Post Reply  Post Thread 
Pages (3): « First [1] 2 3 Next > Last »

Zuviele Menschen

Author Message
Bitzoseq
Unregistered


Post: #1
Zuviele Menschen

Wenn es weniger Menschen gäbe, gäbe es für die Bösen auch nicht die Möglichkeit Profit zu machen, indem z.B. Löhne gedrückt werden, Staaten müssten nicht bestehen usw. Aber wie bekommt man das hin, wie will man die zukünftige Menschheit auf sagen wir 500 Millionen bringen, ohne Mord, ohne Geburtenverbote etc.?

25.03.2018 17:37
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,119
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 814
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #2
RE: Zuviele Menschen

Im ernst jetzt.
Von so 8 mia ( 8000 Mio) auf 500 Mio ? Kopfkratz
vermutlich gar nicht.

Wieso gleich so drastisch und nicht 2 mia etwa ?

Wie gewährleisten das es besser wird und nicht etwa
gut /böse vom verhältnis gleich bleiben .


Briefwähler
25.03.2018 19:29
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #3
RE: Zuviele Menschen

Nach und nach eine Abkehr von der Überbevölkerung, erst einmal müsste das Wachstum natürlich gestoppt werden.

Was deine Vermutung betrifft, es könnten gerade die Guten aussterben. -- die Bösen können ihre Ziele doch nur erreichen, wenn sie die Guten abhängig machen, von Staat, von behördlicher Willkür, von der Arbeitslosigkeit, der Wohnungslosigkeit...

Weißt du was ich meine?

Ich stelle mir mündige Bürger vor, geboren in eine starke Familie, geboren in eine bewährte Tradition, die selbstbewusst allen Widrigkeiten mit starker Hand und geerdetem Fuß entgegnen. Diese lassen sich nicht von bösen Menschen verführen.
Hat der Böse erst Milliarden von Menschen, die vielleicht andere Moralische Vorstellungen haben, die aber existentiell abhängig vom Bösen sind, bekommt und behält er erst Macht.

25.03.2018 20:14
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,119
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 814
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #4
RE: Zuviele Menschen

Bitzoseq Wrote:
Nach und nach eine Abkehr von der Überbevölkerung, erst einmal müsste das Wachstum natürlich gestoppt werden.

Ein ehrbares Zeil . daß nur bisher niemad erreicht hat.
Keine brau8chbaren Lösungen parat hatte.

Quote:
Was deine Vermutung betrifft, es könnten gerade die Guten aussterben. -- die Bösen können ihre Ziele doch nur erreichen, wenn sie die Guten abhängig machen, von Staat, von behördlicher Willkür, von der Arbeitslosigkeit, der Wohnungslosigkeit...

Falsch . Ich sagte was wenn beide gleichbleiben im Verhältnis,
also keiner von beiden Ausstirbt. Dann spielt das vieleicht keine
Rolle wieviele menschen es gibt. Abseits davon , das
Gut und Böse interpretationssache sind.

Quote:
Weißt du was ich meine?

Ich stelle mir mündige Bürger vor, geboren in eine starke Familie, geboren in eine bewährte Tradition, die selbstbewusst allen Widrigkeiten mit starker Hand und geerdetem Fuß entgegnen. Diese lassen sich nicht von bösen Menschen verführen.
Hat der Böse erst Milliarden von Menschen, die vielleicht andere Moralische Vorstellungen haben, die aber existentiell abhängig vom Bösen sind, bekommt und behält er erst Macht.

Das ist alles sehr relartiv.
Wann ist der Bürger mündig ?
Wann ist eine Famuilie stark und nicht von
veralteten Traditionen geschwächt ?
Wie definiere ich hier , "das Böse " , gibt es überhaut
ein Böses und nicht 100 , 1000 verschiedene ?


Briefwähler

This post was last modified: 11.06.2018 13:28 by Globaltom.

25.03.2018 20:47
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Regent
Who is Regent?
**


Posts: 3,076
Words count: 133,264
Group: Premium
Joined: May2010
Status: Offline
Reputation: 68
Experience: 2920
Glory Points: 260
Medals: 7

Post: #5
RE: Zuviele Menschen

Globaltom Wrote:

Bitzoseq Wrote:
Nach und nach eine Abkehr von der Überbevölkerung, erst einmal müsste das Wachstum natürlich gestoppt werden.

Ein ehrbares Zeil . daß nur bisher niemad erreicht hat.
Keine brau8chbaren Lösungen parat hatte.


Definiere "brauchbar". Mir fallen von einem Atomkrieg zu einem Genozid bis zu (künstlichen) Seuchen viele "brauchbare" Lösungen ein. Human sind die meisten nicht.


“You don't get to choose not to pay a price, you only get to choose which price you pay”
25.03.2018 23:04
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #6
RE: Zuviele Menschen

Man könnte finanzielle und soziale Anreize schaffen, die Kinderlose Paare bevorzugen. Des weiteren scheint mir eine merkbare Meinungsmache gegen viele Kinder, wie sie in Deutschland bereits besteht, nicht falsch.

Aber das kratzt nur die Sache, und ich weiß dass das von vielen als Rassismus gewertet werden wird, das Eigentliche Problem sind die Schwellen und Entwicklungsländer, hier müssen die Anreize für Kinderlosigkeit geschaffen werden, allerdings ohne dabei Frauen zu schädigen, die Kinder haben -- vielleicht ist auch das ein zu großer Eingriff in die Wirtschaft... Die Ächtung von Kinderreichtum, müsste schon in junge Kinder eingesät werden. Fragt sich nur, von wem, und ist das moralisch Vertretbar.

26.03.2018 10:32
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,119
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 814
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #7
RE: Zuviele Menschen

Regent Wrote:

Globaltom Wrote:

Bitzoseq Wrote:
Nach und nach eine Abkehr von der Überbevölkerung, erst einmal müsste das Wachstum natürlich gestoppt werden.

Ein ehrbares Zeil . daß nur bisher niemad erreicht hat.
Keine brau8chbaren Lösungen parat hatte.


Definiere "brauchbar". Mir fallen von einem Atomkrieg zu einem Genozid bis zu (künstlichen) Seuchen viele "brauchbare" Lösungen ein. Human sind die meisten nicht.

Du würdest nicht brauchbar in " " setzen wenns so wäre .
A bomben oder Seuchen sind nicht gezielt genug um bestimmte
Teile gezielt "auszulöschen" . Genauso könnten dabei alle oder
"zuwenige" sterben.


Bitzoseq Wrote:
Man könnte finanzielle und soziale Anreize schaffen, die Kinderlose Paare bevorzugen. Des weiteren scheint mir eine merkbare Meinungsmache gegen viele Kinder, wie sie in Deutschland bereits besteht, nicht falsch.

Aber das kratzt nur die Sache, und ich weiß dass das von vielen als Rassismus gewertet werden wird, das Eigentliche Problem sind die Schwellen und Entwicklungsländer, hier müssen die Anreize für Kinderlosigkeit geschaffen werden, allerdings ohne dabei Frauen zu schädigen, die Kinder haben -- vielleicht ist auch das ein zu großer Eingriff in die Wirtschaft... Die Ächtung von Kinderreichtum, müsste schon in junge Kinder eingesät werden. Fragt sich nur, von wem, und ist das moralisch Vertretbar.


Du siehst es ja selber. Damit es moralisch ( was das auch immer hier heißen mag) vertretbar ist müßtest so vieles beachten , daß kaum etwas bleibt.

Auch ist die frage ob verringerung der bevölkerung alleine die Lösung ist,
oder ob Probleme wie überalterung oder Frauenmangel wie er etwa
in Indien China oder Japan hier überwiegen.
Auch gehst du davon aus mit der Veringerung der Zahl die Gesellschaft besser wird, nur ist das Sicher ? Nicht wirklich.


Briefwähler

This post was last modified: 11.06.2018 13:29 by Globaltom.

26.03.2018 15:08
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #8
RE: Zuviele Menschen

Zum ersten Satz: Es betrifft uns A weil auf uns Teile der Menschen als Flüchtlinge erreichen, B weil diese Menschen, wollen sie den selben Lebensstandart haben wie ein Mensch der Ersten oder zweiten Welt, für mangelnde Ressourcen sorgen. Aus diesem Grund halte ich es für Vertretbar, dass sich der globale Norden in die Köpfe des Südens pflanzt. Oder nicht? Aber bitte mit Begründung.Cool

Zweiter Abschnitt: Meine Begründung für diese Sichtweise habe ich bereits im Ausgangspost geliefert, deine Sicht kann ich noch nicht ganz herauslesen, kannst du das etwas ausführen?

26.03.2018 20:23
Quote this message in a reply
~Seeckt~
Unregistered


Post: #9
RE: Zuviele Menschen

Du könntest ja den Anfang machen!

Manchmal braucht es nur einen, der Anfängt. Ähnlich, wie im Film „Das Glücksprinzip“.

Zieh zum Beispiel nach Sierra Leone und vermehre dich einfach nicht mehr. Vielleicht nehmen sich die Menschen ein Beispiel? So kommt man vollkommen ohne Genozid aus. Smile

Für den Fall, dass es nicht klappt, ist Sierra Leone durch seine Putsch-Geschichte auch geeignet, einfach mal die Sache mit dem Genozid zu versuchen. Machete in die Hand und los geht’s... wirkt Wunder. Auch da machen über kurz oder lang mehrere Menschen mit.

Natürlich könnte man die Überbevölkerung auch total in den Griff bekommen, indem man einen neuen „Way of Life“ bestreitet. Lasst uns alle schwul werden. Oder lesbisch. Oder was auch immer. Wir sollten uns aber irgendwo einen Merkzettel schreiben, wieder mit der Reproduktion zu beginnen, wenn wir eine kritische Masse unterschreiten.

Wobei es dem Planeten wohl auch Hupe wäre, wenn wir das vergäßen....


Irgendwie gefällt mir aber die Idee, dass Du mit gutem Beispiel voran gehst. Menschen stehen auf Beispiele! Wenn du magst, organisiere ich eine Spendenaktion für die Überfahrt. Pfeif

Wie um alles in der Welt kommt man auf die Hypothese, das Böse würde mit weniger Menschen quasi aussterben?! Das ist ja keine Frage der Quantität! Das ist ne Frage der Einstellung. Und die ändert man nicht so schnell. Die Menschheit hatte weiß Gott lange genug Zeit.

26.03.2018 20:35
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,119
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 814
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #10
RE: Zuviele Menschen

Bitzoseq Wrote:
Zum ersten Satz: Es betrifft uns A weil auf uns Teile der Menschen als Flüchtlinge erreichen, B weil diese Menschen, wollen sie den selben Lebensstandart haben wie ein Mensch der Ersten oder zweiten Welt, für mangelnde Ressourcen sorgen. Aus diesem Grund halte ich es für Vertretbar, dass sich der globale Norden in die Köpfe des Südens pflanzt. Oder nicht? Aber bitte mit Begründung.Cool

Zweiter Abschnitt: Meine Begründung für diese Sichtweise habe ich bereits im Ausgangspost geliefert, deine Sicht kann ich noch nicht ganz herauslesen, kannst du das etwas ausführen?


Wie jetzt willst du "das böse " , die Überbevölkerung oder einfach nur Flüchtlinge reduzieren ?

Lies einfach meine Posts nochmal .
Ich finde schlicht du überspitz an manchen Punkten Kolossal
etwa von 8 mia auf 500 Mio reduzieren zu wollen , was
ist daran tolles aus dem Norden?
Ich sehe in deinen Posts schlicht kein Rechtes Maß .

Ebenso ist es bezeichnend , daß offenbar nicht nur ich nicht
nachvollziehen kann wieso das Böse ( was sollen das sein).
weniger wird mit weniger Menschen das Gute ( was auchimmer)
eher gleich bleiben soll .Noplan


Briefwähler

This post was last modified: 26.03.2018 22:38 by Globaltom.

26.03.2018 22:38
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (3): « First [1] 2 3 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Aus für die Menscheit durch das aus für Menschen? Titian 65 36,176 19.07.2010 18:51
Last Post: Wildentum
  Eine Erde ohne Menschen Titian 16 2,061 02.11.2009 03:18
Last Post: Smurfy
  Hat der Kapitalismus die Menschen des ehemaligen Ostblocks glücklicher gemacht? BruceLee 35 4,563 16.08.2009 10:04
Last Post: Heresh Amar
  Erster direkte Vorfahre der Menschen und Affen entdeckt ! Ethoss 51 5,704 27.05.2009 12:19
Last Post: Maple
  Darf man Menschen zu ihrer körperlichen/geistigen Gesundheit zwingen? BruceLee 42 4,783 11.05.2009 22:02
Last Post: BruceLee

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: