1.300 Mrd. liegen dürfen, tatsächlich waren es jedoch über 3.000 € Mrd.

Da intern natürlich viele Arbeiten anliegen, verstehe ich, wenn das keine Priorität hat. In dem Fall wäre es aber fair, entweder Sable Zero den zuviel gezahlten Betrag oder Vernstetten den zu wenig empfangenen Betrag zu erstatten, was in der Summe 2250 Mrd. € sein sollten (Ich bin für letzteres, weil das im Sinne des "Kreditvertrags" zwischen IBBC und Vernstetten ist). Das Bank-RP führe ich aus Liebhaberei fort, auch wenn es sinnfrei ist, wenn bei dauerhaften Zahlungen nur die Hälfte der Summe ankommt.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator

This post was last modified: 24.02.2019 20:29 by TheLastShah.

24.02.2019 20:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Benedikt Magnus
Kanzler der Monomentalrepublik
******


Posts: 1,754
Words count: 163,439
Group: Admin
Joined: Aug2012
Status: Offline
Reputation: 84
Experience: 58770
Glory Points: 1861
Medals: 48

BMTest5
Waschlappen
Norwegen
Zahlungstest1
Zahlungstest2
Post: #13
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

Zahlungstest1 zahlt ab dem nächsten Quartal Zahlungstest2 eine Summe von 100 Mrd. als regelmäßige Zahlung.
Beide Staaten befinden sich in Quartal 18, sind Industriemächte, haben alle Zitate unbeantwortet gelassen, die Aufgaben wurden deaktiviert und der Haushalt wird nicht verändert.

Wir werden also folgend die Zahlungsfunktion mit so gut wie keinen störenden Externalitäten beobachten können.

Der Test entspricht exakt dem Abschlusstest vor Einführung der neuen Zahlungsfunktion.

24.02.2019 21:40
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,252
Words count: 538,938
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 193
Experience: 8960557
Glory Points: 1387
Medals: 35

Kalifornien
Shahistan XI
Shahistan X
Rothschild
Post: #14
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

Notiz:
Q18

Staatsschulden -1.410,06 Mrd. €
Nominalzins 7,88 %
Zinszahlungen -105,22 Mrd. €
Neuverschuldung -161,26 Mrd. €

Zahlung pro Quartal 100 Mrd. €
Neuverschuldung pro Quartal: ca. 40 Mrd. €

Erwartungswert (Staatsschulden)

in Klammern tatsächliche Werte

Zahler
Q19 - Staatsschulden + Neuverschuldung + Zahlung = 1.550 Mrd. € (1.498,60)
Q20 = 1.690 Mrd. €
Q21 = 1.830 Mrd. € (1.677,82)
Q22 = 1.970 Mrd. € (1.768,31)

Empfänger
Q19 - Staatsschulden + Neuverschuldung - Zahlung = 1.350 Mrd. € (1.398,60)
Q20 = 1.290 Mrd. €
Q21 = 1.230 Mrd. € (1.372,10)
Q22 = 1.170 Mrd. € (1.356,63)

Die Werte müssen etwas abweichen, weil es jeweils einen Zinseffekt gibt, d.h. der Schuldenstand beim Zahler müsste etwas höher sein, und beim Empfänger etwas niedriger.



Nachtrag 1: 25.02.
Interessanterweise können wir hier sehen, dass genau die Hälfte der 100 Mrd. € abgezogen bzw. transferiert wurden (die 1,2 Mrd. Differenz in der Prognose sind der Rundungseffekt). Für Q22 müssten dann die Staatsschulden lauten

Zahler: ca. 1.770 Mrd. €

Empfänger: ca. 1.370 Mrd. €

Das würde erklären, warum in Vernstetten die Hälfte der 4500 Mrd. € angekommen ist, aber immer noch nicht warum in Sable Zero die volle Summe abgezogen wurde. Leider weiß ich nicht mehr, ob ich nicht statt Reparation Tribut oder Entwicklungshilfe ausgewählt habe, dass wäre der einzige weitere Faktor, der mir spontan einfallen würde.



Nachtrag 2: 27.02.

Q21
Zahler: 1.677,82
Empfänger: 1.372,10

Die Differenz sollte nach 3 Quartalen korrekterweise etwas über 600 Mrd. betragen (3*100 Mrd. Transfer), fälschlicherweise beträgt sie aber nur ~ 305 Mrd. €. Die Zahlen weichen etwas vom neu geschätzten Erwartungswert von vorgestern ab, dies liegt aber aufgrund der offensichtlichen Differenz nicht an den Zahlungen, sondern an den Haushaltsergebnissen, die besser ausfallen als erwartet und dadurch die Neuverschuldung reduziert haben.

Meine Vermutung an dieser Stelle - und da möge man mich gerne korrigeren: Ben ist ein unbedeutender kleiner Rechenfehler unterlaufen (Die Differenz muss immer dem Doppelten der Zahlung entsprechen). Morgen wird die Differenz 400 Mrd. € betragen, d.h. aber, dass nur 200 Mrd. € transferiert wurden, eine Summe die in gar keinem Fall Sinn ergibt (entweder 100 Mrd. € über 4 Quartale oder 400 Mrd. € über 4 Quartale).

Was immer noch nicht klar ist: Warum hat das bei SABLE ZERO - Vernstetten nicht so funktioniert. Ich hatte kein Projekt und keinen Krieg am laufen, und mein Haushalt war zum Zeitpunkt des Transfers (auch mit Zinszahlungen) ausgeglichen. Trotzdem ist in Vernstetten nur die Hälfte angekommen (was aufgrund des Fehlers auch stimmt), bei mir wurde aber der gesamte Betrag abgezogen. Ich bekräftige meine Vermutung, dass möglicherweise die Art der Zahlung entscheidend dafür ist, und schlage einen Test mit der Zahlungsart "Tribut" und "Entwicklungshilfe" vor.





Nachtrag 3:

Letzte Werte eingetragen.

Empfänger: 1.356,63
Zahler: 1.768,31

Differenz: 412 Mrd. € - sprich: es wurden innerhalb von 4 Quartalen 200 Mrd. € transferiert, und meine Ausgangshypothese damit bestätigt, dass nur 1/2 der angewiesenen Summe überwiesen wird. Warum in meinem Fall die beschriebene Anomalie vorliegt, ist weiterhin nicht klar.

Die Werte stimmen übrigens ziemlich exakt mit den Schätzwerten aus dem ersten Nachtrag überein, wie man sehen kann.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator

This post was last modified: 28.02.2019 00:56 by TheLastShah.

24.02.2019 21:55
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,252
Words count: 538,938
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 193
Experience: 8960557
Glory Points: 1387
Medals: 35

Kalifornien
Shahistan XI
Shahistan X
Rothschild
Post: #15
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

Jetzt ist geklärt (siehe Post oben), dass tatsächlich nur die Hälfte der angewiesenen Summe transferiert wird.

Unklar ist, warum im Fall von Sable Zero die gesamte Summe abgezogen wurde.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator
28.02.2019 00:58
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,252
Words count: 538,938
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 193
Experience: 8960557
Glory Points: 1387
Medals: 35

Kalifornien
Shahistan XI
Shahistan X
Rothschild
Post: #16
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

@Ben: Ich möchte dauerhafte Zahlungen einrichten bzw. empfangen. Soll ich jetzt erstmal den gewünschten Betrag x2 nehmen, da Stand jetzt nur 1/2 der angewiesenen Summe transferiert wird? Oder kommt da bald eine Änderung, und wir sollen noch mit den dauerhaften Zahlungen warten. Smile


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator
03.03.2019 15:54
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Benedikt Magnus
Kanzler der Monomentalrepublik
******


Posts: 1,754
Words count: 163,439
Group: Admin
Joined: Aug2012
Status: Offline
Reputation: 84
Experience: 58770
Glory Points: 1861
Medals: 48

BMTest5
Waschlappen
Norwegen
Zahlungstest1
Zahlungstest2
Post: #17
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

Nimm erst einmal die normale Summe.

04.03.2019 08:30
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,252
Words count: 538,938
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 193
Experience: 8960557
Glory Points: 1387
Medals: 35

Kalifornien
Shahistan XI
Shahistan X
Rothschild
Post: #18
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

Ich kaper den Thread für ein anderes (mögliches) Problem: https://de.ars-regendi.com/state/212245-.../show.html

Geldmenge ist plötzlich um 50% eingebrochen, man könnte also erwarten, dass die Matrix in den nächsten Tagen crasht. Ursache könnte eine hohe Zahlung sein, vllt in Kombination mit einem unglücklichen Zufallereignis. Was ist hier passiert?

Die Kreditmenge (=Geldmenge) geht bei einer Kredittilgungen aus eigenen Mitteln (= Steuereinnahmen über Ausgaben) zurück, um die Tilgungssumme, ggf. bereinigt um den Anteil der Staatsobligationen, die von Nicht-Inländer gehalten werden. Soweit logisch. Aber hier gab es keine höheren Einnahmen, die De-Leveraging gewirkt haben - das Geld kommt aus dem Ausland. Wenn überhaupt, dann hätte die Geldmenge steigen müssen (und das Kapital fallen), weil plötzlich alle inländischen Bondhalter das Nominal zurückgezahlt bekommen, sprich Pensionsfonds, Rentenversicherungen und Anleger plötzlich einen Haufen Geld auf ihre Konten überwiesen bekommen, und sich jetzt nach anderen produktiven Ablagemöglichkeiten umsehen müssen.

Auch habe ich es bisher nicht erlebt, dass Zahlungen Schwierigkeiten machen, anders als zB beim Grundeinkommen, wo man sensibel sein muss.

Am besten warten wir auf morgen, und schauen uns die Staatswerte an, vielleicht ist das nur eine temporäre Anomalie, die nicht zum Exitus führt Noplan darauf hinweisen wollte ich trotzdem vorsorglich


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator
09.03.2019 14:03
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 2,891
Words count: 405,306
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 201
Experience: 179819
Glory Points: 3342
Medals: 84

Hammerfest
Shenzhou
Tibit
Mongol Uls
Espana
Post: #19
RE: Zahlungsfunktion zwischen Staaten

TheLastShah Wrote:
Geldmenge ist plötzlich um 50% eingebrochen, man könnte also erwarten, dass die Matrix in den nächsten Tagen crasht. Ursache könnte eine hohe Zahlung sein, vllt in Kombination mit einem unglücklichen Zufallereignis. Was ist hier passiert?

@Extremismus: Vermutlich ein Effekt aus 2 verschiedenen Quellen. Die Beliebtheit insgesamt steigt, weil die Schulden abgebaut sind. Der Extremismus steigt, weil die Neuverschuldung ein Quartal lang auf einem Wert stand, der mehr als 3 mal so groß wie das BIP war.
Eine Interpretationsmöglichkeit wäre, dass die Mehrzahl der Bürger damit zufrieden ist, dass der Staatsbankrott abgewendet wurde. Diejenigen die davon jedoch profitiert haben (Banken, Unternehmen, private Gläubiger, ...) wurden schlagartig einer wichtigen Einnahmequelle beraubt, und sind entsprechend wütend ...

@Geldmenge: Schuldenabbau reduziert die Geldmenge, und das wird in Ars Regendi auch so simuliert. Ein Ursprung des Geldes (also ob die Quelle im In- oder Ausland liegt) wird mit Sicherheit nicht gemacht. Das würde eine komplexere Mechaniken erfordern.


Genaueres wird dir aber nur Malone sagen können.


富国強兵

Welt Essen
Xu Liu - President of the peoples republic of Shenzhou | Präsident der Volksrepublik Shenzhou
Kim Jong Boom - President of the peoples republic of Indochina | Präsident der Volksrepublik Indochina

This post was last modified: 10.03.2019 14:25 by MrProper.

10.03.2019 12:56
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (2): « First < Previous 1 [2] Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Anfragen zum zurücksetzen von Staaten MrProper 28 1,805 01.09.2018 08:23
Last Post: Malone
  Bug bei Zahlungen zwischen Allianzen TheLastShah 5 471 05.02.2018 01:59
Last Post: TheLastShah
  fehlende EP von ticklosen Staaten GeoW 8 874 12.08.2017 21:27
Last Post: MrProper
  Freigeld zerstört Staaten GeoW 11 1,193 08.03.2016 23:13
Last Post: TheLastShah
  1 Tick Staaten hängen Fingolfin 17 1,607 04.10.2015 23:43
Last Post: Sheep
  Keine Erfahungspunkte für ticklose Staaten? MrProper 3 744 20.06.2014 08:00
Last Post: optimus rex
  Fehler in der Staaten***** Irmi 6 796 02.04.2014 12:45
Last Post: Sheep
  Angreifbare Staaten nicht grün hergorgehoben. schari3 3 571 19.08.2013 23:39
Last Post: Sheep
  Nicht mehr existierende Staaten in der Länderbersicht Piranha 1 1,906 25.06.2013 23:11
Last Post: Sheep
  wehrpflicht in russland-staaten xaoc 7 1,607 26.10.2012 19:39
Last Post: Malone

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: